SimpleFX im Test: Fünf Kryptowährungen und ein Bitcoin-Konto

SimpleFX Testergebnis Der CFD-Broker SimpleFX, der seinen Sitz auf den Grenadinen sowie auf St. Vincent hat, wird nicht von einer Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Interessenten können das Angebot nutzen, ohne eine Mindesteinzahlung zu tätigen. Der Broker bietet seinen Kunden unter anderem die Möglichkeit, einen anonymen Bitcoin-Account anzumelden und das Konto auch in der Währung Bitcoin zu führen. Der Anbieter, der ein großes Sortiment an Kryptowährungen bereitstellt, zählt in diesem Bereich zu den führenden Brokern. Es ist möglich, die verschiedenen Digitalwährungen mit einem Hebel von bis zu 1:10 zu traden. SimpleFX bietet außerdem ein Freundschafts-Werbeprogramm an. Die Handelssoftware MetaTrader 4 stellt eine professionelle Handelsumgebung dar. Dennoch zeigt der Broker an einigen Stellen Schwächen, die wir in unserem SimpleFX Test genauer beleuchten.

 

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

Inhaltsverzeichnis

  • SimpleFX im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Angebot von Simple FX
  • SimpleFX im Test – Der Kryptobroker im Portrait
  • Regulierung / Einlagensicherung bei SimpleFX
  • Die Konditionen von SimpleFX: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Demokonto
    • Anonymes Bitcoin-Konto
    • Aktionen
    • Service
  • Anonyme Kontoführung in Bitcoin
  • Kontoeröffnung einfach und schnell in verschiedenen Währungen
  • SimpleFX bietet Kunden eingeschränktes Angebot Bildungsmaterialien
  • SimpleFX im Test: Ein- und Auszahlungen problemlos möglich
  • Testberichte zum Angebot von SimpleFX: Ist der Broker seriös?
  • Härtetest für SimpleFX – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Fazit SimpleFX: Kryptobroker mit interessantem Handelsangebot
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu SimpleFX

SimpleFX im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • ECN-Broker
  • 5 Kryptowährungen (11 Paarungen) verfügbar
  • kostenloses Demokonto (in US-Dollar und Bitcoin)
  • Handel über MetaTrader 4
  • keine Mindesteinlage notwendig
  • Hedging ist möglich
  • Spread Bitcoin ist variabel
  • Kontoführung in Bitcoin ist auch ohne Verifizierung und anonym möglich

CON

  • kein in der EU regulierter Broker
  • kein deutscher Support

Bei SimpleFX handelt es sich um einen nicht regulierten Broker. Der Grund: Der Sitz befindet sich in der Karibik (Kingstown, St. Vincent and the Grenadines). Grundsätzlich wird deutschen Kunden aufgrund der fehlenden Regulierung des Brokers deshalb eher die Zusammenarbeit mit einem EU-lizenzierten Broker empfohlen. Der Broker SimpleFX bietet eine große Auswahl an Digitalwährungen und ermöglicht es den Kunden sogar, Einzahlungen mit Bitcoins vorzunehmen. Auf dem Markt scheint ein solches Angebot noch einzigartig zu sein. Sowohl der Gewinn als auch das Risiko können durch den nutzbaren Hebel von bis zu 1:10 erhöht werden. Das Verlustrisiko hält sich aber in Grenzen.

SimpleFX Krypto Erfahrungen von Depotvergleich.com

Die Webseite von SimpleFX im Überblick

Im Überblick: Angebot von Simple FX

  • Konto: Keine Mindesteinzahlung
  • Demokonto: Ja, in US-Dollar und Bitcoin
  • Handelsplattformen: WebTrader, MetaTrader 4, Mobile App für Android und iPhone
  • Hebel: maximal 1:500 (bei Kryptowährungen bis 1:10)
  • Spread EUR/USD: keine Angaben
  • Bonus: kein Willkommensbonus, Freundschafts-Werbeprogramm
  • Handelsgüter: Währungspaare und CFDs auf Aktien, Rohstoffe und Indizes sowie 5 verschiedene Kryptowährungen (11 mögliche Paarungen)
Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

SimpleFX im Test – Der Kryptobroker im Portrait

Der Broker SimpleFX wirbt gezielt mit einem Fokus auf Digitalwährungen. So überrascht es kaum, dass das Crypto-Sortiment entsprechend umfangreich ausfällt. Allerdings bietet SimpleFX nicht, wie auf den ersten Blick zu sehen, 11 verschiedene Kryptowährungen an. Vielmehr handelt es sich um die möglichen Paarungen, die mit den 5 angebotenen Kryptowährungen möglich sind. Nutzer können zum Beispiel auch die Kryptowährung Bitcoin gegen US-Dollar handeln, oder auch den Euro gegen den Yen.

Das Sortiment an Kryptowährungen sieht bei SimpleFX wie folgt aus:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Litecoin
  • Ripple

Damit wird bei SimpleFX das Angebot an den wichtigsten Digitalwährungen zur Verfügung gestellt. Insbesondere für Einsteiger ist dieses Sortiment sehr gut geeignet. Allerdings erfolgt bei SimpleFX, wie auch bei Forex-Brokern, der Handel ausschließlich über Derivate (CFDs). Dabei erwirbt ein Trader also nicht die jeweilige Kryptowährungen selbst, sondern nur das Recht darauf, die Währung zu besitzen, ohne dass hierbei eine Auslieferung der Währung notwendig ist. Auf diese Weise ermöglicht der Anbieter den Nutzern ein besonders komfortables Handeln mit geringem Aufwand. Andererseits lassen sich aber auch die jeweiligen Vorteile der Digitalwährungen nicht nutzen. Der Trader profitiert ausschließlich von den Kurssteigerungen der jeweiligen Währung.

SimpleFX Kryptowährungen Handel

Der Broker bietet den Handel mit Kryptowährungen an – darunter auch Bitcoins

Im Rahmen des Handels mit Kryptowährungen bietet SimpleFX die Möglichkeit, mit einer Hebelwirkung von bis zu 1:10 zu arbeiten. Mit diesem Angebot bewegt sich der Broker in einem durchschnittlichen Bereich. Denn es gibt nur wenige Anbieter, die im Bereich der Digitalwährungen höhere Hebel anbieten, da diese entsprechend größere Risiken mit sich bringen.

Regulierung / Einlagensicherung bei SimpleFX

Der Broker SimpleFX hat seinen Hauptsitz auf den Grenadinen und St. Vincent. Das Problem, das sich hieraus ergibt: SimpleFX ist ein unregulierter Anbieter. Er wird also von keiner Finanzaufsichtsbehörde lizenziert und geprüft. Natürlich kann man dem Broker nur aus diesem Grund nicht seine Seriosität absprechen. Allerdings stellen sich Kunden automatisch die Frage, warum sich der Anbieter gegen eine Regulierung entschieden haben könnte. Immerhin würde ein offener Umgang mit dem Thema dafür sorgen, dass potentielle Kunden die Entscheidung besser nachvollziehen können und den Anbieter entsprechend als vertrauenswürdigen und seriösen Partner einstufen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

Die Konditionen von SimpleFX: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Demokonto

Einen ersten Einblick in die Handelsoberfläche von SimpleFX bekommen Kunden bereits, wenn sie die Internetseite des Anbieters aufrufen. Beim Aufrufen der Seite erhält der Interessent zunächst keine Informationen, sondern wird auf direktem Wege auf die Handelsplattform weitergeleitet. Ohne Anmeldung kann er dort jedoch die Funktionen noch nicht in vollem Umfange nutzen. Für einen ersten Eindruck sollte dies jedoch genügen.

Wer das Angebot des Brokers sodann ausprobieren möchte, kann sich mit einer E-Mail-Adresse auf der Seite registrieren. Nach der Registrierung muss der Nutzer seine E-Mail-Adresse bestätigen und kann sich anschließend für eines der beiden angebotenen Demokonten entscheiden.

Zur Auswahl stehen:

  • ein Demokonto mit US-Dollar
  • ein Demokonto mit Bitcoin

Das Demokonto, das mit US-Dollar geführt wird, wird zu Beginn mit 10.000 US-Dollar aufgeladen. Das Bitcoin-Konto wird mit 2.000 Bitcoins aufgefüllt. Somit kann der neue Kunde direkt die Handelsplattform von SimpleFX testen. Der Vorteil: In unserem SimpleFX Test konnten wir keine zeitliche Begrenzung der Nutzung der Demokonten feststellen. Auch ist es möglich, weitere Konten zu eröffnen, wenn beispielsweise neue Strategien ausprobiert werden wsllen. Die Kunden können hierfür alle Währungen als Kontowährungen auswählen, die der Broker anbietet.

Mit dem Demo-Account erhält der Nutzer auch einen guten Einblick in die Leistungsfähigkeit und Funktionsweise der Software MetaTrader 4. Deshalb eignet sich das Konto vor allem auch für jene, die mit der Handelsplattform noch nicht vertraut sind.

Hinweis: Der MetaTrader 4 kann als Download-Variante sowie über ein Demokonto verwendet werden.

SimpleFX Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei SimpleFX dauert nur wenige Minuten

Anonymes Bitcoin-Konto

Bei SimpleFX können Kunden nicht auf diverse Kontomodelle zurückgreifen. Der Broker bietet aber die Möglichkeit, bis zu drei Konten parallel zu nutzen. Diese Möglichkeit bietet sich vor allem für Trader an, die mit verschiedenen Währungen handeln oder unterschiedliche Strategien ausprobieren wollen.

Natürlich gibt es auch einen wesentlichen Unterschied zwischen den Demokonten und den Echtgeld-Konten bei SimpleFX. Wer echte Gewinne generieren möchte, muss hierzu natürlich mit echtem Geld handeln und dementsprechend ein Echtgeldkonto bei SimpleFX eröffnen. Anders verhält es sich bei einem Demokonto, da dieses ausschließlich mit virtuellem Guthaben aufgeladen wird. Hierüber kann der Nutzer dementsprechend auch keine realen Gewinne erzielen.

Die Anforderungen an die Accounts unterscheiden sich je nach genutzter Währung. So ist es für ein Bitcoin-Konto nicht notwendig, die persönlichen Daten zu verifizieren. Bei einem in Euro geführten Account ist es hingegen nötig, dass der Nutzer einer Verifizierung seiner Person vornimmt.

Hinweis: Die anonyme Kontoführung kann hier nur aus einem Grund angeboten werden. Im Gegensatz zu einem Anbieter, der in der EU lizenziert ist und somit strengen Auflagen unterliegt, gelten diese für den Broker SimpleFX nicht.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

Aktionen

Der Broker SimpleFX bietet den Nutzern keinen Willkommensbonus an. Wenn wir SimpleFX im Test genauer betrachten, würden wir zunächst davon ausgehen, dass dieser ein solches Angebot zur Verfügung stellt. Warum er jedoch auf Bonusangebote verzichtet, ist nicht nachvollziehbar. Sicherlich wäre es für die Kunden des Brokers ein attraktives Angebot.

Ferner gibt es keinerlei Vergünstigungen, die etwa von Vieltradern genutzt werden könnten. Wie schon bei den Kontomodellen behandelt der Broker auch hier alle Kunden gleich. Das heißt, dass Kunden, die viel Geld einzahlen, oder Vieltrader nicht mit besseren Konditionen belohnt werden.

Allerdings erhalten Kunden bei SimpleFX die Möglichkeit, Geld durch Weiterempfehlungen zu verdienen. Derartige Affiliate-Programme werden bereits von vielen Forex-Brokern angeboten. Die Angebote richten sich zumeist aber an Profis. Bei dem Broker SimpleFX ist es aber jedem Nutzer möglich, bis zu 25 Prozent der Spreads zu bekommen, die durch einen geworbenen Nutzer generiert werden. Sollte ein geworbener Trader wiederum neue Kunden anwerben, erhält der Trader 5 Prozent des Umsatzes, der durch die neuen Kunden generiert wurde. Das Angebot kann auch in diesem Fall in Anspruch genommen werden, ohne zuvor die eigene Person verifizieren zu müssen.

Hinweis: Die Höhe der Prämie, die Nutzer über das Werbe-Programm generieren können, hängt unter anderem auch davon ab, in welches Level sie eingeteilt sind. Bei dem Broker SimpleFX werden folgende Level unterschieden: Basic, VIP und Elite.

SimpleFX Handelplattform

Bei SimpleFX wird mit der Handelplattform MetaTrader 4 gehandelt

Service

Der Broker SimpleFX stellt keinen deutschsprachigen Kundensupport zur Verfügung. Zwar können Nutzer zwischen unterschiedlichen Sprachen wählen, wenn sie den Kundenservice kontaktieren möchten. Dazu gehören zum Beispiel Englisch oder Portugiesisch. Jedoch steht die deutsche Sprache nicht zur Verfügung. Immerhin ist es möglich, bereits vor einer Kontaktaufnahme die entsprechende Sprache auszusuchen. Somit kann ein Kunde dem jeweils passenden Mitarbeiter sofort zugeteilt werden. Auch sind die Mitarbeiter sehr freundlich und antworten zügig und direkt auf alle gestellten Fragen.

Derzeit kann der Kundenservice nur über den angebotenen Live-Chat kontaktiert werden. Es gibt im Augenblick keine anderen Kontaktmöglichkeiten bei SimpleFX. Selbst wenn der Broker an dieser Stelle Nachbesserungsarbeit leistet, ist es fraglich, ob auch für Kunden aus Deutschland künftig deutschsprachige Mitarbeiter erreichbar sein werden. Derzeit ist der Broker nicht in großem Umfang auf den deutschen Finanzmarkt ausgerichtet, weshalb dieses Angebot vermutlich nicht umgesetzt wird.

Nutzer, die die englische Sprache nicht beherrschen, sollten sich deshalb vorher überlegen, ob eine Zusammenarbeit mit diesem Broker überhaupt infrage kommt. Auch die Menüführung auf der Webseite ist eher unübersichtlich. Das macht es vor allem für fremdsprachige Interessenten schwer, sich auf der Handelsplattform zurechtzufinden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

Anonyme Kontoführung in Bitcoin

Eine Besonderheit bei dem Broker SimpleFX stellt die Möglichkeit dar, Konten auch anonym zu führen. Die Kontoführung erfolgt hierbei in Bitcoin. Ohne Angabe von persönlichen Daten können Nutzer also mit den zur Verfügung stehenden Basiswerten traden. Ein- und Auszahlungen lassen sich anonym per Bitcoin und kostenlos vornehmen.

Kontoeröffnung einfach und schnell in verschiedenen Währungen

Die Kontoeröffnung gestaltet sich bei dem Broker SimpleFX sehr einfach. Nur wenige Angaben sind hierfür zu tätigen. Im ersten Schritt muss sich ein Nutzer unter Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse registrieren und die Anmeldung über einen Verifizierungslink bestätigen. Anschließend müssen weitere Daten über ein Online-Formular eingetragen werden, sofern die Kontoführung in einer normalen Währung wie US-Dollar oder Euro angestrebt wird. Soll das Konto in Bitcoin geführt werden, kann dieser Schritt ausgelassen werden, da die Kontoführung hier auch anonym erfolgen kann.

SimpleFX bietet Kunden eingeschränktes Angebot Bildungsmaterialien

Der Broker SimpleFX bietet eine übersichtliche Handelsplattform. Allerdings können die Nutzer darüber hinaus nicht auf Schulungsmaterialien zurückgreifen, die ihnen dabei helfen könnten, das eigene Trading-Verhalten zu verbessern. Einzig die Handelssoftware MetaTrader 4 stellt eine gute Basis dar, um den Handel mit Digitalwährungen kennenzulernen.

Der Bereich Bildung ist also bei SimpleFX eher eingeschränkt vorhanden. Hervorzuheben ist jedoch die in der Handelsplattform integrierte Shout-Box. Über diese haben die Nutzer die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zum Beispiel andere Nutzer auf aktuelle und interessante Informationen aufmerksam zu machen.

Darüber hinaus sind von dem Broker SimpleFX aber nur wenige Informationen und Zusatzservices zu erwarten. Auch gibt es keinerlei Einführungen in die Software. Das heißt, dass sich die Nutzer hier selbst einarbeiten müssen. Darüber hinaus verzichtet SimpleFX auf diverse andere Hilfen und Handelssignale, die den Nutzern dabei helfen könnten, Entwicklungen am Markt besser einzuschätzen und so den Handel mit Kryptowährungen erfolgreicher zu gestalten. Des Weiteren sind auf der Seite des Anbieters keine aktuellen Informationen zum Finanzmarkt oder ein Blog mit interessanten Themen und Marktanalysen zu finden.

SimpleFX im Test: Ein- und Auszahlungen problemlos möglich

Der Broker SimpleFX stellt verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. Die Gebühren hängen von der jeweils gewählten Zahlungsvariante ab. Seitens des Brokers werden keine Gebühre auf Einzahlungen erhoben. Es kann allerdings durch den ausführenden Zahlungsdienstleister zu Kosten kommen. Bei den Auszahlungen fallen zum Teil Gebühren an. Auszahlungen mit Digitalwährung sind generell kostenlos.

SimpleFX Zahlungsmethoden

Einige der akzeptierten Zahlungsmethoden des Brokers in der Übersicht

Testberichte zum Angebot von SimpleFX: Ist der Broker seriös?

Die unter dem Punkt „Einlagensicherung“ benannte Problematik, dass es sich bei dem Broker SimpleFX nicht um einen regulierten Anbieter handelt, bedeutet auch, dass dieser nicht verpflichtet ist, Kundengelder für den Insolvenzfall zu sichern. Auch eine freiwillige Absicherung wird nicht von dem Anbieter durchgeführt. Die Kundeneinlagen wären also gefährdet, wenn es zu einer Insolvenzanmeldung käme. Auch ist nicht ersichtlich, ob der Broker über eine gute und stabile Finanzbasis verfügt. Gerade deshalb wäre eine entsprechende Absicherung der Gelder wichtig. Denn ein sogenannter Einlagensicherungsfonds entschädigt Kunden nicht nur im Insolvenzfall, sondern sorgt auch für eine Verkürzung der Zeit auf wenige Tage.

Dennoch sorgt der Anbieter für die Sicherheit der Kundengelder durch diverse Maßnahmen. Wie viele andere Broker lagert auch er das Geld der Kunden getrennt vom Firmengeld. Somit ist es Gläubigern nicht möglich, das Kundenkapital im Insolvenzfall zu beanspruchen. Denn das Geld würde nicht mit in die Insolvenzmasse einfließen. Darüber hinaus schützt SimpleFX die Kundendaten durch moderne SSL Verschlüsselung vor dem Zugriff durch unberechtigte Personen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com

Härtetest für SimpleFX – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Demo-Account: Kann ich bei SimpleFX ein Demokonto nutzen?

SimpleFX bietet seinen Kunden die Möglichkeit, zwei verschiedene Demokonten zu nutzen. Eines wird mit US-Dollar geführt, das andere mit Bitcoin. Auch ist es möglich, weitere Demokonten mit anderen Währungen zu verwenden, um erste Erfahrungen mit der Handelsplattform und dem Crypto-Trading zu sammeln. Die Konten, die mit einem entsprechenden virtuellen Guthaben aufgeladen werden, können zeitlich unbegrenzt beansprucht werden.

Konten: Stehen bei SimpleFX mehrere Konto-Modelle zur Auswahl?

Der Broker SimpleFX zeigt sich mit einem übersichtlichen Angebot. Es werden allerdings keine unterschiedlichen Kontotypen zur Verfügung gestellt. Somit gelten für alle Trader dieselben Bedingungen. Niemand wird bevor- oder benachteiligt.

Bonus: Erhalte ich bei SimpleFX Prämien?

Im Augenblick bietet der Broker SimpleFX keinerlei Boni an. Weder neue Kunden noch sehr aktive Trader erhalten Vergünstigungen. Allerdings ist es möglich, durch direkte Kundenwerbung Geld hinzuzuverdienen.

Kundenservice: Wie gut sind die Mitarbeiter von SimpleFX erreichbar?

Der Kundenservice von SimpleFX kann derzeit nur über einen Live-Chat kontaktiert werden. Zudem ist es notwendig, dass die Kunden ein gutes Englisch sprechen, um sich mit den Mitarbeitern verständigen zu können. Die deutsche Sprache steht im Beratungsbereich derzeit nicht zur Verfügung.

SimpleFX Kundenservice

Der Kundenservice des Brokers ist auch per Live-Chat erreichbar

Bildungsangebot: Werden von SimpleFX Schulungsmaterialien angeboten?

SimpleFX bietet keinerlei Marktanalysen oder Bildungsmaterialien an, die den Tradern den Handel erleichtern könnten. Dementsprechend ist der Umfang des Bildungsmaterials bei SimpleFX eher unzureichend. Der Broker sollte an dieser Stelle auf jeden Fall nachbessern. Immerhin gibt es ein Tutorial, das die Plattform des Anbieters ausführlich vorstellt.

Fazit SimpleFX: Kryptobroker mit interessantem Handelsangebot

Der Broker SimpleFX bietet für alle Interessenten von Kryptowährungen ohne Frage eine interessante Möglichkeit, in digitale Währungen zu investieren. Insbesondere das anonyme Bitcoin-Konto stellt ein vergleichsweise untypisches und gleichermaßen attraktives Angebot dar. Ein Konto kann bei dem Unternehmen ohne zuvor getätigte Mindesteinzahlung beansprucht werden. Da der Anbieter jedoch keine Lizenz in der EU besitzt, ist deutschen Kunden zur Vorsicht geraten. Dies begründet sich sowohl auf den Unklarheiten in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch in der fehlenden Einlagensicherung. Über Letztere werden im Normalfall die Kundengelder bis zu einer bestimmten Höhe geschützt. Immerhin trennt der Broker die Gelder der Kunden vom Unternehmenskapital und sichert sämtliche Transaktionen durch moderne SSL-Verschlüsselung ab, wie unser SimpleFX Test ergab.

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu SimpleFX

Konnten Sie sich bereits selbst von dem Angebot des Brokers SimpleFX überzeugen? Wie ist Ihre Meinung zu dem Anbieter, der ein anonymes Bitcoin-Konto anbietet? Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.simplefx.com