AxiTrader Spreads – 2018 AxiTrader Gebühren unter der Lupe

AxiTrader SpreadsIm Handelsangebot von AxiTrader finden sich nicht nur häufig gehandelte Währungspaare, sondern auch exotische. Dazu werden Live Spreads geliefert, die auch über das Demokonto bereitgestellt werden. Bei AxiTrader gibt es zwei Kontomodelle, die sich in den Punkten Spreads und Kommission voneinander unterscheiden. Die AxiTrader Spreads sind variabel und unter anderem abhängig vom gewählten Kontomodell. Zu den Features der Kontotypen zählen MT4 Handelsplattform und MT4 App. AxiTrader zeichnet sich durch ein überzeugendes Bildungsangebot aus, von dem nicht nur Einsteiger profitieren können. Welche AxiTrader Gebühren noch anfallen können, beleuchten wir in folgendem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

    • Kontotypen im Überblick:
  • Die AxiTrader Gebühren für den Handel
  • Variable AxiTrader Spreads
  • Kostenloses Demokonto: MT4 kennenlernen
  • Fallen Gebühren bei Einzahlungen an?
  • Wie ist das Serviceangebot aufgestellt?
    • Weitere AxiTrader Ratgeber:
  • Handelsangebot: AxiTrader CFD und Fx
  • Live-Konto eröffnen und niedrige Spreads nutzen
  • Fazit: Standard- und Pro-Konto mit unterschiedlichen AxiTrader Spreads

Kontotypen im Überblick:

  • Standard- und Pro-Konto mit kostenloser Kontoführung
  • Mindesthandelsgröße 0.01 Lots bei beiden Kontotypen
  • Pro-Konto: Spreads ab 0.0 Pips/Kommission 6,50 Euro
  • Standard-Konto: Spreads ab 1.0 Pips/keine Kommission
  • Kostenloses Demokonto für Standard- und Pro-Konto
Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Die AxiTrader Gebühren für den Handel

Bevor die AxiTrader Gebühren beleuchtet werden, möchten wir zunächst die beiden Kontomodelle vorstellen. Es gibt bei AxiTrader zum einen das Standard-Konto, das auf dem Market Maker Modell beruht und zum anderen das Pro-Konto mit ECN-Modell im Hintergrund. Die Mindesthandelsgröße liegt bei beiden Kontovarianten bei 0.01 Lots. Eine Mindesteinlage ist nicht aufgeführt. Jedoch wird für das Standard-Konto eine Mindesteinzahlung von 200 US-Dollar angeraten. Für das Handelskonto stehen verschiedene Hauptwährungen wie EUR, GBP und USD zur Auswahl. Es ist eine Währung als Basiswährung für das Handelskonto zu wählen. Eine Kontoführungsgebühr fällt nicht an.

Der Unterschied zwischen Standard- und Pro-Konto ist in den AxiTrader Spreads zu finden. Mit dem Standard-Konto können Trader den Handel ab 1.0 Pips realisieren. Bei der Höhe des Spreads, der in Pips ausgedrückt wird, kommt es natürlich auch auf das gewählte Währungspaar an. Mit dem Pro-Konto können Trader von Spreads ab 0.0 Pips profitieren. Es fällt eine Kommission pro Standard Lot an, die bei 6,50 Euro beziehungsweise 7 US-Dollar liegt. Der maximale Hebel ist mit 1:400 aufgezeigt. Wobei es durchaus sein kann, dass dieser Hebel nur auf Anfrage genutzt werden kann. Es sollten Chancen und Risiken beim Handel mit Hebel bekannt sein, bevor die erste Order ausgeführt wird.

AxiTrader Handel

In nur 3 Schritten zum Handel bei AxiTrader

Um die Anforderungen verschiedener Tradertypen bedienen zu können, bietet AxiTrader zwei unterschiedliche Kontovarianten an. Es besteht die Möglichkeit, vom Standard-Konto zum Pro-Konto zu wechseln. Wobei das Standard-Konto aber weiterhin aktiv bleibt. In den Spreads liegt der Unterschied der beiden Kontomodelle.

Variable AxiTrader Spreads

Bereits beim Blick auf die Webseite fällt auf, dass AxiTrader Live-Spreads für verschiedene Forex-Paare aufführt. Die Spreads sind variabel. Wer sich einen Überblick über die möglichen Spreads verschaffen möchte, kann dies zu den Handelszeiten tun. Der Spread hängt bei AxiTrader nicht nur vom gewählten Kontomodell ab, sondern auch vom Währungspaar. Für Währungspaare, die häufig gehandelt werden, fällt der Spread im Vergleich niedriger aus, als bei weniger oft gehandelten Währungspaaren. So liegt der voraussichtliche Spread beim Standard-Konto für das Währungspaar USD/JPY zwischen 1.0 bis 1.7 Pips. Wohingegen der Spread beim exotischen Währungspaar ZAR/JPY zwischen 189.0 und 202.0 Pips liegen kann. Weitere exotische Währungspaare sind:

  • THB/USD
  • USD/ILS
  • EUR/TRY

Spreads in Echtzeit werden auch über das Demokonto angeboten, das Trader kostenlos nutzen können. Die AxiTrader Konten verfügen über möglichst enge Spreads. AxiTrader bietet einen guten Einblick in die Spreads für den Handel mit Währungspaaren. Trader können sich aufgrund dessen wirklich zufriedenstellend informieren, bevor der Einstieg in den Handel erfolgt. Zudem können die aufgeführten Spreads von AxiTrader mit den Spreads anderer Broker verglichen werden. Wie bereits zuvor erwähnt, sind die Spreads variabel, sodass lediglich eine „Preisspanne“ zum Vergleich genutzt werden kann.

Die AxiTrader Spreads sind nicht fix und können daher innerhalb einer gewissen Spanne variieren. Damit sich Trader ein Bild über die voraussichtlichen Spreads machen können, werden diese über die Webseite für einige Währungspaare dargestellt. Dabei werden sowohl die Spreads für das Standard-Konto als auch für das Pro-Konto dargestellt. Die Spreads der beiden Kontomodelle unterscheiden sich.
Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Kostenloses Demokonto: MT4 kennenlernen

Wer ein Live-Konto bei AxiTrader eröffnet hat, kann über den MetaTrader 4 handeln. Der MT4 kann für PCs mit Windows oder Mac heruntergeladen werden. Darüber hinaus steht auch der MT4 WebTrader bereit. Hier ist kein Download erforderlich. Bei AxiTrader steht der MetaTrader 5 nicht zur Verfügung. Allerdings ist es möglich MT4 NexGen für den Handel zu nutzen, um von erweiterten Tools zu profitieren. Wer bislang noch keine Erfahrungen mit der Handelsplattform MetaTrader 4 sammeln konnte, kann die Handelsumgebung über das Demokonto kennenlernen. Das Demokonto zeigt für Einsteiger und erfahrene Trader viele Vorteile auf. Dazu zählt auch, dass die AxiTrader Spreads in Echtzeit über das Demokonto angezeigt werden.

Der Handel über das Demokonto wird nicht mit echtem Geld durchgeführt. Daher besteht auch kein Risiko. Das Demokonto wird mit einem virtuellen Guthaben von 50.000 US-Dollar bestückt. Es können somit auch größere Beträge eingesetzt werden, um den Handelsablauf zu testen. Trader können den Umgang mit den Funktionen von MT4 über das Demokonto ausprobieren. Das Demokonto ist nicht unbegrenzt nutzbar, sondern lediglich für 30 Tage. Die Nutzung ist unverbindlich und natürlich kostenlos. Das Demokonto kann auch dazu verwendet werden, um Strategien für den Handel zu erarbeiten und bei Bedarf zu optimieren.

AxiTrader Demokonto

Mit dem Demokonto von AxiTrader den Handel kennenlernen

Live-Spreads können auch über das Demokonto eingesehen werden, bevor eine Order aufgegeben wird. So finden Trader eine Handelsumgebung wie beim Live-Konto vor. Gerade für Anfänger kann das Demokonto den Einstieg in den Handel vereinfachen. Die Anwendungen der Handelsplattform können ausprobiert werden, bevor der Handel mit echtem Geld umgesetzt wird.

Fallen Gebühren bei Einzahlungen an?

Ob AxiTrader Gebühren für Einzahlungen anfallen, ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Um überhaupt in den Handel einsteigen zu können, muss zuvor das Handelskonto kapitalisiert werden und das unter Betracht der Mindesteinzahlung. Unerfahrene Trader steigen oftmals verhalten also mit kleineren Beträgen in den Handel an. Bei AxiTrader fallen keine Gebühren für Einzahlungen an. Die Auswahl an verfügbaren Zahlungsmitteln zeigt sich gut. Einzahlungen können seitens des Brokers kostenlos per Banküberweisung erfolgen. Bei der Wahl der Zahlungsmethode sollte auch bedacht werden, dass Auszahlungen über denselben Weg erfolgen. Wer also Einzahlungen mit Banküberweisung tätigt, erhält auch auf diesem Weg die angeforderte Auszahlung.

Zu den akzeptierten Zahlungsmethoden zählt auch die Kreditkarte. Trader können diesbezüglich VISA oder MasterCard für Einzahlungen verwenden. Auch die Maestro findet sich in der Auswahl. Für alle Währungen kann auch Neteller für Einzahlungen genutzt werden. Unter den wählbaren e-Wallet ist auch Skrill. Jedoch sollten Trader hierbei beachten, dass der Online-Zahlungsdienst nur für die Währungen USD, GBP und EUR genutzt werden kann. Wer zum Beispiel JPY oder CHF einzahlen möchte, kann Skrill dazu nicht verwenden. Darüber hinaus ist noch Global Collect verfügbar. Es können bei internationalen Zahlungen Gebühren anfallen, worüber sich Trader im Vorfeld informieren sollten.

Bei AxiTrader finden sich etwa 10 unterschiedliche Zahlungsmethoden, die für Einzahlungen verwendet werden können. Darunter sind VISA und MasterCard zu finden und ebenso Maestro. Der Online-Zahlungsdienst Skrill kann nicht für alle Währungen genutzt werden. Das e-Wallets Neteller kann hingegen für alle Währungen verwendet werden.
Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Wie ist das Serviceangebot aufgestellt?

Die Konditionen stellen bei der Forex Broker Wahl sicherlich einen entscheidenden Faktor dar. Jedoch ist auch ein kundenorientiertes Serviceangebot von Interesse. Es können Fragen aufkommen, die zeitnah einer Klärung bedürfen. Der Kundenservice von AxiTrader ist am Wochenende nicht erreichbar. Dafür jedoch von Montag bis Freitag rund um die Uhr. Der Kontakt kann telefonisch erfolgen oder per E-Mail. Darüber hinaus kann man sich auch zurückrufen lassen. Unter den Kontaktmöglichkeiten ist auch ein Live-Chat zu finden. Interessierte Trader können auch über Facebook oder Twitter Neuigkeiten zum Angebot in Erfahrung bringen. Der Broker bietet viele Lern- und Weiterbildungsangebote, die gebührenfrei genutzt werden können, darunter:

  • Live-Webinare
  • Video-Tutorials zu MT4
  • Schulungen

Mithilfe der bereitgestellten Video-Tutorials können Trader Wissenswertes über die Handelsplattform MetaTrader 4 erfahren. Dabei werden in den Videos nicht nur die Grundlagen thematisiert, sondern auch die verschiedenen Auftragstypen und wie eine Position eröffnet und geschlossen werden kann. Wer den MT4 auf dem Desktop verwenden möchte, kann den Download für Mac oder Windows umsetzen. Ein Video-Tutorial befasst sich mit der Installation und Erstellung eines Übungskontos. Zum Lernangebot des Brokers gehören zudem kostenlose Live-Webinare. Um teilnehmen zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

AxiTrader Webinare

Das Bildungsangebot von AxiTrader beinhaltet auch Trading Webinare

AxiTrader präsentiert ein umfangreiches Lern- und Weiterbildungsangebot mit kostenlosen Live-Webinaren und Video-Tutorials. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot auch kostenlose Schulungen. Die Lernprogramme werden als Video bereitgestellt und sind insgesamt in 24 Sprachen verfügbar. Der Kundenservice ist gut über verschiedene Kanäle erreichbar.

Handelsangebot: AxiTrader CFD und Fx

Das AxiTrader Handelsangebot beinhaltet über 80 Währungspaare. Darunter finden sich sowohl Majors als auch exotische Währungen. Wer bei AxiTrader Fx handeln möchte, kann von einer breiten Auswahl profitieren. Der australische Broker zählt zu den bekanntesten Anbietern im Bereich Fx-Trading. Darüber hinaus beinhaltet das Handelsangebot auch den CFD-Handel. Es stehen dazu verschiedene Basiswerte zur Auswahl. Der CFD-Handel kann auf Gold und Silber erfolgen und auch auf Metalle. Der außerbörsliche Handel ist ebenfalls möglich, sodass sich Trader die Maklergebühren sparen können.

Die Mindesthandelsgröße von 0.01 Lots macht den Einstieg in den Handel auch für Kleinanleger möglich. Für den Fx-Handel kann eine Margin ab 0,25 % gewählt werden. Der Handel mit Hebel geht mit einem nicht zu unterschätzenden Verlustrisiko einher. Über die Handelsplattform können zahlreiche Indikatoren und Tools genutzt werden, um Analysen durchzuführen. Es sollte eine effektive Strategie für den Handel erarbeitet werden, um das Risiko zu reduzieren. Wer auf Trends setzt, sollte diese frühzeitig erkennen.

Bei AxiTrader CFD handeln, ist auch mit hohem Hebel möglich. Wenn die Position gegen den Trader läuft, kann dieser viel Geld verlieren, wenn der maximale Hebel eingesetzt wurde. Die technische Analyse kann über verschiedene Werkzeuge erfolgen, die über die Handelsplattform zur Verfügung stehen. Die breite Auswahl an Währungen zeigt sich überzeugend.
Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Live-Konto eröffnen und niedrige Spreads nutzen

Die Kontoeröffnung bei AxiTrader ist für volljährige Privatpersonen möglich. Vor der Eröffnung sollten sich Trader die Produktübersicht durchlesen. Die Produktübersicht wird in Englisch bereitgestellt, was sich für so manchen Trader als etwas nachteilig erweisen kann. Über die Schaltfläche „Konto eröffnen“ gelangt man zum Online-Formular. Dies kann schnell ausgefüllt werden, sodass der nächste Schritt in Angriff genommen werden kann. Wie bei anderen Brokern auch, so müssen sich Trader auch bei AxiTrader verifizieren. Es präsentiert sich praktisch, dass die Prüfung der Identität auch über den elektronischen Weg erfolgen kann. Hierdurch sparen Trader Zeit und das Handelskonto steht schnell zur Nutzung bereit.

Welche Zahlungsmethoden genutzt werden können, um das Handelskonto mit Guthaben zu bestücken, haben wir bereits aufgezeigt. Es besteht die Möglichkeit, den automatisierten Handel über die Handelsplattform durchzuführen. AxiTrader akzeptiert verschiedene Erweiterungen durch Drittanbieter. So ist die Handelsplattform auch mit Expert Advisors kompatibel. Darüber hinaus kann der Zugriff auf die Handelsplattform auch über die zugehörige App erfolgen. Hierdurch ergeben sich für Trader zusätzliche Möglichkeiten, da der Forex-Handel auch von unterwegs aus über das Smartphone durchgeführt werden kann. Die App ist für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich.

AxiTrader Kontomodelle

Der Broker bietet seinen Kunden zwei Kontomodelle zur Auswahl

Die Beantragung des Live-Kontos geht unkompliziert vonstatten, sodass das Handelskonto schnell eröffnet werden kann. Bei beiden Kontomodellen ist es möglich, den automatisierten Handel zu nutzen. Über die App können Marktbewegungen auch von unterwegs aus beobachtet werden, sodass günstige Chancen genutzt werden können.

Fazit: Standard- und Pro-Konto mit unterschiedlichen AxiTrader Spreads

Beim Blick auf die beiden Kontomodelle wird schnell klar, dass sich die Spreads unterscheiden. Beim Pro-Konto sind Spreads ab 0.0 Pips realisierbar. Jedoch wird hier eine Kommission fällig, was beim Standard-Konto nicht der Fall ist. Bei AxiTrader fallen keine Gebühren für die Kontoführung an und auch das Demokonto und die App können kostenlos genutzt werden. Mithilfe des Demokontos können sich Trader mit der Handelsplattform MetaTrader 4 vertraut machen. Der Umgang mit den Funktionen beherrscht werden, bevor die erste Position über das Live-Konto eröffnet wird.

Besonders das Serviceangebot fällt beim Broker AxiTrader umfangreich aus. Trader können an Live-Webinaren teilnehmen, und während dessen auch Fragen stellen. Nicht nur das Demokonto zeigt sich praktisch, um den MetaTrader 4 kennenzulernen. Auch die kostenlosen Video-Tutorials zu MT4 sind sehr hilfreich. Die Darstellung der Spreads erfolgt in Echtzeit und das auch über das Demokonto für das Standard- und Pro-Konto. Über die Webseite können sich auch Trader ohne Live-Konto einen Überblick über die zu erwartenden Spreads verschaffen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.axitrader.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.