IG Einzahlung und Auszahlung » Ein Leitfaden

IG Einzahlung und Auszahlung - LeitfadenWenn man bei IG Einzahlungen oder Auszahlungen veranlassen möchte, muss man wissen, welche Zahlungsmethoden bei dem Broker zur Verfügung stehen. IG hieß früher IG Markets und ist schon seit einigen Jahrzenten nicht mehr als Broker wegzudenken. Inzwischen hat sich IG, dessen Hauptsitz in Großbritannien liegt, auch auf dem deutschen Markt für den Handel mit Aktien, Forex, Indizes und Binären Optionen etabliert.

Wie steht es um Seriosität und Sicherheit? Welche IG Einzahlungsmöglichkeiten gibt es? Müssen Trader eine IG Mindesteinzahlung leisten, bevor man mit dem Handel beginnen darf? Hier finden Händler einen Leitfaden für die IG Mindesteinlage und alle Zahlungsmethoden, die der Broker zur Verfügung stellt. So fällt der Handel einfacher, egal für welches Depot man sich entscheidet!

  • Keine IG Mindesteinlage nötig.
  • Enge Spreads und niedrige Provisionen sprechen für den Broker.
  • Einzahlungen per Kreditkarte oder Überweisung
  • Handelszeiten variieren je nach Markt.
  • Riesenauswahl: mehr als 10.000 Märkte handelbar
  • Webbasierte Plattform, Download ohne Gebühr
  • Auszahlung per Kreditkarte oder Überweisung
  • Auszahlungsgebühren im Blick behalten!

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Angebot bei IG: Das darf gehandelt werden
  • 2. IG Einzahlung und Auszahlung: Alle Wege im Überblick
  • 3. FAQs: Wissenswertes in der Übersicht
    • Wie hoch ist die IG Mindesteinlage?
    • Welche Kreditkarten akzeptiert IG?
    • Welche Gebühren fallen bei Ein- und Auszahlungen an?
    • Wie lange dauert eine Ein- oder Auszahlung bei IG?
    • Welche Kosten werden für ein IG Live-Konto berechnet?
    • Was passiert bei einem Totalverlust?
  • 4. Welches Angebot hat IG?
  • 5. Fazit: Wer einzahlt, darf auch Gewinne verzeichnen!

Jetzt beim Testsieger IG ein Konto eröffnen

1. Angebot bei IG: Das darf gehandelt werden

Vergleich

IG zeichnet sich durch eine Riesenauswahl für Trader aus: Es sind mehr als 10.000 Märkte verfügbar, die Handelszeiten sind dementsprechend unterschiedlich und abhängig vom Markt. Wann gehandelt werden kann, muss man also im Einzelfall sehen. Was gehandelt werden kann, ist jedoch klar: Es gibt eine große Anzahl an Aktien, Forex, Indizes und Binären Optionen. Trader, die sich für IG entscheiden, wählen also einen Broker, der neben seiner langen Tradition auch für ein breites Angebot steht. Dabei sind es vor allem die CFDs, für die IG bei den meisten Tradern bekannt ist. Außerdem bietet IG ein kostenloses Demokonto an.

IG ist ein Anbieter mit einer langen Tradition, der den Handel an mehr als 10.000 Märkten ermöglicht. Dabei stehen verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Forex, Indizes und Binäre Optionen zur Auswahl.

2. IG Einzahlung und Auszahlung: Alle Wege im Überblick

gebuehrenWer eine Einzahlung auf sein IG Konto vornehmen möchte, kann dies entweder per Banküberweisung von einem entsprechenden Verrechnungskonto bei der Hausbank oder aber per Kreditkarte tun. IG akzeptiert alle gängigen Karten wie VISA oder MasterCard. Für die Einzahlung berechnet IG nichts, das Geld wird dem Konto ohne weitere Gebühren gutgeschrieben. Wenn man sich für die klassische Überweisung entscheidet, sollte man längere Bearbeitungszeiten beachten, die sich bei dieser Zahlungsmethode ergeben.

Bei den Auszahlungen sieht es ähnlich aus: Möglich sind auch hier Banküberweisung und Kreditkarte. Hier gilt es allerdings, die anfallenden Kosten zu beachten, denn IG berechnet bei Auszahlungen Gebühren, solange es sich bei der Überweisung um Summen unter 100 Euro handelt. In diesem Falle werden 15 Euro Gebühr fällig. Bei einer Auszahlung mit der Kreditkarte hingegen müssen sich Trader keine Sorgen machen, da hier keine Kosten entstehen.

Wer sich wundert, dass überhaupt Gebühren anfallen: Bei vielen anderen Brokern gibt es wesentlich stärkere Einschränkungen. Oft sind Auszahlungen nur ab einer bestimmten Mindestsumme möglich oder können nur einmal pro Monat veranlasst werden. Hierfür ist ein Referenzkonto nötig, das in einem Verifikationsverfahren legitimiert worden ist. Dabei kann es sich einfach um das eigene Bankkonto handeln. Ein Wechsel ist möglich, muss aber beantragt werden. Alle Fragen lassen sich im Hilfebereich oder mit dem Kundenservice klären

Die IG Einzahlungen sind in jedem Falle kostenlos und können klassisch per Banküberweisung oder aber per Kreditkarte wie VISA oder MasterCard getätigt werden. Bei den Auszahlungen gilt das Gleiche, allerdings fallen für Überweisungen mit Summen unter 100 Euro Gebühren bei IG an.

Die Internetseiten von IG sind informativ und übersichtlich.

Infos und Kontoeröffnung in wenigen Schritten

3. FAQs: Wissenswertes in der Übersicht

FAQsWie hoch ist die IG Mindesteinlage?

Erfreulicherweise hat IG keine Mindesteinlage festgelegt, sodass es ohne große Anstrengungen möglich ist, bei diesem Broker in den Handel einzusteigen.

Welche Kreditkarten akzeptiert IG?

IG akezptiert alle üblichen Kreditkarten wie VISA, MasterCard.

Welche Gebühren fallen bei Ein- und Auszahlungen an?

Es gibt unterschiedliche Gebühren: Bei den Einzahlungen fallen keine Kosten an, bei den Auszahlungen berechnet der Broker unter einer Summe von 100 Euro eine Gebühr von 15 Euro.

Wie lange dauert eine Ein- oder Auszahlung bei IG?

Darauf gibt es keine einheitliche Antwort, die Bearbeitungszeiten variieren je nach Zahlungsart. Eine Banküberweisung dauert in der Regel etwas länger als Zahlungen per Kreditkarte.

Welche Kosten werden für ein IG Live-Konto berechnet?

Es werden keine Kosten für die Kontoführung berechnet. Wer jedoch über einen bestimmten Zeitraum keine Aktivität vorweisen kann, muss sich mit einer Inaktivitätsgebühr abfinden.

Was passiert bei einem Totalverlust?

In diesem Fall ist das gesamte Kapital verloren. Trader sollten also versuchen, diesen Fall zu vermeiden und Risikobegrenzungen einbauen. Das Risiko lässt sich mit einem guten Risikomanagement einschränken. Dazu gehört es einerseits, dass das Risiko zu streuen, und andererseits, entsprechende Stopp-Loss-Orders einzubauen.

Wer mehr über das Angebot von IG erfahren möchte, schaut folgendes Video:

Das Video gibt einen Eindruck vom dem Broker IG © forexhandel.org

Jetzt beim Testsieger IG ein Konto eröffnen

 

4. Welches Angebot hat IG?

Verbrauchertipps

Unsere IG Erfahrung zeigt, dass der Broker einiges zu bieten hat: So finden Trader bei IG mehr als 7.000 Finanzprodukte von Aktien bis Zertifikaten. Durch dieses breite Angebot ist der Broker bei vielen Tradern positiv im Gedächtnis verankert. Kein Wunder: IG besteht seit mehr als 40 Jahren auf dem schwankenden Markt von CFD Handel und Binären Optionen. Dass der Broker über eine der besten Mobile Apps verfügt, garantiert ihm Extrapunkte in unserer Wertung. Mehr lesen lohnt sich – hier geht es zum IG Testbericht.

Das weitere Angebot von IG ist mit Fug und Recht als umfassend zu bezeichnen: Mehr als 7.000 Finanzprodukte stehen zur Auswahl. Dabei handelt es sich um einen seriösen Broker, der sich schon lange am Markt hält. Respekt!

Erst Konto eröffnen, dann einzahlen

Die Anmeldung für ein Konto ist der erste Schritt.

5. Fazit: Wer einzahlt, darf auch Gewinne verzeichnen!

fazit

Es klingt logisch: Unsere IG Erfahrungen sind durchweg positiv, deshalb sind wir auch von den IG Einzahlungen und Auszahlungen überzeugt. Tradern wird es einfach gemacht, in den Handel einzusteigen, indem es keine IG Mindesteinlage gibt. Wenn man erfolgreich einen Handel abgeschlossen hat, darf man sich auf eine zeitnahe Auszahlung freuen. Diese muss man per Überweisung oder Kreditkarte veranlassen. Alle Ein- und Auszahlungen sollten vom gleichen Referenzkonto kommen.

Jetzt beim Testsieger IG ein Konto eröffnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.