Sie möchten Ihr eToro Konto kündigen? Der Aufwand ist angenehm gering

Inhaltsverzeichnis

  • Fakten zur eToro Kontolöschung:
  • Nicht alle Trader möchten ständig und dauerhaft aktiv handeln
  • eToro Konto löschen: So geht es
    • Für Löschung den Kundensupport kontaktieren
  • Nur durch den Kontakt zum Support sind Konten auflösbar
    • Weitere eToro Ratgeber:
  • Auszahlungen erfordern Nachweis der Trader-Identität
  • Auszahlgebühr ist unabhängig von der Höhe der Auszahlungssumme
  • Warum eigentlich Konto löschen? – die eToro Vorzüge
    • Schwarmintelligenz für eigene Handelsaktivität nutzen
    • Gründe für Social Trading
    • Rentabilität von Copy Trading
    • Transparenz und Zuverlässigkeit bei eToro
  • Viele Märkte zur Auswahl – eToro Konto löschen muss nicht sein
    • Investment in Rohstoffe
    • Devisenhandel bei eToro als CFDs
    • ETFs bei eToro
    • 13 Indizes bei eToro handeln
    • Kryptowährungen als interessante Abwechslung
  • Fazit zum Thema „eToro Konto löschen“:
Testsieger in der Kategorie: Social Trading
Besonderheiten von eToro:
  • mehr als 2 Millionen Trader
  • Copy-Trading anderer Trader
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
Jetzt bei eToro anmelden

Warum das eToro Konto löschen lassen? Vielleicht sind die Kosten zu hoch. Wie hoch die Gebühren für den Devisenhandel oder das Traden mit CFDs in Form von Kommissionen und Spreads ausfallen, erfragen Trader in der Regel frühzeitig, weil sie um die Einflussnahme der Nebenkosten auf die tatsächlichen Gewinne wissen. Dass Social Trading an sich über die eToro Plattform samt CopyTrader und die Mobile Apps ist gebührenfrei. Ein wenig genauer müssen Trader jedoch nachfragen, wenn es um Extrakosten im Falle einer dauerhaften Inaktivität steht. Solche Gebühren können dazu führen, dass Gelegenheits-Händler draufzahlen. So kann es sich als besserer Schritt erweisen, das eToro Konto löschen zu lassen. Wenigstens erst einmal.

Fakten zur eToro Kontolöschung:

  • Gebühren von 25,00 Dollar bei Auszahlungen
  • Kontolöschung auf schriftlichen Antrag beim Support
  • Mindestauszahlungssumme von 50,00 Dollar
  • nach 12 Monaten Inaktivität Gebühren von 10,00 Dollar/Monat
  • Kündigung geht sehr schnell vonstatten
Jetzt bei eToro anmelden

Nicht alle Trader möchten ständig und dauerhaft aktiv handeln

Allzu groß fällt der Aufwand für Account-Löschungen nicht aus. Das Motto lautet: Trader müssen schlicht und ergreifend wissen, wie es geht. Kontoführungsgebühren jedenfalls sind kein Grund für einen Löschungswunsch. Der FCA-, ASIC- und CySEC-regulierte Broker berechnet keine derartigen Kosten. Gering fällt hingegen die Mindesteinzahlungssumme in Höhe von 200 US-Dollar aus, sofern der Geldtransfer über die Zahlungswege Kreditkarte, Moneybookers, Neteller, Webmoney oder PayPal vonstatten geht. Klassische Banküberweisungen verlangen eine Mindesteinzahlung von 500,00 Dollar. Ein Grund, das bisher genutzte eToro Konto löschen zu wollen: Man hat erkannt, dass der CFD- und FX-Handel einfach nicht für die eigenen Zwecke geeignet ist. Negative eToro Erfahrungen braucht es für die Erkenntnis nicht zwingend. Weiterhin aber spielt meist die erwähnte Inaktivitätsgebühr eine Rolle, wenn ein Account gelöscht werden soll. Kompliziert ist die Prozedur nicht. Jedoch gelingt sie nur nach Rücksprache mit dem Broker-Support.

SocialTrading

Jetzt bei eToro anmelden

eToro Konto löschen: So geht es

Wie sieht es aus, wenn die Trader ihr Konto deaktivieren möchten? Wir haben genau hingeschaut und erklären, was dafür notwendig ist. Bevor die Anleger überhaupt das Konto löschen können, müssen alle Positionen, welche noch offen sind, geschlossen werden. Auch die Abhebung aller verfügbaren Mittel ist erforderlich. Dazu müssen die Trader einen Auszahlungsantrag stellen. Erst, wenn sämtliche Positionen geschlossen und die verfügbaren Mittel ausgezahlt worden sind, kann der Löschvorgang überhaupt beginnen. Wie wird der Auszahlungsantrag gestellt?

  • die Trader gehen zur Kassenseite und klicken in ihrem Portfolio auf „Geld auszahlen“
  • der Auszahlungsbetrag wird angegeben (in USD)
  • das elektronische Auszahlungsformular wird ausgefüllt
  • auf „senden“ klicken

Für Löschung den Kundensupport kontaktieren

Haben die Anleger ihr Guthaben vom Konto auszahlen lassen und wurden die offenen Positionen geschlossen, erfolgt der Kontakt zum Kundensupport. Er wird jedoch erst dann aktiv, wenn wirklich ein Nullstand auf dem Konto vorherrscht. Im Anschluss wird der Kundensupport aktiv und deaktiviert das Konto. Wir haben jedoch gesehen, dass die Aktivierung wieder möglich ist. Wer sich beispielsweise nach einiger Zeit dazu entschließt, das konnte erneut in Anspruch für den Handel zu nehmen, kann sich dafür ebenfalls an den Kundensupport wenden. Hierfür wird ein Ticket eröffnet, um den Vorgang der Wiedereröffnung anzustoßen.

eToro Starteite

eToro ist die führende Social-Trading-Plattform

Nur durch den Kontakt zum Support sind Konten auflösbar

Eine spezielle Löschungs-Option findet sich auf der Webseite des Brokers oder innerhalb des persönlichen Accounts nicht. Begründen lässt sich dies fraglos zum Teil damit, dass es Broker ihren Kunden allgemein nicht zu leicht machen möchten bei einer gewünschten Löschung. So mancher Trader wird am Ende eben doch den bequemen Weg wählen und das Konto einfach ruhen lassen. Und somit bares Geld verschenken, wenn man sich sicher ist, dass das Trading-Modell des Brokers eToro zeitweise nicht verwendet wird. Nach aktuellem Stand entsteht spätestens nach Ablauf von 12 Monaten ohne aktives Handeln pro Monat eine Gebühr in Höhe von 10,00 US-Dollar. Im Forex Broker Vergleich bzw. CFD Broker Vergleich fällt dieser Wert gering aus. Dennoch wären es aufs Jahr gerechnet 120,00 Dollar, die Trader als Gebühr mit einer Mail an den Support vermeiden könnten. Zwingend müssen diese Gebühren außerdem nicht anfallen, denn schon der normale Login ins Händlerkonto wird vom Broker als Aktivität gewertet.

Jetzt bei eToro anmelden

Auszahlungen erfordern Nachweis der Trader-Identität

gebuehren

Doch vor allem Trader, die parallel mit mehreren Konten arbeiten, können diese Maßnahme schnell vergessen. Sie sollten besonders genau planen, ob es nicht sinnvoller ist, das eToro Konto löschen zu lassen. Stets gehört die Frage nach restlichem Guthaben im Zusammenhang mit der Kontolöschung. Dieses muss natürlich zuvor abgehoben werden, was eine vorherige Absolvierung des Legitimierungsverfahrens erforderlich macht. Dazu müssen Trader Scans oder Kopien eines gültigen Ausweisdokumentes (Personalausweis, Reisepass, etc.) sowie eines Nachweis des Wohnsitzes (Versorgerabrechnung, nicht älter als drei Monate) an eToros Support übermitteln. Als Minimum für Auszahlungen setzt der Broker eine Summe von 50,00 US-Dollar an. Bei Summen unterhalb dieser Grenze muss sich der Kunde an den Broker wenden.

Auszahlgebühr ist unabhängig von der Höhe der Auszahlungssumme

Wissen müssen Kunden aber, dass eToro generell Gebühren auf Auszahlungen in seinen genauen Erklärungen zu allen Bereichen des Trading-Modells vorsieht. Der Broker setzt bei einer Auszahlung eine pauschale Gebühr in Höhe von 25 USD an, egal wie hoch die Auszahlung ist. Die Mindestauszahlung liegt bei 50 USD. Als maximalen Zeitraum für die Beantragung von Auszahlung-Anträgen nennt der Broker fünf Werktage. Weshalb Trader ihr eToro Konto löschen, müssen sie übrigens nicht erklären. Ein hoher Bürokratie-Aufwand ist nicht zu erwarten, der Support setzt Kündigungsanträge zeitnah um. Befindet sich nach einer Inaktivität über 12 Monate kein Guthaben auf einem Konto, entstehen keine Kosten. Dafür wird der Account hier durch den Broker aufgelöst.

eToro seriös

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Warum eigentlich Konto löschen? – die eToro Vorzüge

Es gibt natürlich verschiedene Gründe, warum die Trader das Konto bei eToro löschen möchten. Oftmals handeln die Anleger gar nicht genug oder finden schlichtweg ein besseres Angebot. Deshalb haben wir uns mit der Frage befasst, welche Gründe überhaupt für eine Kontolöschung infrage kommen. Schließlich bietet eToro zahlreiche Vorzüge, welche einige Trader vielleicht noch gar nicht kennen.

Schwarmintelligenz für eigene Handelsaktivität nutzen

Zu den wichtigsten Vorzügen der Plattform gehört zweifelsohne die Schwarmintelligenz. Die Trader können hier durch Social Trading von dem Wissen der Community und erfolgreiche Anleger partizipieren; ihr Portfolio sogar 1:1 oder teilweise kopieren. Damit lässt sich das Lernen mit aktivem Handel vor allem für weniger erfahrene Anleger gut kombinieren. Allerdings gibt es auch bei diesen Trades keine Gewinngarantie.

Gründe für Social Trading

eToro gehört zu den Pionieren, wenn es um das Social Trading geht. Auf der Plattform konnten die Anleger erstmals vor vielen Jahren diese neue Handelsmöglichkeit nutzen. Die Einfachheit, die Rentabilität und Zuverlässigkeit sprechen für dieses Handeln. Die erfolgreichen Trader werden auf der Plattform transparent vorgestellt und ihre Performance sowie Anlagestrategien näher beleuchtet. Damit haben die Investoren die Möglichkeit, einen geeigneten „Guru“ nach ihren Vorstellungen zu finden, der am eigenen Vermögensaufbau mitwirken kann. Außerdem wird durch die Diversifizierung das Risiko beim Handel verringert. eToro stellt zahlreiche Finanzinstrumente zur Verfügung, in die Anleger investieren können. Wird das Kapital auf verschiedene Märkte gestreut und verschiedene Trader kopiert, verringert sich das Risiko deutlich.

Jetzt bei eToro anmelden

Rentabilität von Copy Trading

Auch hinsichtlich der Rentabilität gibt es für die Kunden eigentlich keinen Grund, ihr Konto bei eToro zu löschen. Seit dem Start von Copy Trading 2010 wurden ca. 78 Prozent aller kopierten Positionen mit Gewinnen geschlossen (eigene Angaben von eToro aus dem August 2017). Damit zeigt sich einmal mehr, dass die Anlagestrategie und die neue Form der Investition mittels Schwarmintelligenz durchaus erfolgreich sein kann.

Transparenz und Zuverlässigkeit bei eToro

Transparenz und Zuverlässigkeit sind ebenfalls zwei Faktoren, welche gegen die Löschung des Kontos bei eToro sprechen. Das soziale Netzwerk ist strikt reguliert und hat mittlerweile über 6 Millionen Nutzer. Die einzelnen „Gurus“ werden nach verschiedenen Kriterien bewertet und ihr Portfolio transparent dargestellt. Genau diese Offenlegung in Kombination mit der Risikobewertung sorgt für mehr Sicherheit bei der Auswahl und unterstützt bei Handelsentscheidungen.

eToro App

eToro verfügt über eine mobile App

Viele Märkte zur Auswahl – eToro Konto löschen muss nicht sein

Oftmals geben Anleger als Grund für die Löschung die mangelnde Auswahl der Finanzprodukte an. Doch dies muss bei eToro nicht sein. Auf der Plattform können Anleger in Tausende Vermögenswerte investieren und aus verschiedenen Kategorien wählen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Wertpapiere
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • ETF
  • Indizes
  • Kryptowährungen

Gemessen an dieser großen Auswahl gibt es theoretisch gar keinen Grund, um das Konto zu deaktivieren. Die Auswahl bei den Wertpapieren ist beispielsweise enorm. Zu den beliebtesten Wertpapieren gehören beispielsweise die Aktien von Apple, Google oder Facebook. Das gesamte Wertpapierangebot umfasst unzählige Titel aus zahlreichen Branchen, wie beispielsweise Technologie, Industriegüter, Dienstleistungen, Finanzbranche oder Gesundheitswesen. Außerdem können Anleger an über zehn globalen Handelsplätzen investieren.

Investment in Rohstoffe

Trader, die Rohstoffe handeln möchten, finden dafür auf eToro ebenfalls eine große Auswahl. Sie werden CFDs gehandelt, sodass die Anleger den Basiswert nicht erwerben müssen. Stattdessen können sie von fallenden und steigenden Kursen bereits mit geringen Investments partizipieren. Zu den beliebten Rohstoffen gehören beispielsweise Gold, Öl oder Erdgas. Insgesamt gibt es sechs Rohstoff-CFDs.

Devisenhandel bei eToro als CFDs

Auch die Devisen werden als CFDs angeboten. Der Währungsmarkt ist der größte der Welt, sodass die Anleger auch hier unzählige Möglichkeiten haben. Zu den beliebten Währungen gehören:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • EUR/GBP

Insgesamt umfasst die Auswahl der Devisen-CFDs 47 Möglichkeiten. Im Vergleich zu anderen Brokern kann sich diese Anzahl durchaus sehen lassen, wenngleich es natürlich auch Broker gibt, die mehr Handelsmöglichkeiten bieten. Es gibt jedoch laut unseren Erfahrungen auch Broker, welche eine noch geringere Auswahl anbieten. Die mangelnde Devisenauswahl muss also nicht zwangsläufig ein Grund sein, um das eToro Konto zu löschen.

Jetzt bei eToro anmelden

ETFs bei eToro

die ETFs zählen ebenfalls zum Handelsangebot bei eToro. Zu den Beliebtesten gehören beispielsweise Proshares Ultra S&P 500 (SSO), SPDR Gold (GLD) sowie Emerging Markets Index (EEM). Insgesamt werden 83 Fonds zur Verfügung gestellt, welche auf Basis bestimmter Marktstrategien oder einem Index entwickelt wurden.

13 Indizes bei eToro handeln

Zugegeben, Anleger, welche sich beim Handeln auf Indizes fokussieren möchten, finden bei eToro nur eine begrenzte Auswahl. Angeboten werden 13 Indizes, darunter natürlich die bekannten Nasdaq (NSDQ100), Dow Jones (DJ30), DAX-Index (GER30). Diese begrenzte Auswahl könnte wirklich ein Grund sein, um das Konto zu kündigen, wenn sie Trader sich auf den Handel mit Indizes spezialisieren. Allerdings bietet eToro auch genügend Alternativen, sodass die Anleger bei ihrem Investment flexibel sein können.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Kryptowährungen als interessante Abwechslung

Kryptowährungen erleben seit einigen Jahren einen wahren Hype. Nicht alle Broker bieten den Handel mit ihnen. eToro ist eine positive Ausnahme, denn hier können Anleger in Bitcoin, Litecoin und Ethereum investieren. Angeboten werden Krypto-CFDs, sodass Anleger auch hier wenig Eigenkapital benötigen, um investieren zu können. Trader, die Abwechslung suchen, sind bei eToro richtig aufgehoben und müssen nicht zwangsläufig ihr Konto aufgrund fehlender Diversifikation löschen.

Fazit zum Thema „eToro Konto löschen“:

Depot TestEin ausbleibender Handelsbedarf oder drohende Inaktivitätsgebühren können Gründe sein, um Accounts zu kündigen. Auch wenn diese Kosten eher gering ausfallen. Trader, die sich sicher sind, sollten den Schritt nicht scheuen. Wer jedoch unsicher ist, kann zunächst einen Blick auf die alternativen Finanzinstrumente werfen. Wie sich zeigt, hat eToro hier sehr viel zu bieten. Neben den Wertpapieren oder ETFs werden auch Rohstoffe oder Devisen sowie Kryptowährungen für den Handel angeboten. Damit ist für Diversifikation gesorgt und Trader können sich an den verschiedenen Märkten betätigen. Wer möchte, kann zunächst die Handelsaktivitäten der anderen erfolgreichen Investoren verfolgen und dann selbst aktiv werden. Es muss nicht immer zwangsläufig die sofortige Kündigung des Kontos sein. Anleger, die sich beispielsweise unsicher bei ihren Investments sind, können mithilfe der anderen Trader und der Schwarmintelligenz der Community Schritt für Schritt dazulernen und Handelserfahrung sammeln. Es muss nicht immer die rasche Löschung des Kontos aufgrund der Unsicherheit oder der fehlenden Auswahl sein. Wer genauer hingeschaut, findet unzählige Vorzüge, die eToro klar von anderen Brokern unterscheiden.

Jetzt bei eToro anmelden