FinmaxFX Erfahrungen – Alle Infos und Fakten im FinmaxFX Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 17.02.2021

FinmaxFX gehört zu den Online CFD Brokern, von denen wir uns vor dem Test interessante Features versprechen. Schließlich hat der Broker bereits 2015 seine Pforten für Anleger geöffnet. Außerdem erstreckt sich die Auswahl bei den Handelsarten auf ein breites Spektrum – angefangen von Aktien über Währungen bis zu Kryptocoins. Im Broker Test muss sich FinmaxFX in verschiedenen Kategorien unserem kritischen Blick stellen. Schafft der Anbieter beim Kundendienst das Kunststück und zieht der Konkurrenz davon? Wichtige Fakten und Infos rund um den CFD Broker gibt’s im Testbericht einfach zum Nachlesen.

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

FinmaxFX Erfahrungen: Pro und Contra auf einen Blick

Pro:

  • Knapp 400 CFDs auf Aktien, Indizes & Co.
  • Handel ohne Orderprovision
  • Handelsplattform basierend auf MT5
  • Education Center mit umfassenden Inhalten
  • Finanznachrichten und Marktanalysen

Con:

  • Gebühren für Auszahlungen
  • Hohe Mindesteinzahlung für Standardkonto

Das Handelsangebot: Unsere FinmaxFX Erfahrungen

Depotvergleich.com Icon VerbrauchertippsIm Test steht das Handelsangebot klar an erster Stelle auf unserer Liste. Als Testkriterium sagt dieser Bereich viel über die Qualität des Online Brokers aus. FinmaxFX ist ein reiner CFD Broker, der keinen klassischen Wertpapierhandel anbietet. Das Angebot erstreckt sich auf ein breites Portfolio verschiedener Assetklassen – wie:

  • Aktien
  • Indizes
  • Kryptowährungen
  • Rohstoffe
  • Forex.

Damit deckt der Broker wichtige Handelsarten ab. Für Anleger bietet sich die Chance, mit FinmaxFX unterschiedliche Anlagestrategien zu realisieren.

Starker Fokus auf Aktien CFDs

Im FinmaxFX Broker Test fällt uns auf, dass der Anbieter den Fokus sehr stark auf Aktien richtet. Gehandelt werden Differenzkontrakte auf Blue Chips wie BMW oder Apple und Facebook. Unternehmen, die in den letzten Jahren zu starken Wachstumskandidaten gezählt haben. Eine komplette Übersicht aller handelbaren Assets gibt’s entweder direkt über den Tradingdesk. 

Alternativ kann sich jeder interessierte Anleger auch über die Website von FinmaxFX zu den Handelswerten und Handelszeiten informieren. Wichtig: Im Handel mit CFDs werden keine Wertpapiere im herkömmlichen Sinn getradet. Anleger partizipieren an der Kursentwicklung – und können long oder short gehen. Dividendenzahlungen spielen daher hier keine Rolle.

Finmax Handelsangebot

Hebel auf CFDs bis 1:200

In der EU gilt für Retail-Kunden eine Deckelung der Hebelprodukte. Seit 2018 die ESMA zu diesem Instrument für die Regulierung auch der Differenzkontrakte gegriffen hat, sind CFDs für spekulativ aufgestellte Trader weniger interessant. FinmaxFX legt hier einen riesigen Vorteil in die Waagschale. Durch den Geschäftssitz außerhalb der EU ist der Broker nicht an die Beschränkungen beim Hebel gebunden. Entsprechend hoch fallen die verfügbaren Hebel aus. Im Test machen wir die Erfahrung, dass Anleger bei FinmaxFX mit bis zu 1:200 als Leverage handeln können. 

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

Die Handelskosten: Keine Orderprovision bei FinmaxFX

Wertpapierhandel gibt’s nicht kostenlos. Auch bei FinmaxFX muss der Betrieb des Tradingsdesks irgendwie bezahlt werden. Anleger sind es – im klassischen Aktienhandel – gewohnt, Orderprovisionen zu zahlen. Solche Gebühren fallen bei FinmaxFX weg. Was Trader im Auge behalten müssen, sind:

  • Spread
  • Overnight-Zuschläge
  • Gebühren für Abhebungen usw.

Spread ab 1 Pip bis 3 Pips 

Depotvergleich.com Icon GebührenDer Spread wird ab 1 Pip bis 3 Pips berechnet. Hier macht sich zum ersten Mal bemerkbar, dass FinmaxFX mit unterschiedlichen Kontomodellen arbeitet. Besonders günstige Handelskonditionen erhalten Anleger im VIP Konto. Alle andere Trader müssen etwas tiefer in die Tasche greifen. Neben dem Spread – also der Differenz zwischen dem Buch- und Briefkurs – sind die Zuschläge für alle Positionen relevant, die über Nacht gehalten werden. 

Hierbei handelt es sich unter den CFD Brokern allerdings um eine gängige Praxis. Die Zuschläge sind aber nur ein Grund, warum solche Positionen Risiken haben. Startet der Handel nicht direkt zum Schlusskurs, sondern hat es über Nacht Schwankungen gegeben, drohen herbe Verluste. Selbst ein Stop Loss kommt hier an seine Grenzen.

Gebühren für Auszahlungen und bei Inaktivität

Ein Bereich ist uns im Test besonders aufgefallen – die Auszahlungspolitik. An dieser Stelle muss sich der Anbieter Kritik gefallen lassen. Hintergrund: Bei FinmaxFX werden Gebühren auf Auszahlungen erhoben. Es bleibt hier leider nicht beim Einzelfall – sprich der Broker erhebt Entgelte auf viele Zahlungsmethoden. Wie hoch sind die Kosten? Bei E-Wallets werden zwischen 2 Prozent bis 3 Prozent an Gebühr erhoben.

Auszahlungen über Kryptowährungen sind noch einmal deutlich teurer. Ebenfalls sehr teuer sind Auszahlungen auf das Bankkonto. Wer sich Geld per Überweisung auszahlen lassen will, muss 25 Euro an Gebühr in Kauf nehmen. Im direkten Vergleich mit anderen Brokern deutlich zu viel. Auffällig auch das Verhalten von FinmaxFX im Hinblick auf inaktive Konten. Klar, Broker haben Interesse an Anlegern, die regelmäßig traden. Nach 2 Monaten bereits 80 Euro Strafgebühr zu verlangen ist – basierend auf unseren Praxiserfahrungen – doch etwas ungewöhnlich.  

Finmax Kosten

Konten & Accounts: Die Handelskoten bei FinmaxFX

Depotvergleich.com Icon UmzugKlassische Retail-Broker für den klassischen Wertpapierhandel bieten verschiedene Aktiendepots als Verwahrstelle für Aktien, Fonds oder Anleihen. Die Kosten und Leistungen unterscheiden sich – so die Praxiserfahrungen – deutlich. Speziell anspruchsvolle Anleger werden schnell zur Kasse gebeten. FinmaxFX macht hier keine Ausnahme, auch wenn die Handelskonten kein klassisches Wertpapierdepot sind.

Der CFD Broker arbeitet mit mehreren Handelskonten, die sich in grundlegenden Funktionen eigentlich nicht unterscheiden. Was auffällt: Sowohl beim Hebel als auch den verfügbaren Handelsarten sind die verschiedenen Accounts identisch. Wirkliche Unterschiede gibt es beim Spread, der Schnelligkeit für die Bearbeitung einer Auszahlung oder den Bonusangeboten. Erwartungsgemäß kommen die Premium-Konten an dieser Stelle besonders gut weg. Beispiel Spread: Während bis zum Premium Konto jeder Trader ab 3 Pips Spread in Kauf nehmen muss, verringert sich das Ganze im VIP Konto auf ab 1 Pip.

Bei den Auszahlungen werden Anfragen von Tradern mit Micro Konto innerhalb von 48 Stunden bearbeitet. VIP Anleger schließen den Auszahlungsprozess mit 5 Stunden deutlich schneller ab. Eine solche Praxis fällt im Broker Test auch bei anderen Anbietern auf.

FinmaxFX Handelskonten mit Mindesteinzahlung im Überblick:

  • Micro > 250 Euro
  • Mini > 1.000 Euro
  • Standard > 5.000 Euro
  • Premium > 25.000 Euro
  • VIP > 100.000 Euro

FinmaxFX Handelskonto eröffnen – so einfach geht’s

Die Eröffnung eines Handelskontos beim Broker entpuppt sich im Test als relativ einfach. Trader müssen keinen komplizierten Registrierungsprozess durchlaufen. Wer sich für ein Handelskonto entschieden hat, klickt auf „Mit Handel beginnen“. Es öffnet sich ein Formular, in welches persönliche Infos – wie Name und Vorname – einzutragen sind. Erforderlich sind außerdem Angaben zur Telefonnummer, E-Mail-Adresse und ein Kennwort.

Im Rahmen der Registrierung bzw. für die vollumfängliche Nutzung des Handelskontos muss ein Verifikationsprozess durchlaufen werden. An dieser Stelle prüft der Broker, ob die Daten aus der Anmeldung zur Person passen. Hierbei handelt es sich um keine Schikane. Anbieter wie FinmaxFX stellen damit sicher, dass die eigene Plattform nicht für unlautere Aktionen bzw. Geldwäsche benutzt wird. Die Legitimation umfasst auch das Bankkonto, dessen Inhaberschaft vom CFD Broker überprüft wird.

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

Handelsplattformen: Performance dank MetaTrader 5

Depotvergleich.com Icon VergleichIm FinmaxFX Testbericht nehmen wir natürlich auch unter die Lupe, mit welchen Plattformen der Broker arbeitet. Generell sollte es – um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verpassen – Tools für den Handel am PC und mobil geben. FinmaxFX erfüllt an dieser Stelle alle Erwartungen. Mit dem Tradingdesk für mobile Endgeräte kann jeder Anleger auch unterwegs das Portfolio im Auge behalten.

Parallel steht eine starke Plattform für das Trading am PC (oder Laptop) zur Verfügung. FinmaxFX setzt an dieser Stelle auf MetaTrader 5. Dahinter verbirgts sich eine Multi-Asset-Plattform, die mit sehr vielen Funktionen punktet. Auf der einen Seite ist MetaTrader so intuitiv aufgebaut, dass auch Anfänger sich nach einer kurzen Einarbeitungsphase auf jeden Fall mit den Grundfunktionen sehr gut auskennen werden. Auf der anderen Seite bietet der Tradingdesk soviel Potenzial, dass auch erfahrene Trader mit MT5 gut zurechtkommen und sehr viel Performance aus der Plattform herausholen.

Stärken von MT5 bei FinmaxFX

Unter anderem erlaubt MetaTrader5 das Beobachten mehrere Assets parallel, deren Charts in unterschiedlichen Fenstern darstellen lassen. Für Anleger bietet sich damit der Vorteil, die Werte immer im Blick zu haben. Parallel gehört auch die technische Analyse zu den großen Stärken. Hierfür bietet die Handelsplattform bereits einen sehr umfassend bestückten Baukasten mit verschiedenen Indikatoren. Diese werden als Werkzeuge eingesetzt, um den Chart zu analysieren – und Handelssignale abzuleiten. Speziell im Handel auf Differenzkontrakte bewährt sich die technische Analyse.

Damit sind die Vorteile von MetaTrader aber noch lange nicht ausgeschöpft. Allein die Möglichkeit, Algorithmen und Indikatoren einzufügen, weiten die Möglichkeiten hinsichtlich der Individualisierbarkeit deutlich aus. Erfahrene Trader nutzen MT5 von FinmaxFX, um eigene Handelsstrategien aufzubauen. Für Anfänger bietet das Tool gleichzeitig genug Möglichkeiten, sich Schritt für Schritt ins Trading einzuarbeiten.

Unterwegs auf Android und iOS Geräten handeln

Letzter Punkt in der Betrachtung des Tradingdesk ist der mobile Handel. In den letzten Jahren gewinnt dieser Bereich zunehmend an Bedeutung. Eine wachsende Zahl Anleger greift unterwegs zum Handy, um Marktnachrichten zu checken und das Portfolio im Auge zu behalten. FinmaxFX hat diesen Trend erkannt und setzt auf eine mobile Handelsumgebung. Im Test zeigt sich diese intuitiv bedienbar und überzeugt durch ihre allgemein gute Performance. Klar, auf einem Handy-Bildschirm lassen sich einige Werkzeuge nicht optimal einsetzen. Viele wichtige Funktionen sind aber auch im mobilen Tradingdesk von FinmaxFX sehr gut umgesetzt.

Finmax Handelsplattformen

Usability der Website: Einfache Bedienung und Zugänglichkeit

Depotvergleich.com Icon Vorlage und MusterWelchen Nutzen hat ein starkes Tool, wenn es sich nur von einer kleinen Minderheit Anleger bedienen lässt? Im Test steht auf dem Prüfstand, wie zugänglich der Broker bzw. dessen Plattform ist und wie die Usability aussieht. Unterm Strich lässt der Broker FinmaxFX hier keine Schwäche erkennen. Sowohl Website als auch Tradingdesk sind im Netz, über den Client zum Herunterladen und die mobile Lösung einfach zu erreichen. Weder erfahrene Anleger noch Einsteiger werden an dieser Stelle auf Schwierigkeiten stoßen.

Was die Nutzerfreundlichkeit angeht, fällt unsere FinmaxFX Testerfahrung positiv aus. Nach der Registrierung haben wir uns sehr gut zurechtgefunden. Der Kassenbereich für Ein- und Auszahlungen ist sehr leicht zu bedienen. Im Hinblick auf den Tradingdesk sind viele Funktionen übersichtlich angebracht, es braucht nur wenig Einarbeitungszeit. Wer bereits mit MT5 gearbeitet hat, wird sich diese natürlich schenken können.

Insgesamt schneidet der Broker bei der Usability gut ab. Wir haben alle wichtigen Bereiche auf der Website sofort gefunden – und mit einem Klick erreicht. Einzig bei der Lokalisation hat FinmaxFX Verbesserungspotenzial. Dies trifft beispielsweise auf die AGB zu. Wo Anmeldungen deutscher Anleger akzeptiert werden, dürfen auch deutschsprachige Geschäftsbedingungen erwartet werden. 

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

Kundensupport FinmaxFX Erfahrungen: Call Back Service und Live Chat

Depotvergleich.com Icon FAQsAls einer der letzten Testbereiche nehmen wir den Kundendienst unter die Lupe. Hier geht es um zwei zentrale Fragen. Auf der einen Seite fließt in die Bewertung ein, wie gut der Broker FinmaxFX überhaupt zu erreichen ist. Leider sind einige Konkurrenten an dieser Stelle schlicht eine Enttäuschung. Erreichbar nur per E-Mail, brauchen Reaktionen recht lange. Selbst das FAQ hilft in solchen Fällen kaum weiter.

FinmaxFX setzt an dieser Stelle auf eine vollkommen andere Strategie. Der Online CFD Broker nutzt verschiedene technische Möglichkeiten, um Anlegern Unterstützung anzubieten. Im Test sind uns zwei Aspekte besonders aufgefallen. Auf der einen Seite steht hier der Call Back Service. Damit kann sich ein Trader einfach vom Support Team anrufen lassen. Für den Rückruf werden Uhrzeit und Sprache einfach festgelegt.

Achtung: Die Hotline ist nicht rund um die Uhr besetzt. Ein Call Back lässt sich nur zwischen 8 Uhr und 17.45 Uhr einrichten. Zusätzlich arbeitet der Broker mit einem Live Chat. Im Test hat der Kundendienst sehr schnell auf unsere Testanfragen reagiert. Wer als Anleger auf Nummer sicher gehen will, bereitet sich innerlich darauf vor, auch auf Englisch mit dem Hilfe Center zu kommunizieren. Für Anfragen hat der Support von 8 Uhr bis 20 Uhr immer ein offenes Ohr. Außerhalb der Servicezeit lassen sich Anfragen per Mail an den Kundendienst richten.

Was an dieser Stelle leider fehlt ist ein FAQ. Damit lassen sich Trader schon vorm Kontakt zum Kundendienst abholen. Gerade einfach gelagerte Sachverhalten sind auf diese Weise schnell zu klären.

Zahlungsmethoden: Einzahlungen und Auszahlungen bei FinmaxFX

Depotvergleich.com Icon UmzugAls moderner CFD Broker muss FinmaxFX auch im Kassenbereich überzeugen. Inzwischen gibt es so viele unterschiedliche Zahlungsanbieter, dass ein gemeinsamer Nenner schwierig wird. In unseren Augen hat der Broker das Ganze recht zuverlässig gelöst. FinmaxFX setzt auf einen Mix aus Kreditkarten (VISA und MasterCard) für Einzahlungen, Banküberweisung sowie E-Wallets. In diesem Bereich haben sich unter anderem Neteller und Skrill etabliert.

Zusätzlich werden Zahlungen auch via Yandex oder QiWi Wallet akzeptiert. Andere Bezahldienste, die gerade im deutschsprachigen Raum sehr verbreitet sind, fehlen allerdings. Besonders fällt uns im FinmaxFX Test das Fehlen von SOFORT/Klarna und Paysafecard auf. Beide sind als unidirektionale Zahlungslösungen verbreitet. Auch ePayment-Dienste wie Trustly werden von FinmaxFX leider nicht unterstützt. In der Bewertung allerdings keine Erfahrung, die für uns zu einer Abwertung führt. Der Broker arbeitet schließlich mit genug Alternativen.

Finmax Homepage

Auszahlungen nur nach Legitimation

Sobald sich Anleger Geld auszahlen lassen, drohen Überraschungen. Der Broker verlangt an dieser Stelle eine umfassende Legitimation. Heißt: Trader müssen sich erst verifizieren, bevor der Cash Out durch FinmaxFX ausgeführt wird. Generell ist dieser Prozess ein Sicherheitsfeature, welches unter anderem Geldwäsche verhindert.

Um diesen Prozess erfolgreich abzuschließen, müssen eine Kopie des Ausweises oder Reisepasses und Dokumente zur Bestätigung des Wohnsitzes eingereicht werden. Hierbei kann es sich zum Beispiel um eine Abrechnung des Energieversorgers handeln. 

Zusatzangebote: Demokonto und Education Center

Für unseren Testbericht schauen wir uns an, was FinmaxFX an zusätzlichen Serviceleistungen bieten kann. Hierzu zählen:

  • Demokonto
  • Education Center
  • Finanznachrichten.

Das Demokonto ist ein in unseren Augen extrem wichtiges Feature. Hier lernen Anfänger, wie der Handel mit CFDs funktioniert. Parallel machen sich Neukunden mit dem Tradingdesk vertraut – ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Gleichzeitig bietet sich die Chance, im Demokonto die verschiedenen Indikatoren zu testen. Auf diese Weise vermittelt das Spielgeld-Konto ein Gefühl dafür, zu welchem Zeitpunkt die verschiedenen Tools besonders gut funktionieren.

Das Education Center sticht aus zwei Gründen heraus. Auf der einen Seite bietet es eine Auswahl verschiedener Schulungsvideos, in denen Anlageexperten unterschiedliche Bereiche des Handels mit Differenzkontrakten erklären. Der zweite Grund sind die Webinare. Damit verschaffen sich Anleger einen Wissensvorsprung, welcher sich im Handel auszahlt. Achtung: Die Häufigkeit der Teilnahme an den Webinaren richtet sich nach dem gewählten Handelskonto.

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

Sicherheit und Regulierung: FinmaxFX Erfahrungen mit der Lizenz

Depotvergleich.com Icon Regulierung

FinmaxFX wird seit 2019 durch die Vanuatu Securities and Exchange Commission (VFSC) reguliert. Die Lizenzurkunde hat der Broker direkt auf der Website veröffentlicht. Im Rahmen unseres Tests haben wir das Dokument eingesehen. Parallel ist FinmaxFX auch Mitglied des International Financial Market Relations Regulation Center (IFMRRC). Damit wird sichergestellt, dass Mindeststandards für angebotene Dienstleistungen eingehalten werden. Insofern gibt uns der Broker an dieser Stelle keinen Grund, betrügerische Absichten zu vermuten. FinmaxFX setzt an dieser Stelle auf eine klare Kommunikation und macht deutlich welchen Stellenwert Transparenz für den Anbieter hat.

Finmax Regulierung

Auszeichnungen: Wie sehen andere Experten den Broker

Depotvergleich.com Icon VerbrauchertippsUnabhängige Tests und Bewertungen sind natürlich ein Pluspunkt. Besonders, wenn Awards von Branchenverbänden und bekannten Testgremien vergeben werden. Angesichts der Fülle von Anbietern wird der Markt auch für Experten allerdings zunehmend unübersichtlich. Dies spiegelt sich bei FinmaxFX darin wider, dass der Broker bisher keine Auszeichnungen erhalten hat – oder zumindest damit für sich wirbt. Im Test ist uns aufgefallen, dass es seitens der Anleger, die Zielgruppe der Dienstleistungen und Services sind, positive Resonanz gibt. Letztlich wird sich jeder Trader selbst über das Demokonto von FinmaxFX überzeugen können.

Fazit FinmaxFX Erfahrungen: Starkes Angebot als CFD Broker

Depotvergleich.com Icon FazitFinmaxFX überzeugt im Test durch ein umfassendes Angebot an Assets, auf die CFDs gehandelt werden können. Parallel sticht der Broker durch den Hebel von 1:200 hervor und die Tatsache, dass mit MetaTrader5 eine extrem leistungsstarke Plattform für den Handel im Einsatz ist. Im Rahmen unserer Testerfahrungen haben wir uns ein Bild vom Demokonto gemacht, welches Anlegern ein recht genaues Bild davon liefert, wie der Handel bei FinmaxFX abläuft. Zusammen mit dem Education Center ein wichtiger Baustein, um Erfahrung zu sammeln. Unterm Strich ist FinmaxFX ein CFD Broker, den sich Anleger anschauen sollten.

Jetzt zu Finmax FX und Konto eröffnen!CFD Handel birgt hoher Risiko

Fragen & Antworten zu FinmaxFX Erfahrungen


Wo hat der Broker FinmaxFX seinen Hauptsitz?

FinmaxFX hat seinen Geschäftssitz in der Republik Vanuatu.


Handelt es sich bei FinmaxFX um einen regulierten Broker?

Ja, eine Lizenzierung und Regulierung erfolgt durch die Vanuatu Securities and Exchange Commission (VFSC).


Kann ich den Handel bei FinmaxFX im Vorfeld erst testen?

Ja, Neukunden haben die Möglichkeit ein FinmaxFX Demokonto zu eröffnen.


Welche Handelsprodukte bietet FinmaxFX an?

FinmaxFX ist ein CFD Broker mit Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Forex und Rohstoffe als Basiswerte.