Wichtige Punkte zur Fundamentalanalyse

Der ausgewiesene Value Investor John Mihaljevic gibt in seinem neuen Buch eine ganze Reihe von konkreten Tipps, wie Sie bei der Auswahl von Aktien gemäß Fundamentalanalyse richtig vorgehen können.

Wobei „richtig“ hier eigentlich nicht passt – denn DIE universal richtige Methode gibt es nicht, finde ich zumindest. Sie können auf „deep value“ gehen und Unternehmen suchen, bei denen der Wert des Umlaufvermögens unter der Marktkapitalisierung abzüglich der Schulden liegt.

Aber wer hier statisch vorgeht, der kann das Nachsehen haben. Denn was ist, wenn das Unternehmen gleichzeitig fleißig Geld „verbrennt“? Jede Woche, die vergeht, vernichtet das Unternehmen Eigenkapital. Zu einem Stichtag gesehen mag die Aktie also in Bezug auf das Vermögen des Unternehmens „unterbewertet“ sein – aber die Zeit kann durchaus gegen den Investor laufen.

Die Neuerscheinung von John Mihaljevic heißt vollständig: „Das Value Investing Handbuch. Mit bewährten Methoden die besten Investments finden.“ In diesem Buch untersucht der Autor diverse Ansätze aus dem Bereich „Value Investing“, dabei beschreibt er meiner Ansicht nach sehr treffend die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Eine Empfehlung von Mihaljevic lautet, Szenarien zu definieren. Natürlich kennt niemand von uns die Zukunft (falls doch: bitte schreiben Sie mir), doch das ist noch kein Grund, die Zukunft deshalb bei der Bewertung außen vor zu lassen und nur vergangenheitsbezogen zu analysieren. Also: Statt nur starre Verhältnisse wie „Verhältnis Umlaufvermögen zu Marktkapitalisierung am Jahresende" anzuschauen auch Prognosen im Hinblick auf Trends beim Kerngeschäft bilden.

Inhaltsverzeichnis

  • Nokia oder nicht alles, was wie „Value" aussieht, bietet gute Performance!
  • Value Investing: Szenarien aufstellen!
    • Klarstellung
    • Michael Vaupel

Nokia oder nicht alles, was wie „Value" aussieht, bietet gute Performance!

Sonst kann es sein – Beispiel -, dass Sie vor einigen Jahren Nokia als durchaus aussichtsreiche „Value Aktie“ betrachtet hätten. Hohe Netto-Barbestände, Geschäft mit relativ geringem Kapitalbedarf, verprügelte Aktie.

Und dennoch: Wenn Sie nicht in die Zukunft geschaut hätten und den Trend der „Smartphones“ antizipiert hätten, dann hätten Sie mit Nokia – auf den ersten Blick ein schöner Value-Titel – übel Geld verlieren können. Denn der Kurs der Nokia-Aktie fiel trotz der gerade genannten Gründe weiter…und noch weiter.

Value Investing: Szenarien aufstellen!

Deshalb rät der Autor zum Aufstellen von Szenarien. Sie sollten sich alle möglichen Zukunftsszenarien vorstellen, die Ihnen zu dem Unternehmen einfallen und zu Papier bringen. Dann jedem eine Wahrscheinlichkeit zuordnen (das ist natürlich relativ willkürlich, aber besser als nichts!).

Und dann die jeweiligen Ergebnisse mit der Eintrittswahrscheinlichkeit gewichten – und einen Erwartungswert bilden. Ist diese Value Aktie dann immer noch interessant?

Wenn Sie solche Fragen – und Vorschläge für Antworten darauf – interessieren:

John Mihaljevic: „Das Value Investing Handbuch. Mit bewährten Methoden die besten Investments finden.“

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, mit diesem Basiswert zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Michael Vaupel

Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.
Michael Vaupel

Letzte Artikel von Michael Vaupel (Alle anzeigen)

Author: Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.