DKB – ETF-Sparplan einrichten und Ausführungsentgelt sparen

Bei der DKB ist jetzt die Einrichtung eines ETF-Sparplans im Rahmen einer besonderen Aktion möglich: Kunden können das Ausführungsentgelt sparen.

ETF-Sparpläne sind eine sehr gute Möglichkeit, sich ein dauerhaftes Finanzpolster anzulegen. Auch bei der DKB gibt es die Option, einen Sparplan anzulegen. Anleger steigen mit einer Mindestsparrate in Höhe von 50 Euro ein. Aktuell gibt es bei der DKB eine besondere Aktion: Wer einen Neuabschluss durchführt, bekommt die Ausführungsgebühren für den Sparplan gutgeschrieben, sofern er die Bedingungen einhält. Das Ausführungsentgelt ist der Posten, der die mit einem Sparplan generierten Einnahmen reduziert. Bei dieser Aktion der DKB entfällt dieses Ausführungsentgelt.

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • 1. Kein Ausführungsentgelt für ETF-Sparpläne – die Aktionsbedingungen der DKB für das Angebot
    • ETF-Sparplan ab 50 Euro eröffnen
    • Wertpapiersparpläne der DKB
  • 2. Die Vorteile eines Sparplans bei der DKB
  • 3. Kundenkontakt bei der DKB
  • 4. Das App-Angebot der DKB
  • 5. Fazit: ETF-Sparpläne der DKB jetzt ohne Ausführungsentgelt nutzen
    • ChristianH_Redaktion

Inhaltsverzeichnis:

1. Kein Ausführungsentgelt für ETF-Sparpläne – die Aktionsbedingungen der DKB für das Angebot
2. Die Vorteile eines Sparplans bei der DKB
3. Kundenkontakt bei der DKB
4. Das App-Angebot der DKB
5. Fazit: ETF-Sparpläne der DKB jetzt ohne Ausführungsentgelt nutzen


Jetzt zur DKB: www.dkb.de

1. Kein Ausführungsentgelt für ETF-Sparpläne – die Aktionsbedingungen der DKB für das Angebot

VerbrauchertippsWenn ein Kunde einen Neuabschluss tätigt, kann er aktuell von einer Aktion der DKB profitieren. Die Bank bietet für den Aktionszeitraum bis 31.12.2018 die Option, keine Ausführungsentgelte für den Sparplan zahlen zu müssen. Das Angebot gilt ausschließlich für Sparpläne von Lyxor, Amundi sowie ComStage. Zusammengefasst gelten die folgenden Bedingungen und Hinweise:

  • Für ETF-Sparpläne von ComStage, Amundi und Lyxor
  • Ausführungsentgelt entfällt für den Aktionszeitraum
  • Nach dem Aktionszeitraum müssen die Entgelte wieder gezahlt werden
  • Mindestsparrate von 50 Euro
  • Auswahl aus 180 verschiedenen ETFs
  • Nur für den Neuabschluss eines Sparplans

Bei der DKB gibt es rund 180 Sparpläne der Emittenten Commerzbank, Lyxor und Amundi. Im Rahmen dieses Angebotes ist es aktuell möglich, einen neuen Sparplan abzuschließen und für den Zeitraum bis 31.12.2018 keine Ausführungsentgelte tragen zu müssen. Dieses Angebot gilt nur dann, wenn es sich um einen neuen Sparplan handelt. Es kann nicht rückwirkend in Anspruch genommen werden. Kunden müssen bedenken, dass es sich um einen begrenzten Aktionszeitraum handelt. Nach dessen Ablauf werden die Entgelte für den weiteren Verlauf der Sparpläne wieder fällig.

Hinweis: Bei dieser Aktion erfolgt die Rückerstattung der Ausführungsentgelte ganz oder in Teilen. Auf der Website der DKB ist vermerkt, dass die Höhe der Rückerstattung erst dann mitgeteilt wird, wenn sich der Orderprozess durch den Kunden in Ausführung befindet.

Das kostenlose Girokonto

Das kostenlose Girokonto

ETF-Sparplan ab 50 Euro eröffnen

Für die Aktion gilt die Vorgabe, dass die Mindesthöhe der Sparrate bei 50 Euro liegen muss. Generell bietet die DKB aber auch Sparpläne ab einer Höhe von 25 Euro an. Einer der größten Vorteile bei einem Wertpapier-Sparplan liegt darin, dass die Sparrate individuell festgelegt werden kann. Die Investition in ETFs gilt als relativ sicher. Ein Risiko ist vorhanden; durch die breite Streuung über den Index, der in den ETFs gespiegelt wird, ist dieses jedoch überschaubar. Aus diesem Grund gehört der ETF-Sparplan zu den beliebtesten Sparplänen. Durch die Aktion sind die Kunden zwar eingeschränkt in der ETF-Auswahl, doch stehen immer noch 180 verschiedene Sparpläne zur Verfügung. Im Rahmen der Auswahl lohnt es sich, die einzelnen Sparpläne miteinander zu vergleichen.

Die Mindestsparrate von 50 Euro ist für die Aktion ebenfalls gering gehalten. Es ist möglich, eine höhere Sparrate in Anspruch zu nehmen oder die Rate während der Laufzeit zu erhöhen. Zudem können Kunden mehrere ETF-Sparpläne eröffnen.

Wertpapiersparpläne der DKB

Die Wertpapiersparpläne bei der DKB bieten eine Auswahl von mehr als 2000 Fonds sowie Zertifikaten und ETFs. Sie können grundsätzlich ab einer Sparrate von 50 Euro in Anspruch genommen werden. Bei einigen Sparplänen ist sogar eine Rate ab 25 Euro möglich. In der Auswahl vorhanden sind unter anderem 200 Aktionsfonds, bei denen gar kein Ausführungsentgelt anfällt. Wer einen Wertpapiersparplan anlegen möchte, kann sich einen Überblick über die Zertifikate, Fonds und ETFs verschaffen und prüfen, welche Anlagemöglichkeit für die eigenen Ziele besonders effektiv ist.

Jetzt zur DKB: www.dkb.de

Wertpapiersparpläne eignen sich ebenfalls gut, um schrittweise ein Vermögen aufzubauen. Der langfristige Vermögensaufbau ist ein wichtiges Thema. Viele Anleger machen sich Gedanken darüber, wie sie mit einer effektiven Investition punkten können. Dabei muss nicht immer ein großer Anlagebetrag direkt investiert werden. Gerade der regelmäßige Einsatz von kleineren Beträgen ist für viele Anleger die bessere Alternative. Die DKB bietet ihren Kunden folgende Auswahl:

  • 400 ETF-Sparpläne
  • 1800 Fondssparpläne
  • 10 Zertifikate-Sparpläne

Bei den Fondssparplänen handelt es sich um Anlagestrategien, die unterschiedliche Schwerpunkte bedienen und aktiv verwaltet werden. Die ETF-Sparpläne gelten als transparente und kostengünstige Anlageform. Man kann an der Wertentwicklung teilnehmen, die der Index zu bieten hat, den die ETFs spiegeln. Zu den strukturierten Anlageprodukten gehören die Zertifikate-Sparpläne. Sie orientieren sich an einem bestimmten Thema, wie etwa Goldzertifikate.

Die Konditionen für die Wertpapiersparpläne sind gleich. Die Depotführung bei der DKB ist kostenfrei. Das Ausführungsentgelt liegt bei 1,50 Euro pro Sparplanausführung. Möchten Kunden Sparpläne bei der DKB ändern, löschen oder einrichten, ist mit keiner Gebühr zu rechnen.

Tipp: Auf der Website ist es möglich, einen Einblick in die beliebtesten Sparpläne aus den einzelnen Bereichen zu erhalten. Dabei orientiert sich die DKB mit ihren Angaben an den von den Kunden ausgewählten Sparplänen. Der Trend kann sich also immer ändern.

Alternativen zu den Wertpapiersparplänen bei der DKB:

  • Tagesgeld
  • Festzins
  • Zuwachssparen
  • VL-Bausparen
  • Anlage in Edelmetalle
  • Wertpapieranlage

    Transparenz und Sicherheit durch SCHUFA

    Transparenz und Sicherheit durch SCHUFA

2. Die Vorteile eines Sparplans bei der DKB

umzugInwieweit ein Sparplan für Kunden interessant sein kann, hängt davon ab, welche Vorteile geboten werden. Grundsätzlich bringen Sparpläne, egal ob ETF oder Zertifikate, verschiedene Vorteile mit sich. Die bekanntesten.

  1. Sparen mit geringen Geldbeträgen

Die Mindestsparrate für einen Sparplan beträgt bei der DKB zwischen 25 und 50 Euro. Diese Raten müssen monatlich gezahlt werden, damit der Sparplan bedient werden kann. Gerade Kleinanleger, die kein großes Guthaben zur Verfügung zu haben, um direkt in Wertpapiere zu investieren, profitieren hier. Bevor ein Sparplan eröffnet wird, können Anleger sich Gedanken darüber machen, welchen monatlichen Sparbetrag sie gerne einsetzen möchten. Wer beispielsweise einen Sparbetrag von 200 Euro hat, kann damit entweder einen oder gleich mehrere Sparpläne eröffnen. Über die Jahre hinweg entsteht auf diese Weise ein finanzielles Polster.

  1. Liquide bleiben

Bei der Geldanlage stellt sich stets die Frage, wie liquide man bleiben kann. Bei einem Sparplan ist das komplette Sparguthaben immer verfügbar. Dafür können die Sparpläne relativ schnell und unkompliziert verkauft werden. Wer sein Geld innerhalb kurzer Zeit benötigt, kann den Sparplan auflösen. Dies ist bei anderen Geldanlagen nicht so einfach möglich. Daher ist die schnelle Liquidität, die durch Sparpläne geboten wird, ein weiterer Vorteil.

  1. Zahlreiche Variationen möglich

Das Angebot bei der DKB für die Zusammenstellung eines Sparplans bezieht sich nicht nur auf ETFs, sondern auch auf Zertifikate und sogar Fonds. Für den Anleger bedeutet, dies, dass er in viele Bereiche gehen kann. Bei einem Sparplan können die Möglichkeiten miteinander verglichen werden. Wer ein wenig Zeit investiert, findet heraus, wie sich die Sparpläne bisher entwickelt haben. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sein Guthaben zu streuen. Dies gilt ebenso für die Einrichtung mehrerer Sparpläne.

  1. Garantierte Grundverzinsung bei der DKB

Bei der DKB gibt es für einige Sparpläne die sogenannte garantierte Grundverzinsung über die vereinbarte Laufzeit. Diese liegt bei 0,10 Prozent p. a. Zwar handelt es sich um einen relativ geringen Zinssatz, dafür wissen Anleger von Anfang an, welche Grundverzinsung der Sparplan mit sich bringt. Angestrebt sind jedoch deutlich höhere Zinsen. Abhängig vom Marktgeschehen können diese schwanken. Dies ist bei der Investition in Sparpläne zu beachten.

  1. Anpassung der Sparraten

Wer sich heute entscheidet, mit einer monatlichen Sparrate von 100 Euro zu beginnen, ist daran nicht gebunden. Bei der DKB können die Sparraten jederzeit angepasst werden. Dies gilt nach oben ebenso wie nach unten. Die Anpassungen sind kostenfrei. So wird noch mehr Flexibilität geboten. Zeigt sich beispielsweise, dass in einem bestimmten Zeitraum nur 25 Euro eingezahlt werden können, erfolgt die Anpassung zum nächsten Monat. Können die Sparraten wieder erhöht werden, kann die Anpassung ebenfalls bis zur nächsten Zahlung durchgeführt werden.

3. Kundenkontakt bei der DKB

fazitDie Kontaktaufnahme bei der DKB kann innerhalb kurzer Zeit erfolgen. Angeboten wird der Support mit der Bank auf verschiedenen Wegen. So bietet die DKB einen großen Bereich mit Fragen und Antworten. Wer möchte, kann hier erst einmal prüfen, ob die offenen Fragen vielleicht bereits in diesem Bereich beantwortet werden. Ist dies nicht der Fall, ist ein Anruf über die Hotline der schnellste Weg, um Antworten zu erhalten. Angegeben wird eine Berliner Rufnummer. Bei der DKB gibt es keine Filialen. Kunden haben nicht die Möglichkeit, sich direkt in einer Filiale beraten zu lassen, denn es handelt sich um eine reine Internetbank.

Ein schriftlicher Support wird über ein Kontaktformular zur Verfügung gestellt. Es muss angegeben werden, ob es sich um private Kunden oder Geschäftskunden handelt. Zudem fragt die DKB ab, ob man bereits Kunde ist. Im nächsten Schritt kann dann die Nachricht verfasst werden. Hier geben Kunden ihren Namen, die Rufnummer und – wenn vorhanden – die Kontonummer an. Auch technische Angaben zum Betriebssystem und dem Browser sind möglich, falls sich die Anfrage auf technische Probleme bezieht. Dadurch erhalten die Kundenbetreuer sofort alle wichtigen Informationen und können schnell reagieren.

Jetzt zur DKB: www.dkb.de

4. Das App-Angebot der DKB

Flexibel bleiben ist auch bei Bankgeschäften in der heutigen Zeit ein wichtiges Thema. Kunden möchten ihre Sparpläne und deren Entwicklung nicht nur zu Hause einsehen, sondern ebenso unterwegs immer auf dem aktuellen Stand bleiben. Für diesen Zweck bieten sich die Apps der DKB an. Der Anbieter zeigt sich an dieser Stelle sehr vielseitig und flexibel. Folgende Apps gibt es:

  1. Banking-App

Die DKB-Banking-App ist der Klassiker in Bezug auf den mobilen Einsatz. Das Banking für die Hosentasche bringt einige Vorteile mit sich. So ist es möglich, mobil Überweisungen durchzuführen und alle aktuellen Depots und Konten im Überblick zu behalten. Der Login kann per Fingerabdruck erfolgen. Durch das Multibanking können die Konten der DKB-Bank überprüft werden. Zudem lassen sich Konten von Fremdbanken mit aufnehmen. Falls es für den Kunden der DKB zu einem Kartenverlust kommen sollte, kann über die App die Kartensperre direkt durchgeführt werden.

  1. Die TAN2go

Mobil Überweisungen zu tätigen, war lange Zeit nicht möglich. Die Sicherheit war ein wichtiges Thema. Inzwischen ist diese Option vorhanden. Dafür sorgt bei der DKB unter anderem die App TAN2go. Damit ist es möglich, über eine gesicherte Verbindung jederzeit TANs zu generieren und Überweisungen zu tätigen. Ein weiteres Gerät ist nicht notwendig.

  1. Card-Secure-App

Mit der Card-Secure-App soll die Sicherheit für Kreditkartenzahlung deutlich erhöht werden. Über diese App ist es möglich, auf Verified by MasterCard oder VISA zurückzugreifen. Mittels einer PIN soll die Sicherheit bei der Bezahlung unterstützt werden. Es ist nicht notwendig, mit einem zusätzlichen Passwort zu arbeiten. In der App muss die eigene Kreditkarte registriert werden. Das Angebot ist kostenfrei, die Handhabung einfach.

Wer die Entwicklung seiner Sparpläne bei der DKB beobachten möchte, ist mit der klassischen Banking-App sehr gut bedient und hat einen guten Überblick.

Mobil mit der Banking-App von DKB

Mobil mit der Banking-App von DKB

5. Fazit: ETF-Sparpläne der DKB jetzt ohne Ausführungsentgelt nutzen

FAQs

Anleger, die einen Sparplan bei der DKB anlegen möchten, bisher aber noch auf die passende Gelegenheit gewartet haben, können nun von der Aktion profitieren. Die Bank bietet die Möglichkeit, einen ETF-Sparplan zu eröffnen und das Ausführungsentgelt für den Aktionszeitraum sparen zu können. Die Aktion bezieht sich nur auf bestimmte Sparpläne. Hier liegt die Auswahl bei rund 180 Varianten. Ein Nachteil ist, dass das Ausführungsentgelt nicht für den kompletten Zeitraum der Sparpläne eingespart wird, sondern lediglich bis Ende des Jahres. Aber dies bringt schon eine recht hohe Ersparnis mit sich.

Bei der DKB können Sparpläne ab einem Betrag von 25 Euro eröffnet werden. Wer die Aktion in Anspruch nehmen möchte, muss einen Sparplan mit wenigstens 50 Euro eröffnen. Die Rate kann jederzeit nach oben hin angepasst werden.

Jetzt zur DKB: www.dkb.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.