Leoni mit überzeugenden Quartalszahlen

Leoni, ein führender Anbieter von Kabelsystemen, konnte bei der Vorlage der jüngsten Quartalszahlen überzeugen. Gleichzeitig wurden auch die Zahlen für das gesamte Geschäftsjahr 2014 veröffentlicht. Hier die Eckdaten:

  1. Der Umsatz kletterte 2014 um 5% auf 4,1 Mrd. Euro (2013: 3,92 Mrd. Euro)
  2. Das EBIT stieg von 163,1 Mio. Euro auf 182,5 Mio. Euro (+12%)
  3. Der Konzernüberschuss kletterte von 105,9 Mio. Euro auf 115,1 Mio. Euro

Quelle: Unternehmensangaben

Inhaltsverzeichnis

  • Leoni: Dividendenerhöhung von 1,00 auf 1,20 Euro geplant
  • Leoni: Investitionen auf Rekordniveau
  • Langfristige Planung statt rein kurzfristige Gewinnmaximierung
  • Leoni-Aktie: Knapp +18% in den letzten 12 Monaten
    • Klarstellung
    • Michael Vaupel

Leoni: Dividendenerhöhung von 1,00 auf 1,20 Euro geplant

Die Zahlen rechtfertigen eine Erhöhung der Dividende. Und folgerichtig schlägt das Management der nächsten Hauptversammlung auch eine Erhöhung der Dividendenzahlung vor, von 1,00 Euro bei der letzten Hauptversammlung auf 1,20 Euro. Ein Zuwachs von 20%.

An der Börse wird bekanntlich die Zukunft gehandelt – und so, wie es aussieht, legt Leoni die Grundlagen, dass diese Zukunft für das Unternehmen profitabel sein wird. So wurden im letzten Jahr satte 215,8 Mio. Euro investiert – soviel wie nie zuvor in der Firmengeschichte. Das Geld floss zu einem großen Teil in den Ausbau bestehender Kapazitäten.

Leoni: Investitionen auf Rekordniveau

Insbesondere in Asien wurde dazu fleißig investiert. Dort prognostiziert das Management spätestens für 2016 einen Wachstumsschub und möchte dann entsprechend mit den Kapazitäten vor Ort vertreten sein. Dies ist vor dem Hintergrund konsequent, dass Leoni 2014 vor allem außerhalb des Heimatmarktes zulegen konnte. In diese Wachstumsregionen wurde entsprechend auch deutlich investiert.

Langfristige Planung statt rein kurzfristige Gewinnmaximierung

Diese Planung unterscheidet sich wohltuend von dem, was ich „Quartalszahlendenke“ nenne und was sich bei einigen anderen Managern zeigt – eben der äußerst kurzfristige Blick. Bei Leoni hingegen wird das Gefühl vermittelt, dass das Management strategisch und längerfristig plant.

Leoni-Aktie: Knapp +18% in den letzten 12 Monaten

Der Aktienkurs honorierte das entsprechend: Die 12-Monats-Performance der Leoni-Aktie liegt aktuell bei knapp +18%.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, mit diesem Basiswert zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Michael Vaupel

Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.
Michael Vaupel

Letzte Artikel von Michael Vaupel (Alle anzeigen)

Author: Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.