AxiTrader Einzahlung 2018: AxiTrader Zahlungsmethoden im Überblick

AxiTrader Einzahlung

Der australische CFD und Forex Broker AxiTrader ist erst seit dem Jahr 2016 in Deutschland tätig. Die Gründung erfolgte zwar schon 2007, aber erst 9 Jahre später expandierte das Unternehmen nach Europa. AxiTrader ist einer der größten Forex Anbieter in Australien. Eine dementsprechend hohe Qualität dürfen Händler hier erwarten. In unserem AxiTrader Erfahrungsbericht haben wir den Broker eingehend unter die Lupe genommen. In diesem Ratgeberartikel gehen wir vor allem auf die Besonderheiten bei einer AxiTrader Einzahlung ein. Wir zeigen unseren Lesern die Gebühren  und Konditionen für Zahlungen, aber auch welche AxiTrader Zahlungsmethoden generell vorhanden sind. Außerdem zeigen wir, wie Trader Geld von einem anderen Broker ganz einfach zu AxiTrader transferieren können.

Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Diese AxiTrader Zahlungsmethoden gibt es
  • Was muss ich bei einer AxiTrader Einzahlung beachten?
  • Geld von einem anderen Broker zu AxiTrader transferieren
  • AxiTrader Kontoeröffnung in wenigen Schritten
  • Häufige Fragen zu AxiTrader Ein- und Auszahlungen
    • Mit welchen Zahlungsmethoden kann ich ein- und auszahlen?
    • Gibt es eine AxiTrader PayPal Anbindung?
    • Mit welchen AxiTrader Gebühren muss ich im Zahlungsverkehr rechnen?
    • Gibt es eine AxiTrader Mindesteinzahlung?
    • Wie lange dauert eine Einzahlung?
    • Wie hoch ist die AxiTrader Mindestauszahlung?
    • Wie lange dauert eine AxiTrader Auszahlung?
    • Muss ich eine Einzahlung für das AxiTrader Demokonto tätigen?
  • Fazit: Umfangreiche AxiTrader Zahlungsmöglichkeiten vorhanden

Diese AxiTrader Zahlungsmethoden gibt es

Für viele Forex Händler spielen bei der Kontoeröffnung die Anzahl und Konditionen der Zahlungsmethoden eine entscheidende Rolle, was wir auch gut nachvollziehen können. Schließlich sollten hier keine allzu hohen Gebühren anfallen. Solche sind vermeidbar und müssten durch eine bessere Performance im Online Trading ausgeglichen werden. Außerdem ist es wichtig, dass ein Broker eine gewisse Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Schließlich will nicht jeder nur mit Banküberweisung einzahlen. Auf der anderen Seite nutzt auch nicht jeder Händler ein Skrill-Konto. Hier eine Übersicht, welche AxiTrader Zahlungsmethoden es derzeit gibt:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (Visa und Mastercard)
  • Maestro-Card
  • Skrill und Neteller
  • Global Collect

Wir sind der Meinung, dass Anlegern für eine AxiTrader Einzahlung damit eine vernünftige Auswahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung steht. Für uns ist es wichtig, dass es vor allem auch Zahlungsmöglichkeiten gibt, bei denen der Trader das Geld sofort auf dem Handelskonto zur Verfügung hat. Warum legen wir darauf Wert? Das hat zwei Gründe. Zum einen möchte man bei einer Kontoeröffnung in der Regel auch sofort mit dem Forex Trading loslegen. Bei einer Banküberweisung wäre das jedoch nicht möglich, da diese mindestens einen Bankarbeitstag benötigt. Zum anderen mag es gelegentlich Situationen geben, in denen der Trader eine lukrative Tradingchance sieht, allerdings gerade nicht das nötige Kapital auf dem AxiTrader Konto zur Verfügung hat, zum Beispiel weil er gerade komplett im Markt investiert ist. Um die Chance dennoch zu nutzen, könnte er beispielsweise mit Kreditkarte sofort einzahlen und handeln. Tradingchancen im Forexhandel können sich innerhalb von Minuten ändern. Daher sind sofortige Gutschriften so wichtig.

AxiTtader Zahlungsmethoden

Diese Zahlungsmethoden stehen bei AxiTrader zur Verfügung.

Was muss ich bei einer AxiTrader Einzahlung beachten?

Eine Einzahlung beim australischen Forex Broker ist relativ einfach. Zunächst muss natürlich die AxiTrader Kontoeröffnung erfolgen. Entweder tätigt der Kunde gleich danach die Einzahlung oder später, wie es ihm lieb ist. Zu beachten gilt allerdings, dass Gelder aus rechtlichen Gründen nur vom eigenen Girokonto bzw. der eigenen Kreditkarte, Skrill-Konto usw. stammen dürfen. Hintergrund sind gesetzliche Regelungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinzierung (AML/CTF). Sollte daher zum Beispiel ein Verwandter oder Freund das Geld von seinem Girokonto aus direkt zum Broker überweisen wollen, so wird die Überweisung abgelehnt und das Kapital wieder zurück überwiesen.

Dasselbe gilt auch für Auszahlungen. Hier ist die Regelung sogar so, dass das Geld nur auf dasselbe Bankkonto bzw. dieselbe Kreditkarte überwiesen werden darf, von dem es auch eingezahlt wurde. Wer zum Beispiel mit seiner Visa Kreditkarte eine AxiTrader Einzahlung tätigte, kann die Auszahlung auch nur wieder auf dieselbe Kreditkarte veranlassen. Sollte die Kreditkarte mittlerweile nicht mehr vorhanden sein (abgelaufen, gekündigt, gestohlen, gesperrt usw.) so muss sich der Anleger mit dem Kundenservice in Verbindung setzen und die Sache klären. Natürlich ist dann trotzdem noch eine Auszahlung möglich. Wie das Ganze dann konkret abläuft, werden die Mitarbeiter erklären.

  • Eigentümer des Bankkontos, Kreditkarte usw. mit dem Brokerkonto identisch sein
  • Auszahlung nur auf demselben Weg möglich wie Einzahlung
  • Gelder von Dritten werden nicht akzeptiert (Geldwäsche und Verhinderung von Terrorismus)

Die Regelungen und Vorgehensweisen die wir gerade eben beschrieben haben, sind jedoch bei allen Anbietern aus unserem Forex Broker Vergleich vorhanden. Sofern ein Forex Broker seine Dienste in Europa anbieten möchte, so muss er diese Regelungen umsetzen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Geld von einem anderen Broker zu AxiTrader transferieren

Interessant ist auch die Möglichkeit, Geld von einem anderen Broker zu AxiTrader zu transferieren. Bei einem Wechsel des Girokontos ist es ja auch üblich, dass man der neuen Bank eine entsprechende Vollmacht gibt, alles in die Wege zu leiten. So ähnlich funktioniert das Ganze hier. Der Kunde füllt dazu ein Formular aus, welches auf der Homepage von AxiTrader zu finden ist. Es handelt sich dabei nur um eine A4-Seite, mit den wichtigsten Angaben wie Name, Kontonummer des bisherigen Anbieters, E-Mail Adresse usw. Das Formular muss unterschrieben und an den bisherigen Broker geschickt werden. Dazu am besten das Schreiben einscannen und per Mail versenden. Eine Kopie sollte auch an AxiTrader gehen.

Es versteht sich von selbst, dass bereits eine Kontoeröffnung bei AxiTrader erfolgt sein sollte. Ansonsten könnte AxiTrader die Einzahlung ja gar nicht zuordnen. Hier noch der Hinweis, dass dieser Übertrag nur von EU-regulierten Brokern möglich ist. Ein Transfer von einem ausländischen Broker, der nicht in der EU reguliert ist, ist nicht möglich.

AxiTrader Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung beim australischen Broker ist innerhalb einiger Minuten erledigt.

AxiTrader Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Bevor eine Einzahlung getätigt werden kann, muss natürlich erst einmal eine Kontoeröffnung vorgenommen werden. Unsere AxiTrader Erfahrungen zeigen, dass das relativ einfach und in wenigen Minuten erledigt ist. Zunächst muss der Kunde ein paar allgemeine Daten eingeben, wozu auch die E-Mail Adresse gehört. Im nächsten Schritt erfolgt die Verifizierung der Mail-Adresse. Dazu erhält er eine Mail mit einem Link, den der Händler anklicken muss. Damit wird sichergestellt, dass die Mail-Adresse auch wirklich existiert und der Kunde Zugriff darauf hat.

Danach erfolgt die eigentliche Kontoeröffnung. Der Forex Broker führt den Nutzer Schritt für Schritt durch den Anmeldeprozess. Dazu gehört auch die Legitimierung, die durch eine Kopie vom Ausweis / Reisepass und einem Nachweis des Wohnsitzes, erfolgt. Der Registrierprozess dauert natürlich ein paar Minuten, doch damit hat der Nutzer alle wichtigen Schritte abgeschlossen. Wer möchte, kann an dieser Stelle eine Einzahlung tätigen, einen Zwang gibt es jedoch nicht. Sobald die Identität nachgewiesen wurde, sind auch Auszahlungen möglich.

Kontoeröffnung Schritt für Schritt:

  1. Eingabe allgemeiner Daten, wie Name und E-Mail Adresse
  2. Verifizierung der E-Mail Adresse
  3. Kontoeröffnung durchführen mit Angabe aller relevanten Daten
  4. Nachweis der Identität und des Wohnsitzes
  5. Einzahlung vornehmen
Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Häufige Fragen zu AxiTrader Ein- und Auszahlungen

Mit welchen Zahlungsmethoden kann ich ein- und auszahlen?

Wie oben beschrieben, stehen aktuell folgende AxiTrader Zahlungsmethoden zur Verfügung: Banküberweisung, Kreditkarte (hier nur Visa und Mastercard), Maestro, Skrill, Neteller und Global Collet. Global Collet ist ein Anbieter für internationale Zahlungen. Bei Einzahlungen in einer anderen Währung als der Kontowährung könnten hohe Koste für den Kunden entstehen. Um das zu vermeiden, sollten Nutzer eventuell auf diesen Anbieter ausweichen. Abgesehen von Banküberweisung und Global Collet, werden die Zahlungen umgehend auf dem AxiTrader Konto gutgeschrieben.

Gibt es eine AxiTrader PayPal Anbindung?

Nein, aktuell ist diese Zahlungsmöglichkeit nicht vorhanden und auch nicht in Planung. Das es keine AxiTrader PayPal Anbindung gibt, hat vermutlich mit den hohen Gebühren zu tun, die PayPal dem Broker in Rechnung stellen würde. Kurz zum Hintergrund: Wenn AxiTrader eine Einzahlung von PayPal akzeptieren würde, müsste das Unternehmen einen hohen Prozentsatz an Gebühren entrichten. Diese Kosten müsste AxiTrader auf den Kunden abwälzen. Um das zu vermeiden, ist keine PayPal Anbindung vorgesehen. Vielleicht ändert sich das, wenn der Zahlungsdienstleister seine Konditionen ändert. Das ist auch der Grund, warum es generell kaum Forex Broker mit PayPal gibt.

AxiTrader MT4 Smartphone App

Für den Online Handel stehen mehrere Plattformen zur Verfügung, auch eine Broker App.

Mit welchen AxiTrader Gebühren muss ich im Zahlungsverkehr rechnen?

Glücklicherweise fallen von Seiten des Brokers keine Gebühren für eine AxiTrader Einzahlung und Auszahlung an, egal für welche Zahlungsmethode sich der Anleger entscheidet. Allerdings kann es vorkommen, dass die Bank bzw. der Kreditkarten- oder E-Wallet-Anbieter dem Kunden Gebühren in Rechnung stellt. Das hat jedoch nichts mit dem Forex Broker zu tun, sondern es handelt sich hier um allgemeine Gebühren. Das könnten zum Beispiel Kosten für Buchungsposten beim Girokonto sein. Oder Skrill und Neteller erheben ebenfalls Gebühren für diverse Transaktionen. Da AxiTrader darauf keinen Einfluss hat, werden diese Kosten auch nicht erstattet. Möglicherweise werden auch Gebühren für Währungsumrechnungen fällig.

Gibt es eine AxiTrader Mindesteinzahlung?

Nein, es gibt keine AxiTrader Mindesteinzahlung. Es ist auch egal, welchen Kontotyp der Kunde eröffnet, ob das Standardkonto oder das MT4 Pro-Konto. Wir empfinden das als positiv, denn gerade ECN Broker erwarten teilweise sehr hohe Mindesteinlagen. Dass der Anbieter selbst für das AxiTrader ECN Konto keine Mindesteinzahlung erfordert, ist daher bemerkenswert. Allerdings empfiehlt AxiTrader, dass die Einzahlhöhe mindestens 200 Dollar betragen sollte, um sinnvoll Forex handeln zu können.

Wie lange dauert eine Einzahlung?

Die Dauer einer Einzahlung ist abhängig von der Zahlungsmethode. Während eine Banküberweisung naturgemäß einige Werktage in Anspruch nehmen kann, werden Zahlungen per Kreditkarte, Skrill, Neteller und Maestro in der Regel innerhalb von 10 Minuten verarbeitet. In unserem AxiTrader Test war die Einzahlung mit Kreditkarte sofort gutgeschrieben.

Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Wie hoch ist die AxiTrader Mindestauszahlung?

Der Broker hat in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine Mindestuntergrenzen für Zahlungen festgelegt. Das bedeutet, dass es auch keine AxiTrader Mindestauszahlung gibt. Natürlich macht es Sinn, nicht mehrere kleine Auszahlungen vorzunehmen, sondern besser eine große. Denn letzten Endes muss der Broker dennoch Gebühren zahlen, die er dem Kunden allerdings nicht in Rechnung stellt. Ein gewisses „Fair Play" an dieser Stelle ist auch im Interesse des Kunden, damit er weiterhin von den ausgezeichneten Konditionen profitieren kann.

Wie lange dauert eine AxiTrader Auszahlung?

AxiTrader bearbeitet Auszahlungen während der regulären Bürozeiten von 08.30 Uhr bis 18.00 Uhr GMT. Werden keine weiteren Unterlagen oder Informationen benötigt, so wir die Auszahlung innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Im Anschluss kann es abhängig vom Zahlungsabwickler ein bis drei Werktage dauern, bis der Kunde das Geld auf seinem Konto oder Kreditkarte hat.

Muss ich eine Einzahlung für das AxiTrader Demokonto tätigen?

Nein. Das AxiTrader Demokonto kann unverbindlich zum Testen für 30 Tage eröffnet werden. Dabei stehen beide Kontomodelle zur Verfügung, das Standard und das Pro-Konto. Eine Einzahlung ist dafür nicht erforderlich. Nutzer erhalten auf dem Demoaccount ein virtuelles Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar. Damit können sie unter realen Handelsbedingungen – sprich alle Basiswerte stehen zur Verfügung, Realtimekurse usw. – handeln. Nach dem 30-Tage Testzeitraum, läuft das Demokonto automatisch aus. Eine Verpflichtung für ein Echtgeldkonto entsteht nicht. Reicht der Zeitraum nicht aus, so können sich Interessierte an den Support wenden, der den Account in der Regel verlängert.

AxiTrader Demokonto

Wer das Angebot des Brokers testen will, kann zunächst das kostenlose Demokonto für 30 Tage nutzen.

Fazit: Umfangreiche AxiTrader Zahlungsmöglichkeiten vorhanden

Es gibt umfangreiche AxiTrader Zahlungsmethoden, mit denen Anleger beim Online Broker Geld einzahlen können. Aus unserer Sicht steht hier auch eine vernünftige Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Kunden können per Banküberweisung, Kreditkarte (Visa und Mastercard), Skrill, Neteller, Maestro und Global Collect einzahlen. Damit erhalten Trader Einzahlmöglichkeiten, bei denen das Geld sofort beim Broker gutgeschrieben wird. Eine AxiTrader Mindesteinzahlung gibt es dabei nicht, wenn auch der Broker selbst eine Mindesteinlage von 200 Dollar empfiehlt. Gebühren fallen von Seiten des Brokers keine an, weder bei Ein- noch bei Auszahlungen. Natürlich kann es vorkommen, dass der Zahlungsabwickler bzw. die Bank dem Händler Kosten in Rechnung stellt. Wer das Angebot des Broker zunächst unverbindlich testen möchte, kann das AxiTrader Demokonto mit einer Laufzeit von 30 Tagen nutzen. Eine Einzahlung ist dafür nicht erforderlich.

Wichtig zu wissen ist, dass Gelder nicht von Dritten stammen dürfen. Das heißt, dass auch kein Verwandter oder Freund auf das Brokerkonto Geld einzahlen kann. Hintergrund sind rechtliche Bestimmungen zu Geldwäsche usw. Auch Auszahlungen können nur auf dasselbe Konto bzw. dieselbe Kreditkarte vorgenommen werden. Wer sein altes Brokerkonto schließen und das Geld zu AxiTrader transferieren möchte, kann im Kundenbereich ein Formular downloaden. Dieses muss der Kunde ausfüllen, unterschreiben und am besten per Mail seinem bisherigen Anbieter schicken. Eine Kopie sollte dabei auch an AxiTrader gehen. Bei allen Zahlungsvorgängen nutzt AxiTrader die aktuellsten Sicherheitsvorkehrungen und hält sich strikt an gesetzliche Regelungen. Auch hier können wir bestätigen, dass AxiTrader seriös arbeitet.

Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.