Direktbroker FX im Test – Erfahrungen lesen

Direktbroker FX Testergebnis direktbroker-FX ist kein klassischer Forex- oder CFD-Broker. Vielmehr handelt es sich beim Unternehmen, das seinen Sitz in Berlin hat, um einen Makler. Dieser ermöglicht seinen Kunden über verschiedenste Partner weltweit das Trading. Hinter direktbroker-FX – dem Forex-Angebot von Direktbroker – steht das zypriotische Unternehmen Leverate Financial Servicec Ltd.

Der Finanzdienstleister ist auf dem bekannten Mittelmeerstaat ansässig und wird durch die dortigen Aufsichtsbehörden reguliert. Gehandelt wird dabei über ein sogenanntes STOP Handelsmodel. Die Spreads sind sehr eng und beginnen bereits ab 0,0 Pips. Besonders hervorzuheben ist zudem das umfangreiche Schulungsangebot des Brokers.

Kunden werden zahlreiche Möglichkeiten zur Fortbildung bereitgestellt. Auch der Newsticker weiß zu überzeugen. Neben Währungspaaren können bei direktbroker-FX auch CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe und Futures gehandelt werden.

Inhaltsverzeichnis

  • direktbroker-FX im Test – Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Online-Broking mit direktbroker-FX
  • Regulierung und Einlagensicherung bei direktbroker-FX
  • Die Konditionen von direktbroker-FX – ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Online-Broker
    • Die Kontomodelle
    • Service
    • Schulungsangebot
    • Exklusiv für unsere Leser: Kostenloses Trader-Camp
  • Ist direktbroker-FX der richtige Partner für Ihr Trading?
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu direktbroker-FX sind gefragt!

direktbroker-FX im Test – Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • Günstiger Anbieter
  • Individuelle Kontomodelle
  • Zugang zu einer Vielzahl von Märkten
  • Strenge Regulierung durch die zypriotischen Behörden
  • Sehr großes Angebot im Bereich Forex
  • Im Bereich Software bestens aufgestellt durch den MetaTrader 4
  • Beratung vor Ort in Berlin möglich
  • Newsfeed und Schulungsangebot sehr ausgereift

CON

  • Beschränkung größtenteils auf CFD und Forex
  • Keine Sparpläne und langfristigen Anlagemöglichkeiten verfügbar

CTA_Direktbroker

Wie bereits eingangs erwähnt, ist direktbroker-FX kein Broker im eigentlichen Sinne. Trotzdem ermöglicht der Anbieter den Handel mit klassischen Forex und CFD. Wer bei direktbroker-FX ein Handelskonto eröffnet, erhält Zugang zu rund 80 internationalen Märkten. So haben Trader die Möglichkeit, an allen bekannten Handelsplätzen auf der Welt zu agieren. Der deutsche und nordamerikanische Markt sind selbstverständlich vertreten.

Wer am Unternehmensstandort in Berlin wohnt, kann sich sogar persönlich vor Ort von einem Mitarbeiter des Anbieters beraten lassen. Mehrtägige Trading-Veranstaltungen in Berlin sind bei direktbroker-FX keine Seltenheit. Im Vergleich zu anderen Forex- und CFD-Brokern ist das ein Vorteil von hohem Wert. Die Seminare werden von renommierten Experten gehalten und richten sich sowohl an Einstiger als auch an professionelle Trader. Trotz der hohen Servicequalität hält sich direktbroker-FX preislich im unteren Segment auf. Viele Währungspaare wie etwa EUR/USD sind tagsüber bereits ab 0,1 Pips handelbar.

Direktbroker.de nutzt den MetaTrader als Handelsplattform

direktbroker-FX nutzt den MetaTrader als Handelsplattform

direktbroker-FX setzt auf ein breites Produktportfolio, um seinen Kunden alle Wünsche zu erfüllen. Besonders im Forex-Bereich ist das Angebot sehr ausgereift. Rund 120 Währungspaare stehen Tradern hier zur Verfügung. Dazu zählen die beliebtesten Majors wie EUR/USD, EUR/GBP oder EURO/JPY. Zudem sind eine Reihe von Exoten verfügbar, so dass Anleger sich Anleger in turbulenten Zeiten echte Alternativen bieten. Zudem lassen sich die 30 wichtigsten globalen Indizes handeln. Neben dem DAX können etwa der Dow Jones oder S&P 500 gehandelt werden.

Im Überblick: Online-Broking mit direktbroker-FX

Detailinformationen
SitzDepotgebühren?Börsen- bzw. HandelsplätzeOrdergebühren Inland (jeweils ohne Börsengebühr)Ordergebühren InternationalSparpläneHandelsplattformenServiceWeitere Finanzprodukte (z.B. CFDs, Tagesgeld etc.)Aktionen für Neukunden und Vieltrader
Direktbroker
BerlinkeineMehr als 80 internationale MärkteFlat-Fee-Modelle ab 2,95 EuroFlat-Fee-Modelle ab 2,95 EuroKeineMeta Trader 4, OEC TraderTelefonischer Support, Webinare, SeminareCFD, Rohstoffe, FuturesAktuell keine

Regulierung und Einlagensicherung bei direktbroker-FX

Einlagensicherungdirektbroker-FX hat einen Sitz in Berlin und leitet hierüber das Deutschland-Geschäft. Reguliert wird der Finanzdienstleister aber nicht von der deutschen BaFin, weil Direktbroker nicht als klassischer Broker fungiert.

Die Regulierung findet vielmehr bei der zypriotischen Mutter, der Leverate Financial Services Ltd., statt. Somit ist die renommierte Regulierungsbehörde CySEC für direktbroker-FX zuständig.

 

Diese hat Leverate Financial Services Ltd. dazu berechtigt, folgende Dienstleistungen anzubieten:

Annahme und Übermittlung von Aufträgen in Verbindung mit einem oder mehreren

  • finanziellen Instrumenten
  • Ausführung von Aufträgen im Namen von Kunden
  • Verwahrung und Verwaltung von Finanzinstrumenten, einschließlich Depotverwahrung,Verwahrung und Verwaltung von Finanzinstrumenten, und damit verbundene
  • Gewährung von Krediten oder Darlehen auf ein oder mehrere Finanzinstrumente, bei
    denen das Unternehmen, das den Kredit oder das Darlehen gewährt, in die
    Transaktion involviert ist.
  • Devisengeschäfte, die mit der Erbringung von Investitions-Dienstleistungen
    verbunden sind.
  • Investitions- und Finanzanalysen oder andere Arten.

Quelle: www.direktbroker-fx.de/regulation-authorisation/

Die Konditionen von direktbroker-FX – ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Online-BrokerCheckliste

Wie bereits angeklungen ist, fungiert direktbroker-FX selbst nicht als klassischer Broker, sondern als eine Art Makler. Das hat bezüglich der Konditionen deutliche Vorteile. direktbroker-FX arbeitet mit diversen Partnern zusammen, um für seine Kunden hohe Kostenvorteile zu erzielen. So ist es bereits möglich, Aktien-CFDs ab 2,95 Euro zu handeln.

Insgesamt stellt der Anbieter Tradern drei verschiedene Kontomodelle zur Verfügung. Sie sollen den individuellen Bedürfnissen und dem persönlichen Wissensstand gerecht werden. Der Handel selbst läuft bei direktbroker-FX entweder über den MetaTrader 4 oder die hochprofessionelle Software „OEC Trader“. Beide Versionen lassen sich zunächst in einer kostenlosen Demoversion testen.

Die Kontomodelle

Die Gebühren bei direktbroker-FX sind nicht einheitlich. Sie richten sich nach der gewählten Kontoart. Das Standardkonto gibt es bereits ab einer Einzahlung von lediglich 100 Euro. Es richtet sich primär an unerfahrene Händler, die erste Schritte beim Handel mit CFDs und Forex wagen wollen.

Bei Direktbroker.de wird auch der OEC-Trader als Handelsplattform angeboten

Bei Direktbroker.de wird auch der OEC-Trader als Handelsplattform angeboten

Das sogenannte Gold-Konto dürfte sich an fortgeschrittene Trader richten es bietet gegenüber dem Standardkonto einige Servicevorteile, die wichtig werden, wenn mehr getradet wird. Auch das Beratungsangebot ist etwas individueller gestaltet. Zudem sind die Kosten pro Trade geringer. Dafür müssen Trader allerdings mindestens 5.000 Euro auf ihr Konto einzahlen.

Für das Platinum-FX-Konto müssen Trader bereits 25.000 Euro einzahlen. Allerdings ergeben sich dadurch im Vergleich zum Gold-Konto nur wenige Vorteile. Lediglich Aktien-CFDs sind im Platinum-FX-Konto kostenlos – für die ersten 12 Monate. Danach unterscheiden sich die beidem Modelle nicht mehr voneinander.

Die Folgende Tabelle zeigt alle Modelle und Gebühren im Überblick:

Standard-Konto Gold-Konto Platinum-FX-Konto
Mindesteinzahlung von 100 Euro notwendig Mindesteinzahlung von 5.000 Euro notwendig Mindesteinzahlung von 25.000 Euro
Leverage bis zu 1:100

 

Leverage bis zu 1:200

 

Leverage bis zu 1:200

 

Flat-Fee für einzelne Aktien-CFDs – 5,95 USD Flat Fee für einzelne Aktien CFDs 2,95 USD Innerhalb der ersten 12 Monate keine Gebühren für den Handel mit Aktien CFDs
Sehr geringe Spreads bei allen Produkten Direkte Leitung zu dem persönlichen Ansprechpartner Direkte Leitung zu dem persönlichen Ansprechpartner
Persönliche Software-Einführung Persönliche Software-Einführung Persönliche Software-Einführung
Kostenloser täglicher Trading-Newsletter Kostenloser täglicher Trading-Newsletter Kostenloser täglicher Trading-Newsletter
Kostenlose Teilnahme an Trading-Seminaren Kostenlose Teilnahme an einem einwöchigen Trading-Camp; Täglich 3 exklusive Handelsvideos Kostenlose Teilnahme an einem einwöchigen Trading-Camp; Täglich 3 exklusive Handelsvideos
Keine Re-Quotes Keine Re-Quotes Keine Re-Quotes
ECN/STP Trading ECN/STP Trading ECN/STP Trading
Segregierte Konten Segregierte Konten Segregierte Konten
Keine Nachschusspflicht Keine Nachschusspflicht Keine Nachschusspflicht

(Quelle: direktbroker-fx.de)

Service

Der Service bei direktbroker-FX ist besonders stark ausgeprägt. Die Mitarbeiter des Anbieters stehen von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 18:00 Uhr zur Verfügung. Der Anbieter kann selbstverständlich auch per Mail kontaktiert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Termin in der Berliner Geschäftsstelle des Unternehmens zu vereinbaren.

Nicht nur die Verfügbarkeit des Supports weiß bei direktbroker-FX zu überzeugen. Durch Kooperationen mit verschiedenen anderen Brokern und Finanzdienstleistern stellt direktbroker-FX seinen Kunden ein breites Informationsangebot zur Seite. So erscheinen börsentäglich um 12 Uhr wichtige Neuigkeiten und Meldungen in einem Newsletter. Zudem analysiert ein Experte die Währungsmärkte jeden Tag – sowohl abends als auch morgens. Speziell für CFD-Trader hat direktbroker-FX einen eigenen Blog ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen liefern fachkundige und erfahrene Trader hier wichtige Tipps rund um den CFD-Handel.

Schulungsangebot

Verbrauchertippsdirektbroker-FX legt besonderen Wert darauf, seine Trader fortzubilden. Dazu stellt das Unternehmen unterschiedlichste Möglichkeiten zur Verfügung. Das sogenannte Trader-Camp findet regelmäßig als Workshop statt. Gelehrt werden beispielsweise praxiserprobte Scalping-Strategien nach der Handelseröffnung, Trendformationen mit risikoarmen Einstiegen oder Märkte an ihren Tageshochs und Tagestiefs. Das Trader-Camp findet in regelmäßigen Abständen statt und wird von erfahrenen Referenten abgehalten.

Exklusiv für unsere Leser: Kostenloses Trader-Camp

Bei Direktbroker FX können Interessierte an Trader-Camps teilnehmen. In einem der Camps lernen Trader alles rund um das Thema „Scalp-Trading-Strategie“. Das aus Theorie und Praxis bestehende Camp richtet sich primär an Day- und Positionstrader. In dem Seminar stellen Trading-Experten spezielle Scalping-Strategien vor und gehen auf die mentale Vorbereitung fürs Trading ein. Das zweite Trader-Camp ist vielmehr als eine Live-Trading-Challenge zu verstehen. Im Rahmen des Camps stellen Coaches wie Peter Krenn und Wolf Dreistein Positionen vor, die Trader anschließend eröffnen können. Ein besonderer Anreiz: Wer den nachweislich höchsten Gewinn verzeichnet, kann sich bei der Siegerehrung über einen Sonderpreis freuen.

Mit dem Gutscheincode „121212" haben die Leser von Depotvergleich.com die Möglichkeit, kostenlos an einem Trader-Camp im Wert von 900 bzw. 500 Euro teilzunehmen.

Zusätzlich finden jeden Donnerstag und Dienstag einstündige Webinare statt. Dienstags wir dabei der Gesamtmarkt besprochen. Vorrangig werden der DAX sowie der EUR/USD analysiert. Gleichzeitig stellen die Experten Setups aus dem Forex- und Rohstoffbereich vor. Danach wird ein Ausblick auf wichtige ökonomische Nachrichten geliefert, die den Markt in den nächsten Tagen beeinflussen könnten.

Es werden auch Seminare angeboten ("Trader-Camp")

Es werden auch Seminare angeboten („Trader-Camp")

Zusätzlich wird eine Standortbestimmung von großen Indizes durchgeführt. Am Donnerstag greifen die Experten von direktbroker-FX die im vorherigen Webinar gewonnenen Erkenntnisse auf. Zudem werden grundlegende Handelsideen besprochen. In beiden Webinaren sind die Teilnehmer explizit dazu angehalten, Fragen zu stellen.

CTA_Direktbroker

Ist direktbroker-FX der richtige Partner für Ihr Trading?

Abschließend soll geklärt werden, ob direktbroker-FX wirklich ein passender Anbieter für Ihre individuellen Handelsgewohnheiten ist. Anhand von fünf Fragen sollen wichtige Charakteristika noch einmal dargestellt werden.

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit möchten und können Sie investieren, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Im Bereich des CFD- und Forex-Handel ist die Informationssuche essenziell. Sie muss möglichst schnell und unkompliziert ablaufen. Ansonsten entgehen Ihnen wichtige Marktchancen oder Sie übersehen entscheidende Daten. direktbroker-FX liefert Ihnen eine Vielzahl an Informationen. Der Newsticker des Anbieters wird minütlich aktualisiert. Zusätzlich werden besonders wichtige Nachrichten und Meldungen gesondert in einem Newsletter versandt. Jeweils zu Beginn und zum Ende eines Handelstages erstellt ein Experte ein kurzes Video, in dem er Analysen einzelner Werte liefert. Einfacher kann die Informationsbeschaffung kaum ablaufen.

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital starten Sie Ihren Handel?

Die Ersteinzahlung beim Broker ist von besonderer Bedeutung. Sie entscheidet darüber, in welchem Umfang später gehandelt werden kann. Bei direktbroker-FX kann bereits ab einer Summe von 100 Euro mit dem Handel begonnen werden. Empfehlenswert ist an dieser Stelle allerdings, mindestens 5.000 Euro mitzubringen. Der Grund hierfür ist das Gold-Konto. Dieses wird ab einer Einzahlung von eben diesen 5.000 Euro aktiviert und bringt eine Menge Vorteile für Trader mit. Höhere Einzahlungen sind nicht zwingend notwendig. Das Platinum-FX-Konto, das ab 25.000 Euro Einzahlung verfügbar ist, weist nur noch geringe Vorteile auf.

Der Faktor Rendite: Wie viel Rendite möchten Sie erzielen?

Zugegeben, jeder Trader möchte natürlich ein Maximum an Gewinn erwirtschaften. Die Frage zielt daher eher auf die Gebühren ab, die beim Broker entstehen. Denn desto weniger Geld an den Anbieter abgeführt werden muss, desto höher ist letztlich die Rendite. direktbroker-FX setzt auf ein sehr transparentes und vor allem günstiges Kostenmodell. Selbst im Standard-Konto kosten Aktien-CFDs nur 5,95 US-Dollar. Im Gold-Konto halbieren sich die Kosten hierfür. Auch im Forex-Bereich sind die Gebühren sehr gering gehalten. Für die bloße Eröffnung und Führung eines Kontos werden bei direktbroker-FXkeinerlei Zahlungen fällig.

Der Faktor Risiko: Informiert Sie Ihr Broker über die Risiken bestimmter Produkte?

Ein Broker sollte immer daran interessiert sein, seine Kunden vor Risiko zu schützen. Am effizientesten funktioniert das über Möglichkeiten zum Risikomanagement. direktbroker-FX stellt hierzu im Rahmen seiner Handelssoftware viele unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Gleichzeitig weist das Unternehmen stets auf das Risiko hin, das beim Handel mit CFD und Forex zwangsweise entsteht. Die bereits genannten Webinare und Seminare tragen ebenfalls zur Risikoaufklärung und –prävention bei. So werden beispielsweise Handelsstrategien erklärt, die das Risiko eindämmen.

Der Faktor Mensch: Ist Ihnen der persönliche Kontakt zu Ihrem Broker wichtig oder können Sie hierauf verzichten?

Grundsätzlich ist es im Online-Bereich eher unüblich, dass persönlicher Kontakt zwischen Broker und Trader entsteht. Die telefonische Erreichbarkeit sollte aber in jedem Fall gegeben sein, um wichtige Fragen und Probleme schnell klären zu können. Dazu stellt direktbroker-FX Ihnen ein kompetentes Serviceteam zur Seite, das Sie börsentäglich von 09:00 bis 18:00 Uhr erreichen können. Wer aus Berlin und Umgebung kommt, kann sogar eine persönliche Beratung in der Geschäftsstelle vor Ort in Anspruch nehmen. Zusätzlich bieten die Webinare und Seminare die Möglichkeit, Fragen rund ums Trading an fachkundige Experten zu stellen. Auch in diesem Bereich weiß direktbroker-FXalso zu überzeugen.

Schauen Sie sich auch das GKFX Demokonto an!

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu direktbroker-FX sind gefragt!

Erfahrungen schreibenHaben Sie bereits Erfahrungen mit direktbroker-FX gemacht? War es für Sie als Kunde zu irgendeinem Zeitpunkt unvorteilhaft, dass der Anbieter selbst nicht als klassischer Broker fungiert? Wir würden Ihre Erfahrungen gerne mit unseren Lesern teilen!

CTA_Direktbroker

Unsere Bewertung
Broker:
Direktbroker.de
Bewertung:
31star1star1stargraygray