Rohstoff Aktien – Anlegen in Unternehmen im Rohstoff-Sektor

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 04.05.2022


Rohstoffe unterschiedlicher Kategorien werden weltweit gehandelt – an darauf spezialisierten Terminbörsen. Hier wechseln Grundstoffe den Besitzer, die für verschiedene Industriezweige unentbehrlich sind. Direkt in die Rohstoffmärkte können Privatanleger faktisch nicht. Doch mit Rohstoff Aktien lassen sich Preissteigerungen und Trends ausnutzen.

Neben bekannten Rohstoffen kommen durch innovative Technologien Bedarfe an neuen Rohstoffen hinzu. Im weiteren Sinn handelt es sich um Aktien von Unternehmen, die Rohstoffe abbauen, verarbeiten und/oder für die Logistik relevant sind.

  • Rohstoff Aktien als Anteilsscheine von Unternehmen im Rohstoff-Sektor
  • Aktien auf Rohstoffe als indirekte Investition
  • Bekannte Rohstoffe werden um neue ergänzt
  • Besonderheiten der Preisbildung sind wichtig
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Rohstoff Aktien: Das steckt dahinter

Rohstoffe werden in großem Stil an den bekannten Terminbörsen der Welt gehandelt. Private Anleger haben hier „keinen Zutritt“. Und das wäre auch nicht sinnvoll, denn es geht um extrem hohe Warenwerte und die Bereitschaft, entsprechende Volumina eines Rohstoffs zu liefern bzw. zu empfangen.

Mit Rohstoff Aktien bietet sich dabei ein indirekter Weg, an der Wertentwicklung wichtiger Rohstoffe zu partizipieren. Gemeint sind Anteilsscheine von Unternehmen aus der Rohstoffbranche. Mit der Investition in Rohstoff Aktien werden also keine Rohstoffe gekauft. Ebenfalls ausgeschlossen ist die direkte Spekulation auf die Preisentwicklung, denn dazu kann man Zertifikate wie Optionen oder Futures-Kontrakte und auch CFDs nutzen.

Rohstoff Aktien sind die Investition in das betreffende Unternehmen, das dazu die Börsenzulassung durchlaufen haben muss. Für Anleger eröffnet sich mit der Ausgabe von Aktien die Gelegenheit, durch steigende Aktienkurse zu profitieren, umgekehrt kann der Konzern mit den Anteilsscheinen Fremdkapital aufnehmen, ohne dafür auf Kredite zurückzugreifen. Wenn von Rohstoff Aktien die Rede ist, sind Firmen gemeint, die Rohstoffe an- oder abbauen bzw. in der Verarbeitung engagiert sind, mitunter auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Rohstoff Aktien

Kakao als Rohstoff Aktien handeln/ Bilderquelle: Ivan M. Quijano/ shutterstock.com

Rohstoffe: Diese Kategorien gibt es

Wenn von Rohstoffen oder Grundstoffen die Rede ist, hilft es erheblich, sich darüber klar zu sein, was damit gemeint ist, denn nur wer die wichtigsten Rohstoffe, ihre Anwendungsbereiche und künftige Bedarfe kennt, kann die Potenziale von Rohstoffaktien erfolgreich einschätzen.

Der Rohstoffmarkt ist sehr vielfältig, lässt sich aber in einige wichtige Kategorien unterteilen. Zu ihnen gehören:

  • Energieträger: Zu fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas gesellen sich zunehmend landwirtschaftliche Rohstoffe, die für die Herstellung von Bio-Sprit angebaut werden.
  • Agrarrohstoffe: Unter diese Überschrift fallen pflanzliche Produkte wie Getreide, Hackfrüchte, Hülsenfrüchte, die Genussmittel Kaffee, Tee und Kakao, Ölpflanzen und Faserlieferanten, im weiteren Sinne auch Orangensaft sowie Nutzholz aus der Forstwirtschaft. Hinzu kommt Schlacht- und Lebendvieh.
  • Metalle und seltene Erden: Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin werden nicht nur zur Schmuckherstellung, sondern auch in der Fertigung von Unterhaltungselektronik und elektronischen Komponenten genutzt. Als Industriemetalle gelten Kupfer oder Aluminium, hinzu kommen immer mehr andere Metalle wie Lithium, das in der E-Mobility eine wichtige Rolle spielt. Seltene Erden, aber auch weniger seltene wie Sand sind ebenfalls wichtige Grundstoffe.

Es gibt weitere Einteilungsmöglichkeiten – zunehmend bedeutsam ist die Unterscheidung in nachwachsende und finite Ressourcen. Zu ersteren gehören Agrarrohstoffe, während fossile Energieträger, Metalle und Erden endlich sind. Auch die Haltbarkeit von Rohstoffen hat einen Einfluss auf Handel und Preisbildung. Direkte Aktien auf Rohstoffe gibt es zwar nicht, doch mit der Investition an Unternehmen aus der Branche steigen private Anleger in die Rohstoffmärkte ein.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Kategorien für Rohstoff Aktien

  • Der Versuch, sich einen Überblick über mögliche Rohstoff Aktien zu verschaffen, zeigt schnell, wie viele Kategorien es hier gibt:
  • Exploration & Bergbau
  • Bio-Energie
  • Diamanten und Schmucksteine
  • Eisen/Stahl
  • Energietechnik
  • Holzindustrie und -verarbeitung
  • Landwirtschaft und Zulieferer
  • Nichteisenmetalle
  • Öl & Gas
  • Papier & Zellstoffe
  • Umweltschutz
  • Verpackungen & Logistik
  • Versorger & Energietechnik

Nicht wenige der hier vertretenen Konzerne lassen sich mehr als einer Kategorie zuordnen – denn es ist ein Wettbewerbsvorteil für verarbeitende Industrien, sich eigene Lagerstätten oder Produktionsstätten für ihre Grundstoffe zu sichern. Die Wertschöpfungskette beginnt beispielsweise beim Bergbau oder im Öl- und Gassektor bei der Erforschung potenzieller Vorkommen, der sogenannten Exploration, erstreckt sich über Förderung und Verarbeitung bis zur Auslieferung. In der Landwirtschaft sind selten die eigentlichen Erzeuger unter den „Rohstoff Aktien“ zu finden – sondern eher die Hersteller von Düngemitteln und anderen Chemikalien, Saatgut-Produzenten, aber auch Unternehmen, die sich auf Landmaschinen oder Bewässerungssysteme spezialisieren.

Rohstoff Aktien handeln

Rohstoff Aktien traden/ Bilderquelle: Jacob Lund/ shutterstock.com

Beste Rohstoff Aktien 2022

Die Frage, welche Aktien auf Rohstoffe als die „besten“ gelten können, ist natürlich zum Teil subjektiv und wird durch das Risikobewusstsein und eventuelle Nachhaltigkeits- und Ethik-Kriterien mit bestimmt. Doch ein wesentlicher Faktor, der die Nachfrage nach Rohstoff-Aktien steuert, sind Trends, Innovationen und Paradigmenwechsel.

Während vor noch nicht allzu langer Zeit eine Investition in Öl, Gas und Kohle Priorität hatte und als besonders lukrativ galt, forciert nun die dringend notwendige Energiewende ein Umdenken auch bei Anlegern. Damit rücken Rohstoffe wie Lithium zunehmend in den Fokus. Und eine zunehmende Weltbevölkerung wirft ein Schlaglicht auf die Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln, so dass die Aktien von Düngemittelherstellern und agrarwissenschaftlichen Innovatoren gute Renditepotenziale bergen.

Der Wandel der Rohstoffmärkte ist dabei noch längst nicht abgeschlossen, so dass in nur wenigen Jahren neue, derzeit noch kaum bekannte Rohstoffe eine wichtige Rolle an den Börsen spielen werden – etwa Gallium. Das Aluminium-Abfallprodukt wird für die Fertigung von LED-Leuchten benötigt. Geändert hat sich auch die geopolitische Ausrichtung der Konzerne, die zu den Rohstoff-Aktien gehören. Waren früher die europäischen Länder und die USA führend, müssen sie nun die Spitzenpositionen an den Rohstoff- und Aktienbörsen mit Unternehmen aus Russland, China und Indien teilen. Einige repräsentative Rohstoff Aktien aus verschiedenen Kategorien sollen hier aufgeführt werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Öl- und Gasindustrie

Die führenden Unternehmen der Branche haben noch lange nicht ausgedient. Zum einen zeigt die Sorge um die Energieversorgung angesichts des Ukrainekriegs, wie wichtig die Rolle der fossilen Brennstoffe noch immer ist. Hinzu kommt, dass sich große Öl- und Gaskonzerne bereits auf die Energiewende einstellen – durch Forschung, Entwicklung und strategische Kooperationen mit Innovationsträgern aus Bereichen wie Hydrogen. Damit werden diese Rohstoff-Aktien langfristig zukunftstauglich.

Unternehmen ISIN
Chevron US1667641005
ConocoPhillips US20825C1045
ExxonMobil US30231G1022
Oasis Petroleum US6742152076
PetroChina US71646E1001
Petroleo Brasileiro US71654V4086
Shell GB00BP6MXD84
Rohstoff Aktien

Rohstoff Gold Aktien/ Bilderquelle: Junjira Limcharoen/ shutterstock.com

Shell ist ein britischer Vertreter der Branche, der bei Experten wegen seiner Marktposition und der guten Bewältigung der Corona-bedingten Einschnitte als beste Rohstoff Aktie im Segment Öl und Gas gilt. Das Unternehmen hat zwar während der Pandemie die bislang guten Dividendenzahlungen gekürzt, doch man kann damit rechnen, dass dies schon bald der Vergangenheit angehört.

Das US-Unternehmen Chevron ist einer der weltweit führenden Ölkonzerne mit internationaler Präsenz und eigener Logistik und Infrastruktur. Diese Rohstoff Aktie gehört überdies zu den echten Dividendenperlen und ist daher bei Anlegern ungebrochen beliebt.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Bergbauunternehmen

Bergbau im weitesten Sinn ist nicht nur der Kohleförderung vorbehalten, sondern auch der Erschließung und dem Abbau von Edel- und Industriemetallen, Energieträgern wie Uran, seltenen Erden und zukunftsträchtigen Elementen wie Nickel oder Lithium. Die größten Bergbau-Konzerne sind häufig breit aufgestellt und fördern verschiedene Rohstoffe. Sie erwerben überdies nicht nur befristete Konzessionen, sondern kaufen lukrative Lagerstätten komplett auf.

Unternehmen ISIN Rohstoffe
BHP Group AU000000BHP4 Kupfer, Eisenerz, Kohle, Nickel, Zink, Öl und Erdgas
Rio Tinto GB0007188757 Aluminium, Eisenerz, Kupfer, Diamanten, Uran und mehrere Mineralien
Glencore JE00B4T3BW64 Kohle, Kupfer, Nickel und Zink
China Shenhua Energy CNE1000002R0 Kohle
MMCNorilsk Nickel RU0007288411 Nickel, Palladium, Kupfer, Platin und Rhodium
Barrick Gold CA0679011084 Gold und Kupfer
Rohstoff Aktie handeln

Rohstoff Aktienhandel über das Smartphone/ Bilderquelle: Viktoriia Hnatiuk/ shutterstock.com

Bereits der Blick auf die ISIN zeigt, dass sich im Bergbau neben US-amerikanischen und kanadischen Konzernen auch Größen aus Russland und China betätigen, auch wenn die marktführende Position von Konzernen wie Rio Tinto oder Glencore bislang nur selten angefochten wird. Lohnend für Anleger sind auch Unternehmen, die sich auf den Abbau spezieller Rohstoffe konzentrieren, etwa Silizium und Lithium. Sand ist nicht nur technologisch, sondern auch für die Bauindustrie relevant, während Lithium immer stärker für leistungsstarke aufladbare Akkus gefragt ist.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Agrar-Industrie und Zulieferer

Auch in der Landwirtschaft bieten sich Anlagegelegenheiten, und das durchaus nicht nur an den US-Börsen, sondern auch mit Rohstoff Aktien Deutschland oder Firmen, die als wichtige Zulieferer gelten können.

Unternehmen ISIN Produkte
AGCO US0010841023 Landmaschinen
Archer Daniel Midlands US0394831020 Agrar-Logistik
Bunge BMG169621056 Agrar-Erzeugnisse
CNH Industrial NL0010545661 Landmaschinen
Deere & Co. US2441991054 Landmaschinen
K+S AG DE000KSAG888 Düngemittel
KWS Saat DE0007074007 Saatgut
Lindsay US5355551061 Bewässerungssysteme
Mosaic US61945C1036 Düngemittel
Nutrien CA67077M1086 Düngemittel
Rohstoff Aktien

Rohstoff Aktien Kurs/ Bilderquelle: Nokwan007/ shutterstock.com

Als direkte Rohstoff Aktien können in diesem Segment die Produzenten von Saatgut gelten, wie die niedersächsische KWS Saat SE & Co. KGaA, der viertgrößte Saatgut-Erzeuger weltweit. Das deutsche Unternehmen investiert überdies in Biotechnologie für die Bedarfe der Zukunft.

AGCO ist ein Hersteller von Landmaschinen aus den USA, der sich schon jetzt umstellt auf Elektromobilität, autonome Maschinen und Robotik, einen ähnlichen Weg schlägt auch der US-Konzern Deere

Die deutsche K+S AG ist ein Produzent von Düngemitteln mit mehr als hundertjähriger Firmentradition, der seine Marktposition durch strategische Übernahmen geschickt ausgebaut hat.

Stickstoff- und Kalidünger produziert das kanadische Unternehmen Nutrien, das seit 2021 schwarze Zahlen schreibt und daher für private Anleger auf der Suche nach Rohstoffaktien in Frage kommt.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Preisbildung bei Rohstoff Aktien

Die Entwicklung der Kurse von Rohstoff Aktien ist die Grundlage für die Anlageentscheidung – doch sie verläuft in den seltensten Fällen gleichmäßig. Zwar sind Rohstoffe grundsätzlich gefragt, die meisten von ihnen werden immer benötigt, dennoch gelten sie als zyklische Märkte. Gesteuert werden die Preise wesentlich von Angebot und Nachfrage, die aufgrund zeitversetzter Reaktionen zum Phänomen des sogenannten Schweinezyklus führen.

Der Schweinezyklus – nicht nur für Schweine

Ursprünglich in einer Dissertation zum Phänomen der Auswirkung von Überschuss und Mangel auf die Schweinepreise geprägt, lässt sich der Begriff auch auf andere Rohstoffe bzw. Rohstoff Aktien übertragen. Der „Schweinezyklus“ entsteht durch zunehmende Investitionen angesichts hoher Nachfrage und Preise – da sich die Auswirkungen in der Produktion aber erst mit Verzögerung zeigen, kommt es zu einem Überangebot und so wieder sinkenden Preisen. Die Volatilität, die der Schweinezyklus beschreibt, kann nur durch gute Kalkulation mit den zu erwartenden Preisen bei Verfügbarkeit reduziert werden.

Weitere Einflüsse auf die Preisbildung

Angebot und Nachfrage, die über den Wert von Rohstoff Aktien bestimmen, werden außerdem durch politische und wirtschaftliche Entwicklungen, Kriege und Konflikte, Naturkatastrophen und verändertes Konsumverhalten der Verbraucher mit bestimmt. Schon die Erwartung der Verfügbarkeit kann drastische Auswirkungen auf den Preis von Grundstoffen haben. Auch Trends, die erkennen lassen, dass ein Rohstoff in Zukunft stark oder zumindest stärker gefragt sein wird, führt zu einer Reaktion der Rohstoffmärkte.

Rohstoff Aktien börse

Aktien von Rohstoff-Unternehmen über das Tablet handeln / Bilderquelle: Piyato/ shutterstock.com

Rohstoff Aktien Empfehlungen: Ein Auge auf Rohstoffen der Zukunft

Rohstoff Aktien sind nicht statisch – der gesamte Sektor unterliegt derzeit einem ausgeprägten Paradigmenwandel. Frühere Marktführer müssen sich auf veränderte Gegebenheiten einstellen oder riskieren, ihr Kerngeschäft zu verlieren. So sind in der Öl- und Gasindustrie vor allem die Unternehmen gut positioniert, die sich schon jetzt um den Einstieg in Wasserstoff- und Photovoltaik-Technologien und entsprechende Infrastrukturen bemühen.

Zukunftsweisend ist auch die Förderung und Verarbeitung des Metalls Lithium, dessen hohe Energiedichte für Akkus geschätzt wird, oder das Engagement in Innovationen, die Landwirtschaft ertragreicher machen, sei es durch leistungsfähigere Nutzpflanzen oder effektiveren Einsatz der Bewässerung. Nicht nur die aktuellen Kurse von Rohstoff Aktien, sondern auch zukünftige Potenziale können mit eingehender Information beurteilt und das Portfolio darauf abgestimmt werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

ETF auf Rohstoff Aktien: Mit den wichtigsten Indizes auf Rohstoff Trends setzen

Neben der direkten Investition in Rohstoff Aktien bieten sich Anlegern weitere Möglichkeiten, um von der Wertentwicklung der Rohstoffmärkte zu profitieren – und zwar über Indizes. Mit Indexfonds ist die Teilhabe nicht nur an Aktien-, sondern auch an bedeutenden Rohstoff-Indizes möglich, darunter der umfangreiche S&P GSCI mit seinen 24 Rohstoffpositionen, der Thomson Reuters CRB-Index oder der P. Morgan Commodity Curve Index, aber auch der Rogers International Commodity Index.

Mit dem Griff zu ETFs wird die Investition über die Positionen im Basisindex gestreut, also einen Korb von Rohstoffen oder Rohstoff Aktien. Zu den derzeit erfolgreichsten und größten Rohstoff ETF gehören:

  • iShares DIVERS COMMODITY SWAP UCITS ETF
  • iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF – USD ACC
  • iShares Bloomberg Roll Select Commodity Swap UCITS ETF – USD ACC
  • Invesco Markets plc-Bloomberg Commodity UCITS ETF – USD ACC
  • Invesco Bloomberg Commodity ex-Agriculture UCITS ETF – USD ACC
  • Invesco Markets plc-Bloomberg Commodity UCITS ETF – EUR ACC H
  • Invesco Markets plc-Commodity Composite UCITS ETF
  • L&G All Commodities UCITS ETF – USD ACC
  • L&G Longer Dated All Commodities UCITS ETF – USD ACC
  • L&G Longer Dated All Commodities ex-Agriculture and Livestock UCITS ETF – USD ACC
Rohstoff Aktien kaufen

ETFs auf Rohstoff Aktien traden/ Bilderquelle: Mangostar/ shutterstock.com

Viele dieser Indexfonds können bereits Fondsvolumina in Millionen- oder Milliardenhöhen vorweisen. Mit Subindizes, die beispielsweise nach Nachhaltigkeitskriterien gefiltert sind, haben Anleger die Möglichkeit, weitere Vorstellungen bei der Geldanlage zu realisieren.

All das ist dank der algorithmischen Anpassung von ETF günstig in den Verwaltungs- und Handelskosten, und dank der Sparplanfähigkeit auch Kleinanlegern zugänglich. Überschaubare monatliche Raten führen in diesem Fall über einige Jahre ebenfalls zum Ansparen beachtlicher Beträge, umso mehr, wenn man wiederanlegende Indexfonds auswählt, die mit Dividendenrenditen einen Zinseszins-Effekt erzielen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Mit Rohstoff Aktien Renditepotenziale von Rohstoffen ausschöpfen

Rohstoffe sind die Grundlage der Wirtschaft – ganz gleich ob sie nachhaltig oder endlich sind oder als hard oder soft commodities gelten. Die Investition direkt in Rohstoffe ist privaten Anlegern nicht möglich, doch mit Rohstoff Aktien erschließen sich Gewinnpotenziale auf indirektem Weg. Dank der Wertentwicklung der ausgewählten Unternehmen und eventuellen Dividenden werden Renditen im Bereich Bergbau, Landwirtschaft oder wichtigen Zuliefererbranchen erzielt.

Mit einem Auge auf die Veränderungen der Rohstoffmärkte, bewegt von Innovation und veränderten Bedarfen, können Anleger schon frühzeitig nicht nur in derzeit lohnende Märkte, sondern auch in die Rohstoffe der Zukunft investieren. Damit die Zusammenstellung eines Portfolios von besten Rohstoff Aktien 2022 gelingt, sollte man sich bemühen, die Hintergründe und Mechanismen hinter den Rohstoff-Preisen ebenso zu kennen wie die Abläufe beim Handel.

Viele Finanzdienstleister, aber auch Informationsportale unterstützen mit Analysen und Bildungsangeboten und erleichtern den Einstieg mit einem Musterdepot, mit dem sich Einsteiger eine Vorstellung vom Verhalten von Rohstoff Aktien verschaffen können. Mindestens ebenso wichtig sind günstige Konditionen für Depot und Handel, um die erzielten Renditen weitestgehend zu bewahren. Mit einem Depot- oder Brokervergleich lässt sich der Weg zum besten Anbieter deutlich verkürzen.

Rohstoff Aktie kaufen

Rohstoff Aktien am PC traden/ Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Fragen & Antworten zu Rohstoff Aktien


Was sind Rohstoff Aktien?


Der Begriff Rohstoff Aktien bezeichnet Unternehmensanteile, die zu börsennotierten Konzernen mit einem Kerngeschäft in Rohstoffen gehören. Darunter sind Firmen aus der Öl- und Gasindustrie ebenso wie Hersteller von landwirtschaftliche Bedarfen oder Bergwerksbetreiber, die verschiedene Grundstoffe von Nickel bis Lithium abbauen. Anleger kaufen also keine Rohstoffe, sondern spekulieren auf die Wertentwicklung des Unternehmens.


Welche Rohstoff Aktien Empfehlung kann man aussprechen?


Als resilient erweisen sich Rohstoff Aktien im Bereich Öl und Gas, vor allem, wenn sie stark in nachhaltige Energien investieren. Auch bei Agrarrohstoffen sind die Renditepotenziale gut, ebenso bei stark gefragten Industriemetallen und seltenen Erden. Die Bedarfe an Rohstoffen unterliegen nicht nur Veränderungen in den Mengen, sondern auch bei den gefragten Grundstoffen selbst.


Was ist der Schweinezyklus?


Das erstmals 1927 beschriebene Phänomen beschreibt das Auseinanderklaffen von Angebot und Nachfrage und damit auch eine Übersättigung oder Unterversorgung, bedingt durch die zeitliche Verzögerung der Auswirkungen von Investitionen – in diesem Fall die Aufzuchtszeit für Schweine bei starker Nachfrage. Es lässt sich auch auf andere Rohstoffmärkte übertragen.


Welche Rohstoff Aktien lohnen sich?


Die Kurse von Rohstoff Aktien sind nicht zwangsläufig direkt abhängig von den Kursen eines Rohstoffs. Statt dessen hat die Unternehmensstrategie meist viel mehr Bedeutung auf die Wertentwicklung – so wird ein Lithium-Produzent nicht durch erhöhte Nachfrage und Preise wertvoller, sondern weil sich das Unternehmen mit dem Kauf eigener Lagerstätten einen Vorteil verschafft hat.


Bilderquelle:

  • shutterstock.com