World of Trading 2014 – meine Eindrücke

Nun liegt es hinter uns – das letzte Wochenende und damit auch die diesjährige „World of Trading“.

Ich war vor Ort, um mir ein eigenes Bild zu machen – von den Referenten, der generellen Stimmungslage (dem „Sentiment“), neuen Strategien, diversen Emittenten…

Zunächst einmal fiel mir auf, wie gut besucht die diesjährige „World of Trading“ war. Während bei anderen diesjährigen Finanzmessen die Besucherzahlen doch eher überschaubar waren und die Stimmungslage gedrückt (was natürlich auch ein Kontra-Indikator sein kann), so sah das bei der „World of Trading“ ganz anders aus. Der Veranstaltungsort – Form der Messe Frankfurt – war wirklich gut besucht, insbesondere beim Live-Trading in der Haupthalle stand das Publikum durchaus gedrängt.

Inhaltsverzeichnis

  • „World of Trading" – zu den Referenten/Tradern gehörten:
  • World of Trading: Higlight „Live Trading"
  • Mein Fazit: „World of Trading" – eine lohnende Veranstaltung
    • Michael Vaupel

„World of Trading" – zu den Referenten/Tradern gehörten:

  • Dominik Auricht
  • Karin Roller
  • Orkan Kuyas
  • Thomas May
  • Richard Pfadenhauer
  • Erich Schmidt

Ich finde, es ist eine durchaus bemerkenswerte Entwicklung, welche wir bei der „World of Trading“ beobachten konnten. Dieses Jahr sahen wir die 10. Veranstaltung dieser Art – die erste hatte noch in einem Hotel stattgefunden! Damals gab es eine Bühne und kleine Infostände, im Ballsaal eines Hotels. Durchaus familiär – aber bereits im zweiten Jahr der Veranstaltung zu klein geworden.

Auch die Inhalte haben sich gewandelt. „Social Trading“ war zu Beginn naturgemäß noch kein Thema – inzwischen ist es durchaus in aller Munde. CFD- und Forex-Broker machen nun einen Großteil der Ausstellenden aus. Zu Beginn waren es laut dem Veranstalter eher „Banken, Broker und Software-Firmen“. Mir fiel auf, dass es verstärkt Angebote im Bereich „Ausbildung“ gab.

World of Trading: Higlight „Live Trading"

Ich persönlich fand das Live-Trading informativ. Seit 2013 findet das Live-Trading zu drei unterschiedlichen Zeiten statt, damit möglichst viele Besucher auch zu unterschiedlichen Zeiten live dabei sein können.

Da trennt sich bei den Tradern durchaus die Spreu vom Weizen. Es war interessant zu sehen, wer welches Setup für welchen Trade nutzte – und mit welcher Begründung. Ich finde: Es ist sowieso spannender live bei einem Trade dabei zu sein, als anzuhören, wie manch ein Trader bei einem Vortag seine besten historischen Trades stolz präsentiert. Und Strategien, die „backgetestet werden", können natürlich klasse sein – das Mitverfolgen eines Live-Trades ist aber für mich zumindest oft spannender (ich sage nicht gewinnbringender). Und ich konnte auch noch etwas lernen: Ein Hilfsmittel wie den Euwax Sentiment Indikator hatte ich vorher selber nicht auf dem „Radar“.

World of Trading10 Jahre „World of Trading". Quelle: Veranstalter

Ich hatte auch Gelegenheit, mit dem Platinsponsor HypoVereinsbank onemarkets zu sprechen. Deren Experte Dominik Auricht zeigte sich – zu Recht, wie ich meine – zufrieden von der Veranstaltung. Mir gefiel die von der HypoVereinsbank onemarkets organisierte „Trader Lounge“ sehr gut. Dort gab es kostenlose Fachvorträge, und ich scheute mir auch einige Trader bei einem dortigen Trader-Wettbewerb mit HVB Knock-Out-Produkten an. In dieser Lounge herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre, dort konnte ich bei einem Kaffee auch etwas entspannen, bevor es zurück in die Haupthalle ging.

Mein Fazit: „World of Trading" – eine lohnende Veranstaltung

Insgesamt eine interessante Veranstaltung, bei der die Besucher(innen) fachlich einiges lernen konnten. Sowohl durch Vorträge – es gab kostenpflichtige wie kostenfreie – oder auch insbesondere durch das „Live Trading“. Ich persönlich habe auch Gespräche mit alten und neuen Bekannten geschätzt. Für Trader eine inzwischen etablierte und interessante Veranstaltung, die „World of Trading“!

Michael Vaupel

Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.
Michael Vaupel

Letzte Artikel von Michael Vaupel (Alle anzeigen)

Author: Michael Vaupel

Michael Vaupel ist diplomierter Volkswirt, Historiker (M.A.) und Vollblut-Börsianer. Er verfügt über Erfahrung als Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Nebenwerte, Derivate, Rohstoffe) und legt Wert auf ethisch korrektes Investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.