IOTA verkaufen: So können Sie IOTA Coin verkaufen und machen Gewinne wie Profis!

Testsieger in der Kategorie: Krypto Broker
Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
JETZT BEIM KRYPTO BROKER TESTSIEGER ANMELDEN

IOTA hat ein erklärtes Ziel – zur digitalen Währung in der Maschine-zu-Maschine zu werden. Insofern ist das Interesse von Technologie-Konzernen an der Kryptowährung verständlich. 2016 veröffentlicht, stehen hinter IOTA ambitionierte Ziele. Das Potenzial des Coins ist mitverantwortlich dafür, dass sich IOTA (nach der Marktkapitalisierung) in den Top 10 der Kryptowährungen hält. IOTA verkaufen und kaufen ist heute auf verschiedenen Wegen möglich.

Viele Händler, die auf IOTA setzen und sich ein Stück vom Kuchen „abschneiden“ wollen, setzen immer noch auf die Direktanlage. Heißt: IOTA werden direkt erworben und landen im Depot. Klingt im ersten Moment unkompliziert, ist in der Praxis allerdings etwas komplizierter. Geht es beim IOTA Coin verkaufen einfach nur um Rendite, lässt sich der Kryptocoin auch noch anders handeln – über Finanzprodukte wie Futures oder CFDs. Beides sind Derivate, die hohe Gewinne versprechen. Allerdings nur, wenn Trader damit richtig umzugehen wissen.

Wie kann ich IOTA verkaufen: Wichtige Fakten im Überblick

  • Direkthandel über Exchanges wie Binance oder Bitfinex
  • IOTA kein Blockchain-basierter Coin
  • CFDs Alternative für Trading auf IOTA Kurs
  • Kein IOTA Mining möglich
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

IOTA verkaufen & verkaufen: How it works?

IOTA ist – neben Bitcoin, EOS oder Ethereum – eine der bekannten Kryptowährungen. Im Vergleich zu den genannten Coins hebt sich IOTA allerdings in einigen Punkten entscheidend ab. Hierzu gehört beispielsweise die Tatsache, dass der Kryptocoin nicht auf der Blockchain basiert.

Die Entwickler haben sich gegen dieses Konzept entschieden. Stattdessen setzt IOTA auf das Tangle-Modell. Hierbei handelt es sich um azyklische gerichtete Graphen. Diese laufen an Knoten zusammen, welche durch die einzelnen Transaktionen repräsentieren. Ein anderer technischer Ansatz ist nicht der einzige Unterschied zu den bekannten Cryptocurrencies.

Dezentralität gehört für viele Trader und Verfechter der Kryptocoins zu den wichtigen Eckpfeilern. IOTA hebelt auch dieses Konzept aus – durch eine zentrale Kontrollinstanz. Dieser Coordinator soll allerdings nur temporären Charakter haben, in der endgültigen „Fassung“ also aus dem IOTA-Universum wieder verschwinden.

IOTA verkaufen läuft in ähnlicher Weise wie das Trading anderer Kryptowährungen – über spezielle Handelsplätze. Hintergrund: Als Kryptocoin ist IOTA keine offizielle Devise. Und damit entfällt die Möglichkeit, den Coin über eine „klassische“ Devisenbörse zu handeln.

IOTA verkaufen

Um IOTA zu traden bleiben damit nur Kryptobörsen, auch besser als Krypto-Exchanges bekannt. Zu den bekannten Marktplätzen gehören Binance und Bitfinex. IOTA ist nur eine der Kryptowährungen, welche über diese Börsen gehandelt werden. Die Preisbildung beruht hier in erster Linie auf Angebot und Nachfrage. Um über eine Kryptobörse Coins zu handeln sind zwei wichtige Voraussetzungen zu erfüllen. Auf der einen Seite brauchen Trader natürlich einen Account. Die Anmeldung ist vergleichsweise einfach.

IOTA verkaufen Bitfinex – kurzer Überblick:

  • IOTA Trading seit Juni 2017
  • IOTA verkaufen auf Bitfinex auf mit Margin Trading
  • Möglichkeit der Corporate Accounts
  • Mobil IOTA verkaufen mit Bitfinex App

Der zweite Aspekt betrifft die Verwahrung der gehandelten Coins. Hierfür stehen verschiedene Lösungen parat. Die einfachste Lösung sind Wallets, welche von den Kryptobörsen angeboten werden. Aus dieser IOTA Wallet verkaufen ist besonders leicht. Auf der anderen Seite sind solche Kryptowallets – so die Erfahrungen aus der Vergangenheit – tendenziell eher unsicher und immer wieder das Ziel von Hacker-Angriffen.

IOTA verkaufen Binance – kurzer Überblick:

  • IOTA Trading auf deutschsprachiger Plattform
  • Futures und IOTA verkaufen mit Margin Trading
  • Leverage bis 125:1
  • Unterwegs IOTA verkaufen auf Binance App

Software Wallets für IOTA oder Bitcoin und Ethereum sind zwar etwas sicherer, wurden in der Vergangenheit aber ebenfalls immer wieder geknackt und um ihren Inhalt erleichtert. Bleiben noch Hard Wallets. Letztere wirken zuerst wie ein USB-Stick. Darauf werden die Private Keys gespeichert, welche wie ein Passwort fungieren.

Tipp: Vom Standpunkt der Sicherheit gegenüber Hackerangriffen aus betrachtet sind Paper Wallets immer noch die beste Option. Sobald Trader den Key gespeichert haben, kommt kein Hacker ohne Weiteres mehr an den Schlüssel heran.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

IOTA verkaufen: Binance mit neuen Tradingoptionen

Der wesentliche Erfolg, den Trader mit Kryptocoins erzielen, entsteht im Direkthandel bei steigenden Kursen. Erst allmählich entwickeln sich hier alternative Tradingtools, mit denen IOTA auch short gehandelt werden kann. Eine besondere Rolle spielt hier unter anderem die Kryptobörse Binance.

Letztere hat in den zurückliegenden Jahren einige neue Handelswerkzeuge eingeführt, wie Margin Lending oder das Margin Trading. Diese Variante beruht auf Rahmenbedingungen, wie wir sie auch beim Handel auf CFDs antreffen. Händler hinterlegen bei der Plattform eine gewisse Summe und erhalten anschließend einen entsprechenden Betrag, um die Position aufzustocken.

Hierdurch entsteht ein Hebeleffekt. Bei 100:1 kommen auf jeden Euro des Traders 100 Euro vom Liquiditätsprovider zum IOTA kaufen. Auf diese Weise können Anleger sehr viel höhere Summen als im Direkthandel traden. Entsprechend steigen auch die Gewinne.

Infobox Hebelwirkung: Der Hebeleffekt entsteht beim Margin Trading durch die Tatsache, dass größere Positionen getradet werden. Bei 100:1 werden aus 1.000 EUR Margineinsatz 100.000 EUR Positionsgroße. Ein Kurssprung von 2,5 Prozent bedeutet ein Gewinn von 2.500 EUR. Zum Vergleich stehen 25 EUR Gewinn aus dem Direkthandel. Allerdings wirkt der Hebel nicht nur in eine Richtung. Läuft der Kurs gegen die Position des Traders, können massive Verluste die Folge sein.

IOTA verkaufen Bitfinex

IOTA Trading: Handelssignale erkennen

Egal, ob IOTA Coin verkaufen oder Differenzkontrakte bei einem CFD Broker traden – ohne die richtigen Handelssignale bleibt der Erfolg aus. Wie finden Profis Impulse, auf die IOTA short gehandelt werden kann?

Grundsätzlich liefern zwei Ansätze entsprechende Signale. Auf der einen Seite stehen sogenannte Fundamentaldaten. Andererseits hat die technische Analyse in den zurückliegenden Jahren an Bedeutung gewonnen.

Kursentwicklung und Fundamentaldaten

Bei den Fundamentaldaten handelt es sich um äußere Parameter, welche den Kurs von IOTA beeinflussen. Hier kommen verschiedene Aspekte als Steuerungselemente in Frage.

  1. Regulierung des Kryptomarktes: Bereits seit einigen Jahren beobachten Zentralbanken und Regulierer Kryptowährungen kritisch. Besonders die Spekulationsblase 2017 hat dem Ganzen einen kräftigen Schub verliehen. Einige Länder – wie beispielsweise China – haben den Handel mit Cryptocurrencies inzwischen sogar verboten. Und auf internationaler Ebene finden regelmäßig Gespräche darüber statt, in welcher Form eine Regulierung der Krypto-Marktplätze stattfinden kann.
  2. Akzeptanz & Konkurrenz: Wie sich der Kurs einer Kryptowährung entwickelt, hängt stark vom Vertrauen der Nutzer/Trader ab. Je mehr Trust ein Coin genießt, umso größer am Ende die Nachfrage – was natürlich den Preis treibt. Auf der anderen Seite setzt Konkurrenz IOTA unter Druck. Allerdings hat der Coin einen großen Vorteil. Durch die wachsende Bedeutung des Internets der Dinge ist auch der Bedarf nach praktischen Bezahllösungen größer geworden. Und in diese Lücke ist IOTA schon 2016 gestoßen. Kryptocoins, deren Entwickler in eine ähnliche Richtung hinarbeiten, haben es deutlich schwerer.
  3. Erreicht IOTA Milestones: IOTA ist keine Kryptowährung, die heute ihren endgültigen Entwicklungsstand erreicht hat. Der Kryptocoin hat noch eine gewisse Wegstrecke zurückzulegen. Wie gut die Entwickler den Zeitplan einhalten, beeinfluss den Kurs am Ende mit.

Wer als Händler den Markt und genannte Rahmenbedingungen im Auge behält, kann gewisse Prognosen wagen – um mit dem IOTA verkaufen Geld zu verdienen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Technische Analyse: Den Kurschart lesen

Wie kann ich IOTA verkaufen? Eigentlich wäre die Formulierung besser: Wann kann ich IOTA verkaufen? Bei der technischen Analyse steht im Mittelpunkt das Erkennen von Trends und deren Bewertung hinsichtlich der Qualität. Hierfür bedient sich die Chartanalyse bei der Mathematik, welche in der Vergangenheit verschiedene „Tools“ zur Verfügung gestellt hat – welche Rückschlüsse auf den weiteren Kursverlauf zulassen sollen.

Dabei macht sich die Analyse unter anderem zunutze, dass sich in den Kursen verschiedene Trends überlagern. Verbreitet als Indikatoren im Einsatz sind unter anderem:

  • Gleitender Durchschnitt (MA)
  • Bollinger Band
  • Relative Strength Index (RSI)
  • Average Directional Index (ADX)

Warum verschiedene Indikatoren einsetzen? Nicht jedes Tool besitzt hinsichtlich Trendvorhersage und dessen Bewertung genug Aussagekraft. Ein Teil der Indikatoren ist in der Lage, die Trendrichtung sehr gut vorherzusagen. Andere Tools sind hingegen sehr präzise, wenn es um die Bewertung des Trends geht.

IOTA Coin verkaufen

Handelsstrategien für IOTA

Handelssignale im IOTA Kurs erkennen ist eine Sache. Erfolgreich auf den Kryptocoin handeln werden Trader aber nur dann, wenn sie sich Strategien zurechtlegen. Dabei geht es darum, immer die richtige „Antwort“ auf verschiedene Situationen parat. Verbreitet ist die Trendfolge-Strategie. Hier wird mit einem laufenden Trend gehandelt.

Zunutze machen sich Händler dafür unter anderem, dass sich anhand von Trendlinien der Trendverlauf sehr gut nachzeichnen lässt. Eine solche Linie entsteht durch das Verbinden zweier Hoch- oder Tiefpunkte. Je mehr dieser Punkte auf einer Trendlinie liegen, umso stabiler der Trend. Das Problem: Trendfolge-Strategien handeln immer auf einen bereits existierenden Trend. Händler geben hier also einen Teil der Performance aus der Hand.

Eine zweite Handelsstrategie ist die Ausbruchsmethode. Obere und untere Trendlinie können auch als Widerstands- und Unterstützungslinie angesehen werden. Zwischen diesen oszilliert der IOTA Kurs. Sobald eine dieser Linien überwunden wird, ist mit einem starken Trend zu rechnen. Je erfahrener Trader werden, umso ausgefeilter die Strategien, um mit dem IOTA verkaufen Geld zu verdienen.

Richtig auf Marktentwicklungen zu reagieren, gehört zu den wichtigen Skills, die jeder Händler braucht. Eine Risikominimierung gehört ebenfalls dazu. Hierfür kommen verschiedene Orderzusätze in Frage. Bei Einsteigern beliebt sind:

  • Take Profit
  • Trailing Stop
  • Stop Loss.

Take Profit und Stop Loss sind eigentlich selbsterklärend. Mit dem Eröffnen der Position gesetzt, löst die Handelsplattform das Schließen/Glattstellen der Position aus, sobald das festgelegte Kursniveau berührt wird. Besonders wichtig ist der Stop Loss, mit dem sich Verluste begrenzen lassen. Beim Take Profit liegt das Problem darin, dass der Kurs über die gesetzte Marke hinaus noch steigen kann – Händler also beim zu frühen IOTA Coin verkaufen Rendite liegen lassen.

Über den Trailing Stop lassen sich beide Elemente miteinander verbinden. Hier wird die Stop Loss Order dynamisiert. Sobald der Kurs des IOTA anzieht, bewegt die Handelsplattform den Stop Loss automatisch mit nach oben – solange, bis der Kurs wieder fällt und den Stop Loss berührt. Gesetzt werden kann der Orderzusatz absolut oder relativ. In letztgenanntem Fall bewegt sich der Stop immer im Abstand eines festgelegten Prozentwerts mit dem Kurs.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

IOTA verkaufen – klappt auch ohne Wallet

Händler, die IOTA direkt traden, setzen auf zukünftige Kurssprünge des Kryptocoins. Und wie die Einschätzungen einiger Analysten andeuten, hat der Coin tatsächlich das Potenzial hierzu. Viele Trader investieren in IOTA allerdings aus anderen Gründen. Sie spekulieren auf Kursänderungen, um im richtigen Moment auf den IOTA-Kurs long oder short zu gehen. Sprich wir sind bei den Krypto-Derivaten angekommen.

Es geht um:

  1. Futures
  2. Optionen und
  3. CFDs.

Besonders hervorstechen dabei CFDs (CFD steht für contract for difference). Bei dieser Form handeln Trader IOTA nicht direkt, sondern Kontrakte, denen der Kryptocoin als Basiswert zugrunde liegt.

Gewinne (oder Verluste) entstehen bei dieser Form des Tradings durch Kursänderungen. Was macht CFDs im Vergleich zum direkten IOTA verkaufen und kaufen besonders?

  • Trading im Bullen- und Bärenmarkt: Da Differenzkontrakte nicht auf einen direkten Austausch von Wirtschaftsgütern ausgelegt sind, sondern nur die Kursdifferenz „traden“, lassen sich CFDs im Bullen- wie auch dem Bärenmarkt einsetzen. Heißt, dass Anleger damit sowohl die Long-Position (Kaufposition) eingehen, aber auch short handeln (Verkaufsposition).
  • Regulierte CFD-Broker: Im Vergleich zum Trading auf IOTA und andere Kryptowährungen hat der Handel mit Differenzkontrakten einen großen Vorteil. Marktteilnehmer unterliegen einer offiziellen Aufsicht und Regulierung. Gerade für Broker mit einem Geschäftssitz in der EU gelten inzwischen sehr strenge Rahmenbedingungen – speziell das Segment der Retail Clients betreffend.

Was CFDs zusätzlich interessant macht ist der Hebel. Dieser funktioniert ähnlich dem Leverage beim Margin Trading. Nur eben, dass keine IOTA direkt gekauft oder verkauft werden, sondern die Position auf die Kryptowährung als Basiswert gehebelt wird. Seit August 2018 ist in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass Retail Clients bei EU-Brokern maximal 2:1 als Hebel handeln können. Flexible Hebel stehen nur Profi-Tradern oder bei Brokern außerhalb der EU zur Verfügung.

IOTA Wallet verkaufen

Fazit: IOTA Coin verkaufen – mit diesen Möglichkeiten

Depot TestIOTA hat auf dem Höhepunkt des Krypto-Hypes mehr als 5,30 USD gekostet. Inzwischen hat sich der Kurs zwar deutlich nach unten korrigiert. Zum Abschreiben des IOTA ist es allerdings noch viel zu früh. Gerade die Tatsache, dass der Coin die Bezahlfunktion in der Maschine-zu-Maschine Kommunikation übernehmen will, macht IOTA fürs Trading interessant. Anleger haben heute verschiedene Möglichkeiten. Direkt auf die Cryptocurrency zu handeln, lässt sich ausschließlich über spezialisierte Krypto-Exchanges. Hierfür braucht es nicht nur das Handelskonto um aus der IOTA Wallet verkaufen zu können.

Die sichere Verwahrung der Coins ist bei dieser Handelsmöglichkeit ein sehr wichtiger Aspekt. IOTA über CFDs traden bietet den Vorteil, sich nicht mit solchen technischen Details befassen zu müssen. Hier ist der Kryptocoin Basiswert gehebelter Produkte, welche eine höhere Rendite als im Direkthandel erreichen können. Klar muss jedem Händler bei Hebelprodukten aber auch sein, dass die Verlustrisiken – wenn der Kurs gegen die Position läuft – nicht unterschätzt werden dürfen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Testsieger in der Kategorie: Krypto Broker
Besonderheiten von eToro:
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Krypto-Trading mit Hebel 1:2
  • Professionelle Trading-Plattform
JETZT BEIM KRYPTO BROKER TESTSIEGER ANMELDEN