BDSwiss Auszahlung Gebühren – jetzt sparen!

BDSwiss Auszahlung und GebührenBDSwiss ist ein regulierter Broker mit dem Hauptsitz in Limassol auf Zypern. Der Binäre Optionen Broker BDSwiss wird nach den Regeln der EU durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert und die BDSwiss Erfahrungen sind bei Tradern durchweg positiv. Zu den wichtigsten Kriterien, die bei der Brokerwahl entscheidend sind, gehört die Auszahlung. Vorweg kann man bereits sagen, dass die BDSwiss Auszahlung schnell, korrekt und zuverlässig erfolgt. Die Regeln für die Auszahlung vom Handelskonto werden auf der Website und in den Geschäftsbedingungen dargestellt.

  • BDSwiss Auszahlung Gebühren bereits ab 100 Euro
  • Auszahlung über Kreditkarte / Debitkarte oder als Banküberweisung möglich
  • Bei Einzahlungen mit Kreditkarte kann die BDSwiss Auszahlung Gebühren kostenlos erfolgen

Inhaltsverzeichnis

  • Tipps für die BDSwiss Auszahlung Gebühren
  • BDSwiss – Kurzinformation über den Broker
  • BDSwiss Einzahlung mit Kreditkarte ermöglicht kostenlose Auszahlung!
  • BDSwiss Auszahlung ist schon ab 100 Euro möglich!
  • Wichtige Bedingung für die kostenlose BDSwiss Auszahlung!
  • BDSwiss Auszahlung Gebühren: Wer kann, sollte Skrill nutzen
  • BDSwiss Auszahlung: Gebühren und Steuern beachten
  • Fazit für die BDSwiss Auszahlung!

Tipps für die BDSwiss Auszahlung Gebühren

VerbrauchertippsBei einem Binäre Optionen Broker Vergleich sind die Modalitäten für die Auszahlung für viele Trader wichtig und sie verknüpfen die Entscheidung für die Eröffnung eines Handelskontos vielfach an diesen Punkt. Aus diesem Grund kommt auch der BDSwiss Auszahlung eine besondere Bedeutung zu. Wir möchten nachfolgend die Vorteile und Nachteile gegenüberstellen und damit einen Überblick über die wichtigsten BDSwiss Auszahlungsmodalitäten geben.

BDSwiss – Kurzinformation über den Broker

Wer sich mit der BDSwiss Auszahlung, Gebühren und Zahlungsmitteln beschäftigt, sollte sich zunächst kurz ein Bild vom Broker selbst machen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz – entgegen des Namens – auf Zypern, stammt aber ursprünglich aus der Schweiz. BDSwiss gilt aktuell als einer der besten und größten Broker im Bereich des Handels mit binären Optionen. Tradern werden neben dem breiten Produktangebot auch eine ausgereifte Handelsplattform und ein exzellenter Kundenservice geboten. Wer mehr über den Broker als solches erfahren möchte, dem sei der BDSwiss Test empfohlen.

BDSwiss Einzahlung mit Kreditkarte ermöglicht kostenlose Auszahlung!

daumen_hochWer ein Handelskonto beim Broker BDSwiss eröffnet und die Ersteinzahlung vornehmen möchte, sollte sich auf jeden Fall vorab über die BDSwiss Einzahlung und die BDSwiss Auszahlung informieren. Wichtig ist dabei, sich die BDSwiss Gebühren anzuschauen, die bei Auszahlung mit Kreditkarte unter bestimmten Bedingungen kostenlos sein können. Über die genauen Voraussetzungen kann sich jeder in den BDSwiss Geschäftsbedingungen informieren.

Die BDSwiss mobile App

Bei BDSwiss auch von unterwegs mit der mobilen App traden

BDSwiss Auszahlung ist schon ab 100 Euro möglich!

Für viele Trader sind die Höhe der Mindesteinzahlung und der Mindestauszahlung wichtig, weil sie ein vergleichbar geringes Tradingkapital zur Verfügung haben. Das gilt vorwiegend für Anfänger im Trading und Trader, deren Tradingkapital begrenzt ist. Beim binäre Optionen Broker BDSwiss ist die Mindesteinzahlung für die Eröffnung eines Handelskontos 100 Euro und auch für die BDSwiss Auszahlung wurde ein Mindestbetrag von 100 Euro oder – je nach Währung auf dem Handelskonto – auf 100 US-Dollar festgelegt.

Wichtige Bedingung für die kostenlose BDSwiss Auszahlung!

RegulierungWichtig für den Trader für eine kostenlose BDSwiss Auszahlung ist der Punkt 9.11. in den Geschäftsbedingungen. Dort steht, dass eine gebührenfreie Auszahlung nur möglich ist, wenn die Summe der eingezahlten Beträge mindestens einmal gehandelt wurde. Sollte das nicht der Fall sein, können auch bei Auszahlung mit Kreditkarte 5% des Auszahlungsbetrags oder mindestens 25 Euro Auszahlungsgebühr berechnet werden. Eine weitere wichtige Bedingung ist, dass eine BDSwiss Auszahlung mit Kreditkarte nur in der Höhe erfolgen kann, in der auch die Ersteinzahlung vorgenommen wurde. Das bedeutet mit anderen Worten, dass bei der Mindesteinzahlung von 100 Euro per Kreditkarte auch nur 100 Euro kostenlos per Kreditkarte als Auszahlung zur Verfügung stehen. Wenn der Betrag auf dem Handelskonto höher ist, wird der Rest per Banküberweisung ausgezahlt und mit einer Gebühr von 25,00 Euro belegt.

BDSwiss Auszahlung Gebühren: Wer kann, sollte Skrill nutzen

Wie bereits detailliert vorgestellt wurde, sind bei BDSwiss zahlreiche Zahlungsmittel für die Auszahnlungen verfügbar. Am einfachsten und schnellsten läuft die Abwicklung dabei über den Online-Bezahldienst Skrill ab. Das Unternehmen ist vergleichsweise jung, geht aber auf den früheren Anbieter Moneybookers zurück. Sitz des Geldinstituts ist Großbritannien, weswegen Skrill komplett von der britischen FCA überwacht und reguliert wird. Das gewährleistet die Sicherheit für Kunden, wenn sie über den Finanzdienstleister Transaktionen durchführen.

Der Service von Skrill ist einfach, schnell und sicher. Auch deshalb hat das Unternehmen heute rund 35 Millionen Kunden auf der ganzen Welt, rund 500.000 davon stammen aus Deutschland. Das Transaktionsvolumen bei Skrill beträgt pro Jahr mehr als 15 Milliarden Euro, was das Unternehmen zu einem der größten der Branche macht. Die Erstellung des Accounts und das Bezahlen über den Dienst ist jederzeit problemlos möglich, auch weil rund 40 Währungen mit über 100 Zahlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Wer bei BDSwiss Geld auszahlen lässt, sollte also allein schon aufgrund des Renommee von Skrill auf den Bezahldienst zurückgreifen. Zudem ist die Datensicherheit sehr hoch, Händler können auf eine HTML-Code-basierte HTTPS-Schnittstelle und API zurückgreifen. Dieses Verfahren gilt in der Branche aktuell als hochgradig sicher, weshalb auch BDSwiss auf die Dienste von Skrill vertraut.

BDSwiss Auszahlung: Gebühren und Steuern beachten

Wer beim Broker BDSwiss eine Auszahlung beantragt, sollte nicht nur auf die anfallenden Gebühren achten. Es ist wichtig, alle Gewinne nach den gesetzlichen Vorgaben zu versteuern. Grundsätzlich muss die komplette Rendite im Rahmen der Kapitalertragssteuer versteuert werden. Pauschal werden 25 % fällig, auf den so zu entrichtenden Betrag werden noch Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer aufgeschlagen. Insgesamt müssen Gewinne aus dem Handel bei BDSwiss so mit rund 30 % versteuert werden.

Trader sollten beachten, dass die Versteuerung bei BDSwiss nicht automatisch durchgeführt wird. Deutsche Banken behalten die Steuer meist direkt ein, wenn Trader Gewinne erzielen, um den Kunden Verwaltungsaufwand abzunehmen. BDSwiss verzichtet bewusst auf diese Regelung, kann der Anleger die später anfallenden Steuern doch einige Monate nutzen, um weiter zu handeln.

Wer schließlich eine BDSwiss Auszahlung beantragt, gibt die entstandenen Gewinne direkt in seiner nächsten Steuererklärung bekannt. Trader können dabei auch Verluste aus dem Handel mit binären Optionen geltend machen, so dass nur auf den Reingewinn Steuern anfallen und nicht auf alle erfolgreichen Positionen.

Fazit für die BDSwiss Auszahlung!

Eine kostenlose BDSwiss Einzahlung und gebührenfreie BDSwiss Auszahlung kann nur mit der Kreditkarte erfolgen. Die Auszahlung über Kreditkarte kann allerdings nur in der Höhe der getätigten Ersteinzahlung erfolgen. Bei Auszahlung mit Banküberweisung oder mit einem Scheck werden in jedem Fall Auszahlungsgebühren berechnet. Die Mindesteinzahlung und die Mindestauszahlung sind mit nur 100 Euro erfreulich gering. Um eine kostenlose BDSwiss Auszahlung zu erreichen, muss allerdings die Summe der eingezahlten Beträge mindestens einmal gehandelt worden sein. Das bedeutet, dass der Trader immer nur die Beträge auf das BDSwiss Handelskonto einzahlen sollte, die er auch handeln möchte.

Wer diese Regel einhält, kann beim Broker BDSwiss ein kostenloses Handelskonto mit kostenloser Einzahlung und gebührenfreier Auszahlung führen und sich so ganz auf den Handel mit binären Optionen konzentrieren. Zu beachten ist nur, dass bei Auszahlungen, die über der Mindesteinzahlung mit Kreditkarte erfolgen, immer Überweisungsgebühren fällig werden.

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Mit BDSwiss sind Sie immer auf dem aktuellen Stand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.