eToro: Echte Aktien handeln beim CFD-Broker

Testsieger in der Kategorie: Aktiendepot
Besonderheiten von eToro:
  • Kostenloses Demokonto
  • Aktien auch per App handeln
  • Große Auswahl an handelbaren Aktien
JETZT BEIM AKTIENDEPOT TESTSIEGER ANMELDEN

eToro Test: Aktien, CFDs und Forex aus einer Hand

Der Broker eToro ist schon seit 2007 aktiv mit einem Schwerpunkt auf dem Forex- und CFD-Handel. Seit der Anbieter seinen Tradern überdies das sogenannte Social Trading möglich macht, ist eToro dank der Beliebtheit des Tradens im sozialen Netzwerk zu einem der bekanntesten Broker aufgestiegen. Das Handelsangebot war lange Zeit auf Devisenpaare und Differenzkontrakte beschränkt, aber seit dem 1. Mai 2018 können bei eToro nun auch echte Aktien gehandelt werden. Die Konditionen, die der Broker mit Firmensitz auf Zypern seinen Kunden anbietet, sind günstig, das Handelsangebot ist umfassend genug, dass auch anspruchsvolle Kunden fündig werden. Der Aktienhandel bei eToro ist Gegenstand unseres folgenden Testberichts.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Detailinformationen

Sitz und RegulierungLimassol, Zypern (CySEC-Regulierung, weitere Regulierung durch FCA und ASIC)
Kosten für Kopierenkeine Kosten
Weitere KostenSpread für Aktien 0,09 %, 25 USD Auszahlungsgebühr, Inaktivitätsgebühr 10 USD pro Monat
Wo kaufenAktien über die jeweiligen Handelsplätze, CFDs über den Broker
FunktionenKopieren, Beobachten, Diskutieren
Demokonto mit Social Trading FunktionJa
HandelsgüterNeben Aktien auch Forex, Indizes, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen
Vergütung für kopierte TraderAuf Basis der Follower und der Erfolgsquote über einen bestimmten Zeitraum hinweg)
Mindesteinzahlung200,00 USD bzw. EUR
Service und besondere AngeboteTrading-Akademie, Webinare, Blog, Support

eToro Aktienhandel im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • Mindesteinlage nur 200 USD bzw. EUR
  • Jetzt auch echte Aktien im Handelsangebot
  • Unternehmensanteile unkompliziert erwerben
  • Fixe Spreads
  • Regulierung durch CySEC, FCA und ASIC

CON

  • Abhebegebühren von 25 US-Dollar
  • Spreads über dem Marktdurchschnitt

Die Social Trading Plattform von eToro bietet Tradern die Möglichkeit, in einer Umgebung wie einem sozialen Netzwerk von den Trading-Erfahrungen der Community zu profitieren. Die Idee hinter dem Social Trading: Einsteiger können die Strategien erfahrener Trader verfolgen, liken und auch kopieren. So soll der Lernprozess einfacher werden. Nicht nur die Trades einzelner Signalgeber, sondern komplette Portfolios können dank der integrierten Funktionalitäten von CopyTrader und CopyPortfolio kopiert werden. Bereits seit zwei Jahren, nämlich seit 2017, ist CopyFunds hinzu gekommen. Nunmehr können Anleger auch in Fonds investieren, die über eToro von professionellen Fondsmanagern verwaltet werden. In 2018 ergänzte eToro sein ohnehin umfassendes Angebot von Leistungen und Finanzprodukten um die Möglichkeit, nicht nur über CFDs von der Wertentwicklung von Unternehmensanteilen zu profitieren. Seitdem können Anleger bei eToro echte Aktien kaufen – auch im Rahmen des Social Trading und sehr unkompliziert.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Im Überblick: Das Angebot von eToro im Test

Verrechnungskontokostenlos
Provisionüber Spreads (wer beim Schließen einer Position erhoben, ab 3 Pip), bei Aktien eine vom Kurs abhängige Gebühr
Mindesteinlage200 USD bzw. EUR
SoftwareBrowserbasiert, Download nicht erforderlich, mobile App
ServiceTrading-Akademie, Videos, FAQ, Demokonto, Kundenservice 24/5 über Formular

eToro Regulierung und Einlagensicherung

Der Hauptsitz des Brokers, der eToro Europe Ltd., befindet sich in Limassol auf Zypern und ist als Investmentgesellschaft lizenziert. Dadurch unterliegt das Unternehmen der Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC. Neben dem Hauptbüro gibt es nationale Niederlassungen in Großbritannien, Australien und den Vereinigten Staaten, die durch die örtlichen Behörden reguliert werden. So ist die britische eToro durch die als streng bekannte FCA reguliert, während das Büro in Australien von der ASIC kontrolliert wird. In den USA ist eToro als Finanzdienstleister zugelassen, und zwar über die dortige Behörde FinCEN.
Deutsche Trader, die mit der zypriotischen oder britischen eToro traden, können dank der zuverlässigen Regulierung entsprechend den Richtlinien der MiFID davon ausgehen, dass der Broker die Kundengelder in segregierten Konten verwahrt. Die sorgfältige Trennung vom Vermögen des Unternehmens schützt das Kapital der Kunden im Fall einer Insolvenz des Brokers vor dem Zugriff eventueller Gläubiger. Zusätzliche Absicherung verschafft die Mitgliedschaft von eToro Europe im zypriotischen Einlagensicherungsfonds. Der Fonds erstattet das Geld der Kunden über bis zu 20.000 Euro pro Anleger, bei der britischen eToro reicht der Kundengeld-Schutz sogar bis zu £50,000.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Echte Aktien bei eToro im Test – Erfahrungsbericht zu den Konditionen von eToro

Das Handelsangebot bei Aktien

Der Übersichtlichkeit halber unterteilt eToro sein Handelsangebot bei den Aktien in neun Kategorien. Vertreten sind hier die Segmente Versorgungsunternehmen, Technik, Industriegüter, Rohstoffe, Mischkonzerne, Finanzen, Dienstleistungen, Gesundheitswesen und Konsumgüter. Alternativ können die angebotenen Unternehmensanteile auch entsprechend den Börsen sortiert werden. Dabei sind die großen europäischen Börsen ebenso vertreten wie die Handelsplätze von New York und Hongkong. Im Bereich Dienstleistungen können über 200 Aktien gehandelt werden, neben bekannten Unternehmen wie Amazon oder Airbus sind auch Konzerne wie Alibaba und Tencent und weniger bekannte chinesische Aktien vertreten. Auch deutsche DAX-Konzerne finden sich im Handelsangebot von eToro. Die Kurse für die Aktien stellt das Partnerunternehmen Xignite, anders als beim CFD-Handel, wo eToro als Market Maker selbst die Kurse stellt.

eToro Aktien handeln

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Die Kosten und Gebühren bei eToro

eToro ist einer der Broker, die als Market Maker operieren. Für Trader bedeutet dies, dass der Broker selbst die Kurse stellt und seine Gewinne durch die sogenannten Spreads macht. Diese sind fix und hängen von der jeweiligen Anlageklasse ab. Der Spread liegt bei allen Aktien bei 0,09 % pro Seite. Verwaltungskosten, Ticketgebühren oder Gebühren für Rollover bei Aktienkäufen ohne Hebel fallen nicht an. Nur wenn Positionen über Nacht gehalten werden, erhebt der Broker geringe Kosten.

Wie läuft der Aktienkauf ab?

Seit dem Mai 2018 können Trader und Anleger bei eToro nicht nur mit CFDs handeln, sondern auch echte Aktien erwerben. Wer mit Unternehmensanteilen handeln will, kann dies bei eToro auf denkbar einfache Weise tun. Erstellt man über die Plattform KAUF-Auftrag, ohne dabei einen Hebelfaktor zu nutzen, wird tatsächlich das Underlying erworben und anschließend im Depot verwahrt. Mehr noch, wer die Social Trading Funktion des CopyPortfolio nutzt oder einem bestimmten Trader folgt, der ebenfalls Aktien kauft, erhält der Follower einen Teil von dessen Aktien.

Die Vorteile des Aktienkaufs über eToro

  • Die Aktien werden unter dem Namen des Kunden in einem Depot bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Die Kundeneinlagen sind entsprechend der Regulierung durch die CySEC versichert.
  • Bei Aktien, die Dividenden ausschütten, wird dies dem Konto gutgeschrieben.
  • Beim Aktienkauf über eToro müssen Anleger weder Ticket- noch Haltegebühren zahlen.
  • Das Portfolio kann browserbasiert oder per App von überall her verwaltet werden.
  • Das Handelsangebot bei eToro erlaubt die Zusammenstellung eines Portfolios aus Aktien, Forex und CFDs auf Basiswerte wie Kryptowährungen, Rohstoffen und weitere.
Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Handelszeiten

Wer bereits Erfahrungen im Aktienhandel mitbringt, weiß, dass Trader nur zu den geltenden örtlichen Börsenzeiten handeln können. eToro erleichtert seinen Tradern die Transaktionen durch eine übersichtliche Liste, in der alle Zeiten für die Markteröffnung, den Marktschluss und eventuelle Unterbrechungen angegeben sind, ebenso wie nationale Feiertage, an denen nicht gehandelt wird. Da die Börsenzeiten nach Zeitzonen geordnet angegeben sind, können Anleger sicher sein, die richtigen Informationen bei der Hand zu haben.

CFD-Handel bei eToro

Das ausgesprochen gut aufgestellte Handelsangebot bei eToro erlaubt neben dem Aktienhandel auch den Forexhandel mit den gängigen Majors und Minors und interessanten Exoten. Das Kerngeschäft des Brokers ist der CFD-Handel – verfügbar sind Differenzkontrakte auf Aktien, Indizes, ETFs, Rohstoffe und ein paar Kryptowährungen. Was Nutzer wissen sollten: Jeder Auftrag außer eines Auftrags mit einem Hebel von 1:1 bewirkt, dass ein CFD gekauft wird. Wer also einen Aktienwert mit einem Hebel von mehr als 1:1 erwirbt, besitzt den Basiswert nicht. Trader können beim Handel über eToro die maximalen Hebel einsetzen, die von der Europäischen Wertpapier- und Markt-Aufsichtsbehörde definiert sind, und zwar

  • 1:30 für Forex Majors wie EUR/USD
  • 1:20 für Forex Minors, Gold und wichtige Indizes
  • 1:10 für Rohstoffe
  • 1:5 für Aktien-CFDs
  • 1:2 für Kryptowährungs CFDs, dies aber nur für Platin-VIP-Trader
eToro Aktien kaufen Depot

eToro ist die führende Social-Trading-Plattform

Kundenservice

Die Betreuung durch den Support ist ein Qualitätskriterium, das nicht nur für Einsteiger wichtig ist. Anfänger möchten natürlich für die auftretenden Fragen einen gut erreichbaren Ansprechpartner haben, aber auch erfahrene Trader schätzen einen kompetenten Support – vor allem bei technischen Schwierigkeiten. Hier können Broker punkten, die für den Kunden in der eigenen Sprache ansprechbar sind und rasch eine Lösung finden. Bei eToro muss man leider Abstriche machen. Der Support ist werktags erreichbar, aber nur per Post, Fax oder E-Mail. Hier wird immer wieder berichtet, dass die Antworten oft nicht zeitnah eintreffen und mitunter formelhaft ausfallen. Einen Telefonsupport gibt es leider nicht, vermutlich geht der Broker davon aus, dass die Community weiterhilft. Der Live-Chat über die Website ist nur für registrierte Nutzer zugänglich. Ein wenig wettgemacht wird dies durch den FAQ-Bereich mit Suchfunktion auf der Website.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Die Handelsplattform von eToro im Test

Neben den Konditionen und dem Service ist auch die Benutzerfreundlichkeit der Handelsplattform ein Qualitätskriterium. Die Social Trading Funktionen sind gut gestaltet und intuitiv bedienbar. Jeder Trader, der Erfahrungen mit sozialen Netzwerken mitbringt, findet sich leicht in die Handhabung der Handelsumgebung und der Social Trading Elemente über die OpenBook Funktionalität und die CopyTrader und CopyPortfolio Erweiterungen. Angesichts dessen ist es kein Wunder, dass der Broker für die innovative Handelsplattform und die Integration des Social Tradings schon ausgezeichnet wurde. Für Nutzer, die mit der Handhabung sozialer Netzwerke bereits vertraut sind, liegt die Hürde hier niedrig, der Broker konnte für die Handelsplattform und die Innovation im Sozialen Trading bereits Auszeichnungen verbuchen.

Auch eine App für mobiles Trading über iOS und Android-basierte mobile Endgeräte wird angeboten. Tradern können hier wählen zwischen dem eToro mobile Trader, der für erfahrene Trader konzipiert ist, und dem eToro OpenBook, das sich eher für Einsteiger eignet. So behalten Nutzer alle Entwicklungen über Kurs- und Preischarts jederzeit im Blick.

Neben dem Live-Konto erlaubt auch das ebenfalls verfügbare Demokonto bei eToro die Nutzung der Handelsplattform, so dass die Funktionen, das Social Trading und auch die Leistungen des Brokers von Interessenten unverbindlich getestet werden können.

Das Bildungsangebot bei eToro

Während man beim Kundensupport zugegebenermaßen Abstriche machen muss, kann eToro mit seinen Bildungsressourcen wirklich punkten. Überdies können Trader alle Funktionen und Leistungen kostenfrei und zeitlich unbegrenzt dank des Demokontos testen.
Trader können auf die Kurse und Webinare der eToro Trading-Akademie zugreifen, ebenso gibt es Trading-Tipps, einen Wirtschaftskalender, Marktberichte und einen Blog. Die eLearning-Kurse zum Wertpapierhandel und die Live-Webinare von eToro können nach einer Anmeldung vollumfänglich genutzt werden. So können sich auch Anfänger hervorragend in den Wertpapier- und Devisenhandel einarbeiten. Auch Informationen zum Social Trading werden angeboten. Als sehr gut ist zu bewerten, dass die digitalen Kurse entsprechend den Vorkenntnissen genutzt werden können. Das Bildungsangebot und die Informationen, die bei eToro bereitstehen, können also ohne weiteres als ausgezeichnet und sehr differenziert bezeichnet werden.

eToro Aktiendepot

CopyPotfolios bei eToro

Testberichte über eToro aus Presse & Internet

Auch in der deutschen Presse wird eToro immer häufiger erwähnt – das liegt am steigenden Interesse am Social Trading. Deshalb konnte der Anbieter sowohl deutsche Rezensionen und auch Awards verzeichnen als auch internationale Auszeichnungen. Die Besprechungen und Awards sind auf der Website von eToro einzusehen. Besonders für das Social Trading wurde der Broker des öfteren ausgezeichnet, so als „Beste aktive Trading Plattform“ durch MoneyAM und als „Innovativste Trading-Plattform“ durch World Finance. Hinzu kommt ein zweiter Platz in der Kategorie „Neue Wege 2012“ des Finanzen Verlags und „Bestes Social Media Trading-Produkt“ seitens MSM Media, ebenso wie „Best Use of Social Media“ durch Share Awards. Ebenfalls anerkannt wird der „Best use of customer communications and social networking technology“. Was nicht bei jedem Broker der Fall ist: nicht nur die Services, auch die Produkte von eToro wurden mehrfach ausgezeichnet. Kritisiert wird, insbesondere in Nutzerbewertungen, das Manko des fehlenden Telefonsupports und die nicht immer schnelle Beantwortung von Fragen und Anliegen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Härtetest für eToro – ist dieser Broker die richtige Adresse für Sie?

Der Faktor Zeit: Geht es beim Social Trading über eToro mit dem Einstieg in den Wertpapierhandel wirklich schneller und besser?
Wer das Social Trading für den Einstieg in den Handel nutzen will, ist mit eToro gut beraten – nicht nur ist der Broker mehrfach für seine Social Trading Elemente ausgezeichnet worden, auch das Bildungsangebot ist ausgesprochen hochwertig und bietet sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Tradern interessante Inhalte. Hinzu kommt das Innovationspotenzial bei eToro, das dafür sorgt, dass Kunden im Social Trading immer wieder etwas Neues geboten wird – wie seit einem Jahr der Aktienhandel.

Der Faktor Geld: Müssen die ersten Schritte im Social Trading kostspielig ausfallen?
Definitiv nicht – die Mindesteinzahlung bei eToro ist mit 200 Euro bzw. US-Dollar relativ gering. Überdies können interessierte Nutzer mit dem Demokonto erste Schritte im Social Trading unternehmen und haben Zugang zu den Bildungsressourcen des Brokers. Da die Demo kostenlos und zeitlich unbegrenzt ist, kann sie genutzt werden, bis man sich wirklich sicher genug fühlt, um echtes Geld zu riskieren.

Der Faktor Rendite: Mit welchen Gewinnen kann man bei diesem Anbieter rechnen?
Wer über eToro Aktien handeln will, sollte in Betracht ziehen, dass Aktien sich eher für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Schnelle Renditen sind hier nicht zu erwarten. Anders sieht es auch beim Handel mit Forexpaaren oder CFDs. Hier ist auch der Einsatz von Hebeln möglich. Bei entsprechenden Kenntnissen und einem guten Risikomanagement lassen sich gute bis sehr gute Renditen erzielen.

eToro professioneller Kunde

seien Sie Professioneller Kunde von eToro

Der Faktor Risiko: Kann man bei eToro mit Hebel traden?
Der Kauf und Verkauf von Aktien läuft ohne Hebel ab, bzw. mit einem Hebel von 1:1. Setzt ein Trader den Hebel höher, wird statt der Aktie ein Aktien-CFD auf den jeweiligen Basiswert gekauft. Beim Kauf von Aktien-CFDs kommt der maximale Hebel von 1:5 zur Anwendung, der europaweit verbindlich ist. Höhere Hebel können beispielsweise bei Forex-CFDs eingesetzt werden. Professionelle Trader können eine entsprechende Einstufung beantragen und dann dementsprechend mit wesentlich höheren Hebeln handeln.

Der Faktor Mensch: Wie viel Wert legen Sie auf den persönlichen Ansprechpartner?
Wer gelegentlich gern mit einem „echten“ Menschen plauscht, wenn Fragen oder Probleme aufkommen, kommt bei eToro eher nicht auf seine Kosten. Ein Telefonsupport wird nicht angeboten, ist man allerdings registrierter Nutzer, kann man den Live-Chat auf der Website nutzen. Das menschliche Element kommt dennoch nicht zu kurz, denn Trader können sich in der eToro Community austauschen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Fazit: Social Trading nun auch von Aktien bei eToro

Depot TestTrader, die Erfahrungen mit dem Social Trading machen möchten, stoßen über kurz oder lang auf eToro. Der Forex- und CFD-Broker ist ein Marktführer in diesem Bereich, der für sein Innovationspotenzial schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Umso erfreulicher ist es, dass Kunden bei eToro über das Social Trading auf ein großes Handelsangebot zugreifen können, das nun auch echte Aktien umfasst. Mit den Funktionen CopyTrader und CopyPortfolio kann nun nicht nur der CFD-Handel kopiert und erlernt werden, es lassen sich auch Aktien erwerben. Ebenso wie andere Finanzprodukte werden auch die Aktien zu festen Spreads angeboten, bis jetzt können mehr als 200 Unternehmensanteile von attraktiven globalen Konzernen erworben werden. Für Sicherheit im Handel sorgt die Regulierungen durch die zypriotische CySEC, die segregierte Verwahrung der Kundengelder, der Verzicht auf weitere Gebühren seitens eToro und überdies das ausgezeichnete Bildungsangebot. Dafür nimmt man Nachteile wie den fehlenden Telefonservice beim Kundendienst in Kauf, ebenso wie die hohen Auszahlungskosten, die bei diesem Broker anfallen. Wer sich nicht sicher ist, ob er bei eToro für den Aktienhandel an der richtigen Adresse ist, kann kostenlos und zeitlich unbegrenzt das Demokonto nutzen, die sozialen Funktionen testen und auch auf die Schulungsangebote zugreifen.

 

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

Dieses Review könnte Sie auch interessieren:

  • OCTAFX im Test – jetzt alles zu den OCTAFX Erfahrungen im Testbericht lesen
Testsieger in der Kategorie: Aktiendepot
Besonderheiten von eToro:
  • Kostenloses Demokonto
  • Aktien auch per App handeln
  • Große Auswahl an handelbaren Aktien
JETZT BEIM AKTIENDEPOT TESTSIEGER ANMELDEN