Informieren Sie sich genau über eToro Auszahlung Kosten & Gebühren

Inhaltsverzeichnis

  • Daten zu eToro Auszahlung Kosten & Gebühren:
  • Geld abheben gelingt erst, wenn die Identität nachgewiesen wurde
  • 50,00 Dollar müssen mindestens vom Händler-Account abgehoben werden
    • Weitere eToro Ratgeber:
  • Auszahlungskosten sind fix
  • Etliche Wege können für Auszahlungen verwendet werden
  • Fazit zu eToro Auszahlung Kosten & Gebühren:
Testsieger in der Kategorie: Social Trading
Besonderheiten von eToro:
  • mehr als 2 Millionen Trader
  • Copy-Trading anderer Trader
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
Jetzt bei eToro anmelden

Weltweit können mehrere Millionen Trader eToro Erfahrungen vorweisen. Dies spricht eindeutig Weise für die Seriosität des Brokers, der durch seinen Europa-Sitz auf Zypern durch die Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC) lizenziert wird. Des Weiteren erfolgt eine Regulierung durch die ASIC und die FCA. Dass der Broker zudem eine sehr klare Aussage zu den Risiken der Handelsinstrumente mit Hebelwirkung ausspricht, zeichnet den Anbieter einmal mehr aus. Offen geht das Unternehmen im gleichen Maße beim Gebührenthema vor. Lesen Sie genau, wie bei einer eToro Auszahlung Kosten & Gebühren entstehen, wenn Sie während des Tradings Geld vom Händlerkonto abheben oder sogar Accounts auflösen möchten. In beiden Fällen gelten identische Voraussetzungen.

Daten zu eToro Auszahlung Kosten & Gebühren:

  • mindestens 50,00 Dollar müssen abgehoben werden
  • Gebühren von eToro liegt bei 25,00 Dollar
  • eingebundene Zahlungsanbieter erheben oft ebenfalls Gebühren
  • Abhebungen per Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill, PayPal, etc.
  • Abhebungen erst nach Nachweis der Identität
Jetzt bei eToro anmelden

 

Geld abheben gelingt erst, wenn die Identität nachgewiesen wurde

sicherheitDer CFD Broker Vergleich weist im ersten Schritt darauf hin, dass Guthaben nur dann abgehoben werden kann, wenn zuvor der Legitimierungsprozess abgeschlossen wurden. Dieser Vorgang ist erforderlich, weil der Broker an die international geltenden Richtlinien im Kampf gegen Geldwäsche gebunden ist. Für Trader bedeutet dies, dass diese besagte Prozedur in ihrem eigenen Interesse notwendig wird. Der Aufwand ist dabei eher als gering zu bewerten. Trader müssen per Mail jeweils Kopien oder Scans beider Seiten gültiger Ausweisdokumente (Personalausweis/Reisepass oder vergleichbares) sowie Unterlagen ihrer Versorger (Strom- Gas- oder Wasserversorger bzw. Telefonanbieter) an den Broker senden. Der Anbieter eToro hat zu diesem Zweck eine spezielle Rubrik auf seiner Webseite eingerichtet, die Händler durch den Prozess leitet. Auszahlungen an sich erfolgen nach Aussagen des Anbieters in wenigen deutlich strukturierten Schritten.

50,00 Dollar müssen mindestens vom Händler-Account abgehoben werden

VerbrauchertippsSollen Abhebungen per Kreditkarte erfolgen, müssen auch farbige Kopien beider Kartenseiten zugestellt werden, wobei nur die letzten vier Zahlen der genutzten Karte aus Gründen der Sicherheit erkennbar sein sollten. Bevor sich Trader einen Eindruck der eToro Auszahlung Kosten & Gebühren verschaffen können, muss die Frage gestellt werden, ab welcher Summe Auszahlungen möglich sind. Den Mindestabhebungsbetrag setzt der Broker mit 50,00 US-Dollar an. Kosten entstehen Trader in jedem Fall, so viel sei im Zusammenhang mit Abhebungen vom Konto schon vorab gesagt. Um sich einen zuverlässigen Überblick über mögliche eToro Auszahlung Kosten & Gebühren zu verschaffen, müssen Trader zwei Aspekte kennen. Hierzu gehören auf der einen Seite jene Kosten, die eToro selbst berechnet, und auf der anderen Seite Gebühren, die involvierte Dienstleister erheben. Denn Anbieter wie PayPal, Skrill oder Kreditkartengesellschaften berechnen unter Umständen ihrerseits einen gewissen Unkostenbeitrag.

Auszahlungskosten sind fix

gebuehrenDiese Gebühren können teilweise auch durch Einzahlungen auf das eToro Händlerkonto entstehen und sollten direkt beim Dienstleister erfragt werden. Die eigentlichen Kosten & Gebühren für eine eToro Auszahlung werden transparent präsentiert. Zunächst erfahren Händler, dass mindestens 50,00 Dollar abgehoben werden müssen, damit Geld abgerufen werden kann. Die Gebühr für Auszahlungen beträgt fix 25 USD je Auszahlung. Kennen sollten Händler die Fristen, die bis zur Gutschrift verstreichen können. Für die Prüfung eines Antrags sieht eToro eine Zeitspanne von bis zu fünf Tagen vor. Darüber hinaus hängt es vom verwendeten Zahlungsmittel ab, wie lange es bis zur Gutschrift der Auszahlungssummen dauert.

Etliche Wege können für Auszahlungen verwendet werden

Werden binnen 72 Stunden mehrere Auszahlungs-Anträge gestellt, fasst der Broker diese zu einer einzigen Transaktion zusammen. Zusätzliche eToro Auszahlung Kosten & Gebühren entstehen auf diese Weise jedoch nicht. Für Zahlungen sieht der Anbieter etliche Wege vor. Neben der normalen Banküberweisung oder einer Auszahlung per Kreditkarte kommen Zahlungsdienste wie etwa PayPal, Skrill, Webmoney und Neteller in Frage. Der Zahlungsweg Western Union wird für Auszahlungen nicht angeboten. Je nach Dienst können die Zeiträume bis zur Gutschrift variieren. Die eToro Erfahrungen haben gezeigt, dass Überweisungen aufs herkömmliche Bankkonto in der Regel am meisten Zeit in Anspruch nehmen. Trader, die es beim Zugriff aufs Kapital eilig haben, sollten sich somit besser auf eine der virtuellen Zahlungsmethoden oder Kreditkarten verlassen.

Fazit zu eToro Auszahlung Kosten & Gebühren:

Die vom Broker selbst erhobenen Gebühren fallen im Branchenvergleich eher hoch aus. Händler müssen im Zusammenhang aber auch mögliche Kosten sehen, die beim Geldtransfer über die Zahlungspartner wie PayPal und Co. meim Anbieter eToro entstehen können. So sind höhere Gesamtgebühren möglich.

Jetzt bei eToro anmelden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.