Forex App: Mobile Trading mit Android und iOS

Testsieger in der Kategorie: Forex
Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
JETZT BEIM FOREX TESTSIEGER ANMELDEN

Mobile Anwendungen sind aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen Mobilgeräte, um Musik zu hören, erledigen Bankgeschäfte vom Smartphone aus oder setzen Apps ein, um unsere Sportaktivitäten zu dokumentieren. Auch beim Handel mit Devisen spielen Apps mittlerweile eine große Rolle. Nahezu jeder Broker stellt seinen Kunden eine solche Anwendung zur Verfügung. Eine Forex App hat dabei vor allem ein Ziel: sie soll dem Nutzer einen komfortablen und flexiblen Handel ermöglichen. Welche Funktionen und weiteren Vorteile Trading Apps aufweisen und was Trader bei der Nutzung der mobilen Anwendungen beachten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

  • Viele Broker stellen ihren Kunden heute Forex Apps zur Verfügung.
  • Die mobilen Anwendungen bringen zahlreiche Vorteile und Funktionen mit.
  • Die Trader haben ihre Positionen stets im Blick und können schnell auf Marktveränderungen reagieren.
  • Auch diverse Orderzusätze und Chart-Analysen sind möglich.
Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/

Was ist der Devisenhandel?

Bevor wir näher auf die mobilen Anwendungen für den Devisenhandel eingehen, wollen wir zunächst klären, was der Währungshandel (auch Forex-Trading oder FX-Handel) eigentlich ist. Bei dem Forex-Markt handelt es sich um einen der am stärksten gehandelten Märkte weltweit. Privatkunden, Organisationen und Unternehmen tätigen hierüber Geschäfte, genauer gesagt tauschen sie unterschiedliche Währungen. Der Forex-Markt befindet sich nicht an einer Börse oder in einer zentralen Lage. Somit ist er rund um die Uhr geöffnet.

So funktioniert der Forex-Handel

Der Forex-Handel bietet Tradern die Möglichkeit, Kursschwankungen in verschiedenen Währungen positiv für sich zu nutzen. Dabei werden die Währungen stets paarweise gehandelt. Ein weltweit bekanntes Beispiel ist das Währungspaar EUR/USD. Die Trader spekulieren darauf, in welche Richtung sich der Kurs einer Währung gegenüber der anderen Landeswährung entwickeln wird, also ob er steigt oder fällt, und eröffnen eine entsprechende Position. Die erste Währung ist hierbei die „Basiswährung“. Die zweitgenannte Währung wird „Gegenwährung“ genannt. Wenn der Händler also bei dem Paar EUR/USD etwa der Ansicht ist, dass EUR gegenüber USD steigen wird, so geht er „long“, und kauft das Währungspaar. Glaubt er hingegen, dass EUR gegenüber USD fallen (oder USD gegenüber EUR steigen) wird, so geht er „short“, und verkauft das Währungspaar. Wenn er richtig lag, hat er einen Gewinn erzielt. Anderenfalls hat er einen Verlust gemacht.

XTB Demokonto

Den Forex-Handel kostenlos mit dem XTB Demokonto testen

Forex Trading Apps: Welche Vorteile bieten die mobilen Anwendungen?

Ähnlich wie im privaten Bereich wollen die Menschen auch beim Forex-Trading zunehmend flexibel und ortsunabhängig agieren. In einem liquiden Markt wie dem Devisenmarkt sind es manchmal Sekunden, die über den Erfolg oder Misserfolg von Investitionen entscheiden können. Innerhalb weniger Minuten können sich zahlreiche Handelsmöglichkeiten ergeben. Um entsprechend schnell auf Marktveränderungen reagieren zu können, müssen Trader stets gut informiert sein und zum Teil viele Stunden am eigenen Computer verbringen. Wer diese Zeit nicht aufbringen kann, aber dennoch aktiv handeln möchte, kann eine Forex App einsetzen. Diese ermöglicht es den Händlern, praktisch zu jeder Zeit und von jedem Ort auf die Handelskonten zuzugreifen, Positionen und Hebel zu verändern sowie zahlreiche weitere Einstellungen vorzunehmen.

Moderne Apps erleichtern das Trading

Eine Trading App kann dabei helfen, vielversprechende Kursentwicklungen frühzeitig zu erkennen und Handelschancen zu nutzen, egal wo sich der Trader augenblicklich befindet. Auch das eigene Konto kann mit einer mobilen Anwendung aufgerufen und verwaltet werden. Mit wenigen Fingertips lassen sich Positionen eröffnen, ändern und schließen. Daneben warten viele Apps mit weiteren Funktionen auf. So können zum Beispiel Chart-Analysen durchgeführt, Orderzusätze genutzt oder Watchlisten angelegt werden. Für die Analysen stellen die Broker wiederum zahlreiche Indikatoren zur Verfügung. Zu beachten ist, dass nicht jeder Broker seinen Kunden bei den mobilen Anwendungen den gleichen Leistungsumfang bereitstellt. Um erste positive Forex App Erfahrungen zu sammeln, empfiehlt es sich, im Vorfeld einen Anbieter-Vergleich durchzuführen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/

Die Funktionen einer Forex App im Demokonto testen

Trader, die auf der Suche nach einem neuen Broker sind, haben die Möglichkeit, den Service und die Handelsplattform des Anbieters mit einem Demokonto kennenzulernen und die Finanzprodukte zu testen. Viele Anbieter stellen ihre Testkonten gebührenfrei und teilweise sogar zeitlich unbegrenzt zur Verfügung. Ein Demokonto ermöglicht es den Nutzern auch, die App eines Brokers über die Demoversion auszuprobieren. Der Handel im Demokonto erfolgt unter realen Marktbedingungen, so dass alle Services auch für die angebotene Trading App gilt. So ist es möglich, auch sämtliche Funktionen der mobilen Anwendung unverbindlich zu testen. Auf diese Weise können Trader ohne Risiko ihre ersten Erfahrungen mit Apps sammeln und sich einen Eindruck darüber verschaffen, was sie nach der Anmeldung bei dem Broker erwartet.

Forex App Bonus

Gibt es einen Forex App Bonus? Für die Verwendung einer Trading App für den Devisenhandel erhalten Trader in der Regel keinen Bonus von einem Broker. Jedoch können die mobilen Anwendungen zumeist kostenlos aus einem Online-Store (z. B. Google Play) heruntergeladen und mit einem Mobilgerät genutzt werden. Darüber hinaus ist es je nach Anbieter möglich, alternativ zum PC über die Mobile App ein Handelskonto zu eröffnen. Steht mit der Neueröffnung eines Livekontos ein Bonus in Verbindung, so erhält der neue Kunde diesen anschließend gutgeschrieben. Ein „Bonus“ kann aber auch sein, dass die App eines Anbieters zahlreiche Zusatzfunktionen bietet, die andere Anwendungen möglicherweise nicht vorweisen können. Je nach Anbieter können die Applikationen etwa mit besonderen Features ausgestattet sein, wie zum Beispiel „Garantierter Stop“.

Welchen Funktionsumfang sollte eine Forex App bieten?

In den letzten Jahren hat der mobile Handel immer mehr an Bedeutung gewonnen. Damit verbunden sind Forex Apps automatisch zu einem festen Bestandteil des Devisenhandels geworden. Bei der Auswahl eines Anbieters stellen sie häufig ein wichtiges Kriterium dar. Neben Fragen zum Broker sowie dessen Service und Konditionen, geht es damit in einem Forex Broker Vergleich auch um die Frage, welche Funktionen die Trading-Applikation aufweist.

XTB Handelsplattform

Die XTB App bietet einen umfangreichen Leistungsumfang

Umfangreiche Handelssoftware oder einfaches Tool?

Eines vorweg: Nicht jeder Broker stellt seinen Kunden eine Forex App zur Verfügung. Viele Anbieter haben sich den heutigen Wunsch der Trader, jederzeit flexibel handeln zu können, aber bereits zu Herzen genommen. Sie bieten eigens konzipierte Applikationen an, die die Nutzer kostenlos auf ihre mobilen Endgeräte herunterladen und installieren können. Der Funktionsumfang kann dabei stark variieren. Während es sich bei einer Anwendung praktisch um eine komplett funktionsfähige Handelsumgebung handelt, ist die App eines anderen Brokers lediglich ein abgespecktes Tool. Bestenfalls bietet eine mobile Anwendung die gleichen Funktionen, die den Tradern auch beim Handel über den Computer zur Verfügung stehen.

Eine App für den Handel mit Devisen sollte insbesondere folgende Funktionen aufweisen:

  • Zugriff auf alle Analyse-Tools
  • Zugriff auf sämtliche Auftrags- bzw. Handelsarten
  • Echtzeit-Kursversorgung
  • Einsatz der verfügbaren Orderlimits bzw. Orderzusätze
  • Empfang von Wirtschaftsnews

Ein schneller Login in das eigene Handelskonto und die Nutzung aller zur Verfügung stehenden Features sollten selbstverständlich sein. Letztendlich sind also Funktion und Übersichtlichkeit wichtig.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/

Installation und Einrichtung einer Trading App

Im privaten wie im geschäftlichen Bereich haben mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets einen festen Platz gefunden. Zahlreiche Tätigkeiten, angefangen beim Streaming über Banking bis hin zum Gaming, werden mit Mobilgeräten durchgeführt. Somit liegt es nahe, dass auch Trader heute mit Hilfe einer App auf ihre Handelskonten zugreifen können, um jederzeit von unterwegs Devisen zu handeln. Viele Broker bieten eine solche Anwendung mittlerweile an, die Kunden kostenlos bei Google-Play oder einem anderen Online-Store herunterladen können, um ihre eigenen Forex App Erfahrungen zu sammeln.

Android, iOS und Windows Apps

Einige Unternehmen dominieren heute den Markt für die mobilen Betriebssysteme. Dazu zählen Android (Google), iOS (Apple) und das Betriebssystem für windowsbasierte Geräte. Die drei Betriebssysteme sind auf dem Großteil der heute nutzbaren Mobilgeräte installiert. Da sich die jeweiligen Apps nicht beliebig auf jedem Gerät installieren lassen, stellen die Broker für jedes Betriebssystem eine passende App zum Download zur Verfügung. Mittlerweile gibt es zudem eine Mobile App für Windows 10.

Download und Installation per Mausklick

Vielfach stellen die Anbieter auf ihren Webseiten bereits Links bereit, über die die Nutzer zum jeweiligen Online-Store gelangen. Dort können sie die passende App für ihr Gerät herunterladen. Die Installation erfolgt anschließend zumeist automatisch und lässt sich einfach durchführen. Je nach App können schließlich individuelle Einstellungen vorgenommen werden, die den Handel mit den Währungspaaren erleichtern. Im Idealfall können die Trader über die App auf sämtliche Indikatoren, Orderzusätze und weitere Features zugreifen.

XTB echte Aktien Investition

Auch der Aktienhandel kann bei XTB per App stattfinden

Banking: Geld ein- und auszahlen per App

Um mit Devisen handeln zu können, benötigen Trader ein bestimmtes Kapital. Bei keinem Broker ist es möglich, Positionen ohne Geld zu eröffnen. Für Ein- und Auszahlungen stellen die Anbieter ihren Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu zählen in der Regel:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • E-Wallets wie Skrill oder Neteller
  • Onlinebezahldienste wie PayPal

Besonders die Möglichkeit, über eine Forex App PayPal Überweisungen vornehmen zu können, erfreut sich bei Tradern großer Beliebtheit. Gleiches gilt für die Online-Dienste Neteller und Skrill. Der Grund: Die Services punkten in Bezug auf den Komfort und die Geschwindigkeit, mit der die Zahlungen erledigt werden. Letztere werden von Brokern bislang häufiger angeboten. PayPal oder auch Paysafecard sind indes seltener zu finden. Die Auszahlung von Guthaben erfolgt zumeist bei einem Broker über denselben Weg, der von dem Trader auch für Einzahlungen gewählt wurde.

Hinweis: Nicht alle Anbieter stellen Onlinebezahldienste wie Skrill, Neteller oder PayPal als Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wer auf die Nutzung dieser Dienste großen Wert legt, sollte bei der Suche nach einem geeigneten Broker auf dieses Kriterium besonders achten. Auch mögliche Gebühren, die für Ein- und Auszahlungen mit den verschiedenen Zahlungsvarianten erhoben werden, sollten dabei berücksichtigt werden. Kosten für eine Währungsumrechnung müssen dann beachtet werden, wenn das Forex Handelskonto nicht in Euro, sondern zum Beispiel in US-Dollar geführt wird.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/

Häufig gestellte Fragen zu Apps für den Forex-Handel

Muss sich ein Trader für die Verwendung der App legitimieren?

Die Nutzung einer Trading App steht immer in Verbindung mit einem Handelskonto. Um dieses verwenden zu können, muss sich ein Trader bei der Kontoeröffnung legitimieren. Dann erst kann auch die dazugehörige App des Brokers genutzt werden. Je nach Anbieter ist es aber auch möglich, zuerst die App zu installieren und dann bzw. darüber ein Livekonto zu eröffnen. In diesem Fall erfolgt die Legitimation im Anschluss.

Stehen den Kunden die Apps für den Devisenhandel kostenlos zur Verfügung?

In der Regel bieten die Broker ihre mobilen Anwendungen kostenlos an. Dies trifft sowohl auf den Download als auch auf die Installation und Anmeldung zu. Kosten, die in Bezug auf die App-Nutzung entstehen, beziehen sich auf die Internetverbindung, für die der Nutzer eines mobilen Endgerätes bezahlen muss. Diese sind abhängig vom gewählten Standort und Tarif. Achtung: Bei einem Auslandsaufenthalt können die Gebühren recht hoch ausfallen.

Ist jede App mit jedem mobilen Betriebssystem kompatibel?

Nein, dies ist nicht der Fall. Aus diesem Grund stellen die Broker für die bekanntesten Betriebssysteme Android und iOS sowie für windowsbasierte Geräte Apps zur Verfügung. Ein Blick auf die Systemanforderungen genügt, um herauszufinden, ob eine App für die installierte Version des Betriebssystems des Mobilgerätes passt.

Müssen Gewinne, die über die App erzielt wurden, versteuert werden?

Gewinne werden immer über das Handelskonto generiert, unabhängig davon, ob dieses über den Computer oder ein Smartphone geführt wird. Kapitalerträge müssen in Deutschland immer versteuert werden (Abgeltungssteuer).

XTB Auszeichnungen

Die App unseres CFD- und Forex Testsiegers überzeugt durch seine Funktionalität

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com/

Fazit: Mit der Forex App jederzeit mobil Devisen handeln

Depot TestIn der heutigen digitalen Welt genügt es vielen Tradern nicht mehr, nur über ihren PC Devisen zu handeln. Das Stichwort in diesem Zusammenhang lautet: Flexibilität. Viele Tätigkeiten werden im Alltag über das Smartphone und mobile Apps erledigt. Auch für den Handel mit Devisen stehen entsprechende Applikationen zur Verfügung. Beim Forex-Trading können Minuten oder Sekunden über Gewinn und Verlust entscheiden. Mit einer Forex App sind die Trader in der Lage, sich jederzeit in ihre Handelskonten einzuloggen und Handelschancen zu nutzen. Zwar bieten noch nicht alle Broker Apps für den Handel an. Bei vielen Anbietern stehen mittlerweile jedoch mobile Anwendungen für verschiedene Betriebssysteme, wie Android und iOS, zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Zu beachten ist hierbei, dass die Apps je nach Anbieter unterschiedliche Funktionen besitzen. Während die einen Apps etwa die gleichen Funktionen aufweisen, die den Tradern auch bei der Verwendung über den Computer zur Verfügung stehen, warten andere mit diversen Zusatzfeatures, Indikatoren und Orderzusätzen auf. Dementsprechend kann es lohnenswert sein, einen Anbieter-Vergleich durchzuführen und auch einen Blick auf das Thema „Mobiles Trading“ zu werfen. Wer bislang noch keine Forex App Erfahrungen gesammelt hat, kann die Funktionen der mobilen Anwendung in der Regel auch über das Demokonto eines Brokers testen.

Testsieger in der Kategorie: Forex
Besonderheiten von XTB:
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Mehr als 50 handelbare Währungspaare
JETZT BEIM FOREX TESTSIEGER ANMELDEN