BDSwiss – auch für Linux

Die BDSwiss, der Markteinstieg im Jahr 2012 erfolgte noch unter dem Namen Banc de Swiss, gilt als einer der populärsten Broker nicht nur in Deutschland. Im Frühjahr 2012 stellte der Broker erstmals seine Dienste zur Verfügung, am Jahresende galt er als einer der absoluten Publikumslieblinge. Dafür wurden seitens der Trader mehrere Gründe angeführt. Während sich viele Broker in Bezug auf ihre Handelssysteme auf Windows oder Mac als Betriebssystem beschränken, ermöglichen es die Zyprioten auch Linux-Usern, ohne jede Einschränkung zu traden. Neben der Ansprache auch dieser Zielgruppe gilt natürlich auch die extrem niedrige Mindesteinzahlung auf das Handelskonto in Höhe von lediglich 100 Euro als weiterer Pluspunkt.

Inhaltsverzeichnis

  • Großes Portfolio erhöht die Renditechance
  • Die Grundlagen für den Handel

Großes Portfolio erhöht die Renditechance

Das Portfolio des von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySEC regulierten Brokers kann sich ebenfalls ohne Weiteres sehen lassen. Mit 170 handelbaren Basiswerten, darunter natürlich auch Titel aus dem Hightech- und Computersegment, nimmt der Anbieter einen Spitzenplatz ein, wie der Erfahrungsbericht auf binaereoptionen.com/bdswiss-erfahrungen/ belegt. Für den Trader bedeuten möglichst viele Basiswerte, dass er bei jeder Marktlage einen Zielwert mit Potenzial findet. BDSwiss zeichnet sich aber nicht nur durch eine niedrige Ersteinzahlung und ein großes Portfolio aus. Bereits mit einem Einsatz von nur fünf Euro sind Renditen bis zu 85 Prozent möglich. Mit der damals neuartigen, inzwischen mehrfach kopierten Funktion des Optionbuilders steht den Tradern ein Tool zur Verfügung, mit dessen Hilfe sie sich ihrer eigene, vom Anbieter losgelöste Option kreieren können. In der Summe ist es also nicht verwunderlich, dass die Zyprioten zum Shootingstar in der Szene wurden. Dieser Umstand wurde auch durch das leider nicht vorhandene Demokonto nicht ausgebremst.

Die Grundlagen für den Handel

Gleich, ob die Trader über Windows, Mac oder Linux auf die Handelsplattform zugreifen, die Grundlagen für den Handel bleiben die Gleichen. Auch wenn der Handel auf den ersten Blick wie eine Finanzwette aussieht, sollten sich die Anleger vor jedem Trade umfangreich über den jeweiligen Basiswert informieren. Die Grundlage für die Kursentwicklung ist die gleiche wie für den Handel mit konkreten Werten, sei es ein Aktienkauf oder die Spekulation auf Gold. Ohne entsprechende Marktkenntnis sind die Erfolgsaussichten, losgelöst vom jeweiligen Broker, gering.

Nicht umsonst bieten die seriösen Broker umfangreiche Einstiegshilfen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für BDSwiss hatte sich die Entscheidung, das Geschäftsmodell im bekannten Rahmen aufzuziehen und umzusetzen auf jeden Fall rentiert, wie das Nachrichtenmagazin Fokus im Jahr 2013 berichtete. Bereits nach dem ersten Jahr im aktiven Geschäft konnten die Zyprioten, gerade in Deutschland, ein hervorragendes Geschäftsergebnis vorweisen. Die Zahlen entwickeln sich kontinuierlich weiter nach oben. Online Trading riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.