N26.com im Test: Mobile Giro mit Kreditkarte

N26 Testergebnis N26 ist ein junges Unternehmen aus Berlin, welches sich voll und ganz auf das Online und Mobile Banking konzentriert und mittlerweile unter dem Namen N26 firmiert. Bei diesen Bemühungen sollen alle notwendigen Verwaltungsaufgaben und Sicherheitseinstellungen von dem Kunden selber einzustellen und auch noch sicher vor Missbrauch von außen sein. Ob das N26 Girokonto all diesen Anforderungen gerecht werden kann, erfahren Sie in folgendem N26 Erfahrungsbericht.

 

 


Inhaltsverzeichnis

  • 1. N26.com im Test – Die Vor- und Nachteile von N26
  • 2. N26.com im Test – Steckbrief:
  • 3. Die Erfahrungen zu N26 im Detail
    • 1. Grundgebühren bei der N26: Keine Kosten dank Mobile Banking
    • 2. Konditionen: Die Kreditkarte als EC-Karte nutzen
    • 3. Dispositionskredit bei der N26: Kein Dispo, keine Schulden?
    • 4. Welche Serviceleistungen bietet das Girokonto von N26?
    • N26 Ratgeber:
    • 5. Zusatzleistungen – Sparmöglichkeiten bei den Partnerbanken
    • 6. Kreditkarte bei dem N26 Girokonto: Die Prepaid-Card als Kreditkarte
    • 7. Geld abheben und bezahlen im Ausland: Problemlos und Gebührenfrei
    • 8. Abwicklung des Girokontoantrags: Per Videotelefonat in acht Minuten Konto eröffnen
    • 9. N26.com im Test – Sicherheit: Vorsorge ist besser als Nachsorge
    • 10. Servicequalität bei N26 : Per Mail und Fon oder Blog und FAQ
  • 4. N26.com im Test – Fazit: Ideal für Liebhaber von Mobile Apps

1. N26.com im Test – Die Vor- und Nachteile von N26

  • Kontoeröffnung ist innerhalb von 8 Minuten möglich
  • Mobile App bietet jederzeit Informationen über die Kontoumsätze
  • Verschuldungen sind möglich
  • Zugriffsmöglichkeiten sind individuell einstellbar
  • z. T. gebührenfreie Bargeldabhebungen mit der MasterCard®
  • Gebührenfreier Auslandseinsatz
  • Keine Fremdwährungsgebühren
  • Bareinzahlungen sehr einfach möglich
  • Keine Teilrückzahlungen bei Kreditkartennutzung
  • Keine weiteren Finanzprodukte bei N26

2. N26.com im Test – Steckbrief:

  • Regulierung: BaFin
  • Grundgebühren: Keine
  • Bareinzahlungen: An der Kasse der Partnerunternehmen
  • Servicegebühren: Nein
  • Dispositionskredit: Ja, bis 2.000€
  • Zusätzliche Sparprodukte: bislang nur bei den Partnerbanken
  • Kreditkartenmarke: MasterCard®
  • Kreditkartenart / Art der Abrechnung: Prepaid-Card
  • Mobile Anwendungen: Ja
  • kostenloser Auslandseinsatz/ Geldautomat: Ja
  • Fremdwährungsgebühren: Nein
  • Bargeld abheben Inland: Ja
  • Kontaktlos bezahlen: nein

3. Die Erfahrungen zu N26 im Detail

1. Grundgebühren bei der N26: Keine Kosten dank Mobile Banking

erfahrungen_schreibenDas Unternehmen N26 verlangt keinerlei Gebühren von seinen Kunden. Sowohl das Girokonto, als auch die Kreditkarte werden gebührenfrei angeboten. In Anbetracht dessen, dass alt eingesessene Banken und Sparkassen nach wie vor monatliche Kontoführungsgebühren von ihren Kunden kassieren, ist ein gebührenfreies Girokonto durchaus erwähnenswert. Dabei handelt es sich zwar nicht um ein Alleinstellungsmerkmal, doch es gibt nach wie vor viele Anbieter, die auf Grundgebühren nicht verzichten möchten.

Im klassischen Bankwesen werden die Kontoführungsgebühren mit dem Verwaltungsaufwand für Umbuchungen, Ein- und Auszahlungen begründet. Da man auch dort inzwischen problemlos Online Banking und zum Teil auch Mobile Banking betreiben kann, wodurch der bürokratische oder verwaltungstechnische Aufwand entfallen, sind die Argumentationen wenig nachvollziehbar. In Folge dessen ist es nur Recht, dass N26 auf das Erheben von Grundgebühren verzichtet. Immerhin wird hier der Schwerpunkt auf das Mobile Banking gelegt, welches die Kontoverwaltung in die Hände der Bankkunden gibt.

Kunden mit einem Girokonto bei der N26 müssen keine Grundgebühren bezahlen. Das Führen eines Girokontos ist kostenfrei und auch der Kreditkarte ist kostenfrei, da N26 sein Firmenkonzept auf die Nutzung des Mobile Banking ausgelegt hat.

2. Konditionen: Die Kreditkarte als EC-Karte nutzen

gebuehrenBei N26 handelt es sich um eine Firma, die sich rein auf das Führen eines Girokontos und der dazugehörigen Kreditkarte spezialisiert hat. Zahlungen sind mit dem Smartphone über die Mobile App möglich oder mit dem PC über das Online Banking. Wie später noch einmal näher ausgeführt wird, handelt es sich bei der Kreditkarte um eine Charge-Karte, welche nur in Höhe des aktuellen Kontostands belastet werden kann. Das wiederum macht sie im engeren Sinn zu einer Prepaid-Karte. Die Wertstellung erfolgt am Ende des Monats.

Prinzipiell ist es möglich auch die Kreditkarte als EC-Karte zu benutzen und mit dieser nahezu weltweit kostenfrei Bargeld abzuheben. Da N26 keine eigenen Geldautomaten zur Verfügung stellt, müssen die Automaten anderer Finanzinstitute genutzt werden. Es kann jeder Automat mit der Aufschrift MasterCard® genutzt werden. Einige Betreiber verlangen hier jedoch Gebühren, welche nicht von der N26 übernommen, sondern direkt an den Betreiber weitergereicht werden. Zudem sind die monatlichen kostenlosen Auszahlungen innerhalb Deutschlands begrenzt – gewöhnlich können Kunden dreimal, unter bestimmten Bedingungen jedoch bis zu fünf Mal monatlich kostenlos Bargeld an deutschen Automaten abheben. Auf alle Auszahlungen darüber hinaus berechnet die N26 jeweils 2€.

Barabhebungen in Deutschland sind bis zu einer gewissen Anzahl gebührenfrei möglich. Die Belastungen der Kreditkarte werden am Ende des Monats abgerechnet. Die Belastung kann nur in Höhe des auf dem Girokonto vorhandenen Kapitals erfolgen.

3. Dispositionskredit bei der N26: Kein Dispo, keine Schulden?

FAQsWie bereits angeschnitten, ist die Kreditkarte nicht mehr nur im Umfang des vorhandenen Kapitals auf dem Girokonto nutzbar. Dies impliziert bereits, dass ein Dispositionskredit bei N26 nur in beschränkter Höhe verfügbar ist. Sind die Ausgaben nicht gedeckt, werden sämtliche Zahlungsansprüche abgewiesen. Dies kann für den Kunden zu Mahngebühren und auch zu Einträgen bei der Schufa führen, was wesentlich weitreichendere Konsequenzen haben kann. Daher muss diese Regelung von zwei Seiten her betrachtet werden. Natürlich ist es von Vorteil, dass auf diesem Weg keine unerwartet hohen Dispositionszinsen auf den Kunden zukommen, andererseits besteht so auch die Gefahr in Zahlungsverzug zu geraten.

Diejenigen, die ihre Ausgaben nicht immer eindeutig im Blick haben, sollten sich daher genau überlegen, ob sie das Risiko eines Schufa-Eintrags wirklich eingehen wollen. Natürlich bedeutet ein Girokonto bei N26 nicht automatisch, dass ein negativer Schufa-Eintrag bevorsteht, aber generell ist die Gefahr hier größer, da auch ohne mutwilligen Zahlungsverzug Zahlungsschwierigkeiten entstehen können, wenn das Girokonto nicht gedeckt ist. Da können Lastschriftverfahren von Versicherungen oder Jahresbeiträge von Vereinen bereits zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten führen.

Bei N26 ist ein Dispositionskredit nur bis zu 2.000€ möglich. Dies hat den Vorteil, dass keine hohen Dispositionszinsen auf den Kunden zukommen. Nachteilig ist hingegen, dass es aufgrund von unzureichender Deckung zur Abweisung von Zahlungsaufträgen und damit zu negativen Schufa-Einträgen kommen kann.

4. Welche Serviceleistungen bietet das Girokonto von N26?

ChecklisteGrundsätzlich sind mit dem N26 Girokonto alle Leistungen möglich, wie mit jedem anderen Girokonto auch. Es können Überweisungen angewiesen, Lastschriften eingerichtet und Einzahlungen getätigt werden. Auch Bareinzahlungen sind bei N26 mittlerweile nicht mehr umständlich. Da es sich bei der N26 um keine Filialbank handelt, muss das Geld entweder bei einer Bank mit günstigen Konditionen eingezahlt werden; N26 empfiehlt derzeit die Reisebank mit einer Gebühr von 1 Prozent des einzuzahlenden Betrags. Oder aber das Bargeld wird direkt an der Kasse eines Partnerunternehmens, wie Penny oder Real eigezahlt

Die Verwaltung des Kontos ist jederzeit über die Mobile Banking App möglich. Die Mobile App ermöglicht jederzeit den Kontostand einzusehen und die Umsätze zu überprüfen. Dies ist insbesondere aufgrund des nicht zur Verfügung stehenden Dispositions- oder Überziehungskredits ein wichtiger Punkt. Zudem können auch vom Smartphone aus Überweisungen angewiesen werden. Diese werden gespeichert und bei der nächsten Überweisung kann man dann bequem auf die Überweisungs-Historie zurückgreifen. Dies erspart die Suche und Eingabe nach vergangenen Kontodaten. Die Mobile App geht sogar so weit, dass sämtliche Ausgaben von N26 automatisch kategorisiert werden.

Die Mobile App von Number26

Die Mobile App kategorisiert die Ware nach Rubriken

Das N26 Girokonto bietet seinen Kunden die gleichen Leistungen, wie jedes andere Girokonto auch. Nachteilig ist der Aufwand bei Bareinzahlungen anzusehen, welche über fremde Banken erfolgen müssen. Von Vorteil ist hingegen die flexible Verwaltung des Girokontos über die Mobile App von N26 .

5. Zusatzleistungen – Sparmöglichkeiten bei den Partnerbanken

anfaengerBei N26 ist es nicht möglich ein Vermögen anzusparen. Das Unternehmen bietet auch für das Kapital auf den Girokonten keinerlei Zinsen an. Dies wird mit dem derzeitig sehr niedrigen Leitzins der EZB, der Europäischen Zentralbank, begründet. Doch auch andere Möglichkeiten ein Sparkonto einzurichten bietet die N26 nicht an. Sie ist rein auf das Girokonto und die dazugehörige Kreditkarte spezialisiert.

Um Sparkonten oder etwaige andere Finanzierungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen zu können, vermittelt die N26 an ihre Partnerbank. Hier kann sich der Kunde dann entsprechende Angebote vorlegen lassen. Eine Garantie für die günstigsten Konditionen bietet die N26 dabei nicht. Der Rechercheaufwand bleibt beim Kunden, denn die N26 sieht sich selbst als reinen Anbieter von Girokonten und der dazugehörigen Kreditkarte. Da die N26 seit Juli 2016 ebenfalls über eine Banklizenz verfügt, dürfen Kunden gespannt sein, ob das Unternehmen die Produktpalette künftig noch erweitert.

N26 bietet bislang keinerlei Zusatzleistungen an. Neben dem Girokonto gibt es nur noch die Kreditkarte. Bei Bedarf an anderen Finanzprodukten wird an die Partnerbank verwiesen. Eine Best-Preis-Garantie gibt es hier allerdings nicht.

6. Kreditkarte bei dem N26 Girokonto: Die Prepaid-Card als Kreditkarte

kuendigungBei dem N26 Girokonto gibt es keine separate EC-Karte. Vielmehr punktet N26.de im Test, da der Anbieter eine kostenlose Kreditkarte bereitstellt. Diese kann an allen Geldautomaten genutzt werden, bei denen die MasterCard® akzeptiert wird. Doch auch wenn die MasterCard® akzeptiert wird, kann es noch zu zusätzlichen Gebühren kommen. Die N26 stellt keine eigenen Geldautomaten zur Verfügung, sondern ist an das weltweite Netz der MasterCard®-Akzeptanzstellen angebunden.

Die N26 MasterCard® unterstützt die Mobile App und das Online Banking

Jede Zahlung per Kreditkarte wird direkt mit dem Girokonto verrechnet. Es ist nicht möglich einen Konsumentenkredit im Sinne einer normalen Kreditkarte aufzunehmen. Das Limit ist mit der Höhe des verfügbaren Kapitals auf dem Girokonto gesetzt. Ist dieses ausgeschöpft, sind keine weiteren Transaktionen mehr möglich. Die N26 Erfahrungen zeigen, dass erst neues Kapital auf das Girokonto fließen muss um auch weiterhin geschäftsfähig zu sein.

Prepaid-Karten werden nicht von allen MasterCard-Akzeptanzstellen akzeptiert. Einige Geschäftsleute misstrauen der Prepaid-Kreditkarte, weshalb man im Vorfeld darauf hinweisen sollte. Viele Kunden nutzen Prepaid-Kreditkarten gerade um Minderjährige bei Auslandsaufenthalten mit dem nötigen Bargeld zu versorgen und trotzdem noch einen Überblick über die Finanzen zu haben. Doch ausgerechnet für Minderjährige werden diese Girokonten derzeit noch nicht angeboten, wie die Erfahrungen mit N26 zeigen.

Bei der Kreditkarte zum N26 Girokonto handelt es sich um eine MasterCard® mit Prepaid-Funktion. Die Kreditkarte kann nur im Rahmen des vorhandenen Kapitals genutzt werden. Für Minderjährige wird die Prepaid-MasterCard® noch nicht angeboten.

7. Geld abheben und bezahlen im Ausland: Problemlos und Gebührenfrei

umzugDank der MasterCard® zum N26 Girokonto ist das Abheben von Geld und bezahlen im Ausland kein Problem. Es werden keine expliziten Fremdwährungsgebühren erhoben, sondern die Abbuchungen werden 1:1 zum aktuellen Wechselkurs abgebucht. Dies kommt bei den Kreditkartenbetreibern äußerst selten vor. Zudem bleiben den Kunden im Ausland auch Gebühren für die Abhebung von Bargeld erspart.

Da Deutsche die Kreditkarte vornehmlich für den Einsatz im Ausland benötigen, sollte dies eigentlich selbstverständlich sein, ist es aber nicht. Zahlreiche Kreditkartenanbieter bereichern sich an Grundgebühren, Fremdwährungsgebühren und zusätzlichen Barabhebungsgebühren, einige sogar noch an Transaktionsgebühren pro Auslandseinsatz. Daher ist das Angebot der N26 für den Einsatz der Kreditkarte im Ausland auch mehr als fair.

Geld kann im Ausland problemlos und auch kostenfrei mit der N26 MasterCard® abgehoben werden. Von N26 werden weder Fremdwährungs- noch Transaktionsgebühren verlangt, womit sich diese Kreditkarte in einem klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern befindet.

8. Abwicklung des Girokontoantrags: Per Videotelefonat in acht Minuten Konto eröffnen

vorlage_musterDer Antrag ist relativ schnell gestellt. Hierfür ist es zunächst nur notwendig eine E-Mail an N26 zu schreiben. Danach wird den potenziellen Kunden ein Invite Code zur Verfügung gestellt. Mit diesem Code kann man auf der Homepage oder mittels der N26 App ein Konto eröffnen. Dies erfolgt wiederum über die Anmeldeseite. Im Anschluss erfolgen die üblichen Prozederen einer Kontoeröffnung.

Es müssen die persönlichen Daten wahrheitsgetreu angegeben werden. Erfahrungen mit N26 zeigen, dass eine Überprüfung dieser Daten stattfindet. Bei falschen Angaben wird die Eröffnung eines Girokontos verweigert. Damit kommen die Finanzdienstleister den Vorgaben des Gesetzes gegen Korruption und Geldwäsche nach. Diese verlangen zudem eine Personenidentifikation. Dafür stellt N26 sowohl das Videotelefonat, als auch das PostIdent-Verfahren zur Verfügung.

Die Girokontoeröffnung bei N26

Per Videotelefonat ist ein Girokonto bei N26 innerhalb von acht Minuten eröffnet

Während man entsprechend des N26 Erfahrungsbericht bei dem Videotelefonat den Anweisungen Schritt für Schritt zu folgen hat, erfolgt das PostIdent-Verfahren in einer Postfiliale. Hier bestätigen die Mitarbeiter der Postfiliale die Identität des Vertragsunterzeichners. Eröffnet man ein Konto über den Weg des Videotelefonats, ist der Vorgang innerhalb von acht Minuten abgeschlossen.

Der Antrag des Girokontos folgt den allgemeinen Vorgaben zum Schutz gegen Geldwäsche und Korruption. So müssen alle Angaben noch einmal überprüft und die Person per Videotelefonat oder PostIdent-Verfahren eindeutig identifiziert werden.

9. N26.com im Test – Sicherheit: Vorsorge ist besser als Nachsorge

sicherheitDie Sicherheit ist für N26 ein wichtiges Thema. Gerade da das Girokonto über Online und Mobile Banking verwaltet wird, steht N26 in der Pflicht ein besonders sicheres Angebot zu unterbreiten. So sind die Einlagen zum Beispiel nach deutschem Recht gesichert. Zudem soll mittels eines dreistufigen Sicherheitsverfahrens gewährleistet werden, dass Phishing- und andere Missbrauchsversuche unmittelbar unterbunden werden.

N26 bemüht sich um einen sicheren Umgang im Online und Mobile Banking

Weiterhin setzt N26 nicht nur auf Vorsorge, sondern auch auf aktuelle Kontrollen des Kontostandes. So wir jedwede Transaktion sofort über das Smartphone beim Kunden gemeldet. Sollte es einmal zu unzulässigen Kontobewegungen kommen, kann das Konto unmittelbar gesperrt werden und ein Antrag bei N26 auf Rückbuchung gestellt werden. Ob Buchungen aus dem Ausland im Internet oder Barabhebungen erlaubt sind, kann jederzeit individuell vom Smartphone aus bestimmt werden.

Zudem setzt N26 auch stark auf die Aufklärung seiner Kunden. Diese können sich genauestens über aktuelle Gefahren im Netz, wie Phishing und Pharming informieren. Zudem werden auch allgemein bekannte Gefahren, wie das Speichern sensibler Daten im Internet angesprochen oder auch wie ein sicheres Passwort auszusehen hat. Bei Überprüfung der Bankdaten sollten zudem keine öffentlichen Computer und auch nur verschlüsselte WLAN-Netzwerke genutzt werden. Alles andere ist für Kriminelle ein leichtes Ziel.

Gerade als Anbieter des Online und Mobile Bankings sieht N26 sich in der Pflicht seine Kunden vor Cyber-Kriminalität zu schützen und aufzuklären. Der N26 Test zeigt, dass das Unternehmen hier viel Energie und Mühe in die Prävention auf technische und verhaltensorientierter Seite gesteckt hat.

10. Servicequalität bei N26 : Per Mail und Fon oder Blog und FAQ

SteuerN26 bietet seinen Kunden die allgemeinen Möglichkeiten über Telefon und Internet mit den Servicemitarbeitern in Deutschland und Österreich in Kontakt zu treten. Dieses Angebot ist nicht besonders ausgebaut und lässt die Live-Chats der Konkurrenten vermissen. Allerdings sind die FAQs sehr gut strukturiert und klar formuliert, sodass die meisten Fragen leicht und schnell beantwortet werden. Von besonderer Qualität ist auch der bereits erwähnte Aufklärungsbereich über die Gefahren im Internet, welcher gerade in diesem Finanzsektor eine wichtige Rolle spielt.

Der N26 Blog informiert über Innovationen im Bereich Banking und Fintech

Ein weiteres Mittel um mit den Kunden in Kontakt zu treten und sie mit wichtigen Informationen zu versorgen, ist der N26 Blog. Hier werden in unregelmäßigen Abständen die neuesten Produktentwicklungen vorgestellt. Hierbei kann es sich um Ankündigungen für Weiter- und Neuentwicklungen handeln oder um die Bekanntgabe neuer Produkte auf dem Markt.

Die Servicequalität zeichnet sich vor allem durch die Informationsbereitstellung aus. Die angebotenen Kommunikationsmittel sind eher puristisch ausgelegt und daher nicht besonders hervorzuheben. Die Servicequalität erfüllt unterm Strich ihren Zweck, wird aber von zahlreichen Konkurrenten übertroffen.

4. N26.com im Test – Fazit: Ideal für Liebhaber von Mobile Apps

fazitDer N26 Girokonto Test hat gezeigt, dass das Konto die ideale Lösung für innovative Menschen ist, die eigenständig und flexibel über die Verfügungen ihres Kontos entscheiden wollen. Eine hohe Affinität für Smartphones und Mobile Apps ist Voraussetzung, um das N26 Girokonto samt Kreditkarte auch in Gänze nutzen zu können. Das Unternehmen ist rein auf die Nutzung von Online und Mobile Banking spezialisiert. Durch technische Sicherheitsmaßnahmen und dem Versuch die Kunden in ihrem Verhalten gegen Cyber-Kriminalität zu sensibilisieren, versucht N26 die notwendige Sicherheit zu gewährleisten. Die Einlagensicherung findet nach deutschem Recht statt.



Unsere Bewertung
Broker:
N26.com Test: Mobile Giro mit Kreditkarte
Bewertung:
51star1star1star1star1star

2 thoughts on “N26.com im Test: Mobile Giro mit Kreditkarte

  1. Stefan Bergmeister

    Obwohl bei Number 26 immer wieder nach einer APP gefragt wird, sträubt man sich dort dieses Problem anzugehen.
    Tatsache ist dass Windows Phone in Deutschland nahezu den gleichen Marktanteil hat wie Apples iOS System.
    Number 26 interessiert aber der deutsche Markt nicht wirklich und beruft sich darauf dass der Anteil in den anderen Ländern, in denen das Konto angeboten wird, zu gering ist.

    Wenn wenigstens HBCI unterstützt würde (die Wirecardbank selbst unterstützt es), wäre das Problem schnell gelöst.

    Für mich ist das Konto somit unbrauchbar.

    Reply
  2. Kurz und klar

    Von wegen kostenlos!
    number 26 wird demnächst für jede Einzahlung 1,5% des Einzahlbetrags kassieren. Das ist richtig Kohle und ohne Einzahlen kann man ja den Rest nicht nutzen.
    100€ im Monat sollen aber frei sein. Dann kann man die tolle Innovation immerhin als kleinen Reserve-Geldbeutel nutzen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.