DEGIRO im Test 2017: Erfahren Sie, wie es zur optimalen 10/10 Punkte Bewertung kam & lesen Sie alle Erfahrungen im Testbericht

DEGIRO Testergebnis Der niederländische Online Broker DEGIRO stellt seit September 2014 sein Angebot auch für deutsche Anleger zur Verfügung. Gegründet wurde das Angebot allerdings bereits 2008. Ziel des Brokers ist es, Privatanlegern die gleichen Konditionen zu bieten wie Profi-Investoren es gewöhnt sind, und dabei möglichst viele Börsen der Welt abzudecken.

Reguliert wird der Broker, der von einer Investmentgesellschaft bereitgestellt wird, von der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM). Außerdem unterliegt DEGIRO der Finanzaufsicht der Zentralbank der Niederlande (DNB). Wir haben DEGIRO im Test unter die Lupe genommen und sagen Ihnen, was Sie über den Broker wissen müssen.

JETZT AKTIENDEPOT BEIM TESTSIEGER ERÖFFNEN: www.degiro.de

Inhaltsverzeichnis

  • DEGIRO Forex-Angebot im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick.
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Das Angebot von DEGIRO
  • Die Konditionen und Services von DEGIRO in unserem Erfahrungsbericht
    • Die Regulierung / Einlagensicherung von DEGIRO
  • Die Konditionen von DEGIRO: Günstige Preise im Praxis-Test
    • Zahlungsmethoden – DEGIRO ermöglicht Einzahlung und Identifikation in Minutenschnelle
  • DEGIRO im Test – Sicherheit bei DEGIRO: Umfangreiche rechtliche Hinweise
  • Die Handelsoptionen bei DEGIRO: Handelsplätze der ganzen Welt, günstige und transparente Kostenstruktur
    • Zwei verschiedene Kontomodelle
  • Aktien-Broker DEGIRO bietet keinen Bonus
  • Aktien Broker – DEGIRO im Test: Voller Komfort dank WebTrader
  • Erfahrungen mit dem Aktien Broker DEGIRO: Mobiler Handel per APP
  • DEGIRO Broker Test zeigt: Kundenservice ist gut
  • Zusatzangebote: DEGIRO leider ohne Demokonto
  • DEGIRO Steuern und Freistellungauftrag
  • Schnelle Ein- und Auszahlungen bei DEGIRO
  • Testberichte zum Angebot von DEGIRO: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • DEGIRO im Test – die DEGIRO Bewertung : Was erwartet Sie mit diesem Broker?
  • Härtetest für den Aktien-Broker DEGIRO – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
    • Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?
    • Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?
    • Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?
    • Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker
    • Unsere DeGiro Ratgeber:
  • Fazit: Broker mit sehr günstigen Handelskonditionen
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu DEGIRO

DEGIRO Forex-Angebot im Test: Vor- und Nachteile auf einen Blick.

PRO

  • Ungewöhnlich günstige Preisstruktur
  • Weltweite Handelsplätze
  • Eröffnung innerhalb von 10 Minuten
  • Teilweise gratis Realtime-Kurse
  • Keine Kontoführungsgebühren

CON

  • Übertragung des Depots kostenpflichtig
  • Einlagen werden in FundShare Cash Fund gelagert
  • Keine Real-Time Kurse aus den USA

Unser Video Erfahrungsbericht über DEGIRO

ChecklisteUnser DEGIRO Test hat gezeigt, die Kontoeröffnung bei DEGIRO benötigt nur wenige Minuten und ist völlig kostenfrei. Auch im Anschluss fallen weder Kontoführungs- noch Depotgebühren an. Ein Nachteil ist allerdings, dass der Broker für die Übertragung eines Depots Gebühren von 10 Euro erhebt. Die Kosten für den Aktienhandel sind transparent gestaltet und betragen eine fixe Gebühr für den Handel und einen geringen Prozentsatz des Ordervolumens.

Auffallend ist: Nicht einmal ein halbes Jahr nach dem Start in Deutschland haben sich die Kosten merkbar erhöht. Der Broker ist zwar dennoch derzeit für die meisten Trades der günstigste Anbieter, wie sich die Preisentwicklung fortsetzen wird, ist jedoch nicht absehbar.

Im Überblick: Das Angebot von DEGIRO

  • Name des Brokers: DEGIRO
  • Internetauftritt: www.degiro.de
  • Jahr der Gründung: 2008
  • Regulierung: AFM und DNB
  • Währung des Handelskontos: EUR, USD, CZK, PLN
  • Höhe der Mindesteinzahlung: Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Ein- und Auszahlung: Überweisung, Sofortüberweisung
  • Einzahlungsbonus: kein Bonus
  • Demokonto im Angebot: Nein
  • Support: Telefon, Mail

Die Konditionen und Services von DEGIRO in unserem Erfahrungsbericht

Die Regulierung / Einlagensicherung von DEGIRO

RegulierungDEGIRO hat seinen Hauptsitz und Gründungsort in den Niederlanden. Verantwortlich für die Regulierung des Brokers ist somit die niederländische Behörde für Finanzmärkte (Autoriteit Financiële Markten, AFM). DEGIRO unterliegt ebenfalls der Aufsicht der Zentralbank der Niederlande (De Nederlansche Bank, DNB). Die Anlagen der Kunden werden einschließlich der Derivate bei einer gesonderten Stelle geführt.

Sie sind einem FundShare Cash Fund gelagert, der das Kundenkapital in möglichst sichere Anlagen investiert. Damit werden die Kundengelder getrennt vom Bilanzkapital geführt und können im Optimalfall sogar durch Zinsen profitieren. Wer Derivate, Debit Geld oder Debit Wertpapieren führt, kann zudem durch die Anlage des Kapitals in den Margin Cash Fund profitieren.

  • Zuständige Aufsichtsbehörde AFM und DNB
  • Einlagensicherung mittels FundShare Cash Fund
  • Wertpapiere werden extern verwahrt und zählen somit nicht zur Konkursmasse

JETZT AKTIENDEPOT BEIM TESTSIEGER ERÖFFNEN: www.degiro.de

Die Konditionen von DEGIRO: Günstige Preise im Praxis-Test

Zahlungsmethoden – DEGIRO ermöglicht Einzahlung und Identifikation in Minutenschnelle

DEGIRO bietet als Einzahlungsmethode mit Banküberweisung und Sofortüberweisung nur zwei Zahlungsarten an. Das ist im Vergleich zu anderen Online Brokern wenig. Allerdings haben Kunden die Möglichkeit, sich per Sofortüberweisung identifizieren zu lassen. Die umständliche Übermittlung von Kopien von Lichtbildausweisen ist also nicht notwendig, um traden zu können. Zusätzlich hat die Zahlung per Sofortüberweisung den Vorteil, dass der Kunde direkt auf sein Geld zugreifen kann.

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung

Da Sofortüberweisung nicht für die Auszahlung genutzt werden kann, steht in diesem Fall ausschließlich die Banküberweisung zur Verfügung. DEGIRO verspricht eine Überweisung des Geldes innerhalb von drei Bankwerktagen und ist somit schneller als viele Konkurrenten.

  • Einzahlung per Sofortüberweisung und Banküberweisung
  • Wenn gewünscht, Identifikation per Sofortüberweisung
  • Auszahlung innerhalb von drei Werktagen
Degiro im Test

Überblick DEGIRO

DEGIRO im Test – Sicherheit bei DEGIRO: Umfangreiche rechtliche Hinweise

EinlagensicherungAls wir DEGIRO im Test genauer unter die Lupe genommen haben, zeigte sich, dass sich der Broker viel Mühe damit gibt, seinen Kunden auf einen Blick alle notwendigen Informationen bereitzustellen. Ein Klick ins Dokumentencenter offenbart weit mehr rechtliche Hinweise und nützliche Dokumente, als viele andere Broker für nicht-angemeldete Besucher bieten. Der Kunde kann hier sämtliche Handelskonditionen, rechtliche Bestimmungen und sogar Leitfäden für die Berechnung des Portfoliorisikos finden.

Alle Dokumente zeichnen sich durch Transparenz, Übersichtlichkeit und verständliche Sprache aus. Auf diese Weise können Kunden sich schnell bei Fragen selbst weiterhelfen und haben natürlich auch rechtliche Belege in der Hand. Der Aktien Broker verhält sich hier vorbildlich.

  • Dokumentencenter bietet Zugang zu allen wesentlichen Informationen
  • Sämtliche Informationen sind korrekt ins Deutsche übersetzt
  • Ungewöhnlich umfangreiches Angebot an wichtigen Rechtstexten

Die Handelsoptionen bei DEGIRO: Handelsplätze der ganzen Welt, günstige und transparente Kostenstruktur

HandelsplattformDie Handelsmöglichkeiten von DEGIRO zeichnen sich dadurch aus, dass nicht nur die wichtigsten Handelsplätze in den USA und Europa abgedeckt werden, sondern auch viele Börsen außerhalb der westlichen Welt. Das ermöglicht Kunden bei entsprechendem Hintergrundwissen eine wesentlich breitere Risikostreuung. In unserem DEGIRO Test deckt er mit Aktien, Fonds, ETFS, Futures, Optionen, Anleihen und Devisen alle notwendigen Assetklassen ab. Mögliche Orderarten sind tagesgültige Order, unbefristete Order, Stop Limit Order, sowie in Kürze Join Order und Bestens Order.

Degiro Preisvergleich

Preisvergleich DEGIRO

 

Die Ordergebühren sind dabei im Vergleich günstig. An den primären Börsen wie Xetra oder der Zertifikate-Börse Frankfurt betragen die Gebühren ab 2 € + 0,02 %. Die Gebühren übertreffen für keinen der weltweiten Handelsplätze 10,00 Euro + 0,2 %. Für Trackers erhebt DEGIRO pauschal eine Gebühr von 2 € + 0,02 %. Die Gebühren für Anleihen beginnen bei 2€ + 0,05 %, für Devisen sind es 10 € + 0,02 % für manuelle Transaktionen. Optionen und Futures werden bei DEGIRO bereits ab 0,75 €/Kontrakt angeboten. Leerverkäufe werden ab 1 % angeboten, die Exchange Margin für Futures und Optionen beträgt die Benchmark + 1,25 %. Sowohl die Konto- als auch die Depotführungsgebühr entfallen.

  • Übersichtliche und günstige Kostenstruktur
  • Keine Fixkosten durch Depot oder Konto
  • Weltweite Börsen

Zwei verschiedene Kontomodelle

DEGIRO bietet ein „Custody“-Konto an, bei dem kein Margin-Trading möglich ist. Für Kunden, die Futures, Optionen und Devisen handeln möchten, ist ein „Active/Trader“-Konto möglich. Die Konten unterscheiden sich in der Preisstruktur nur in wenigen Punkten. Um ein „Active/Trader“-Konto zu eröffnen, muss der Kunde damit einverstanden sein, dass DEGIRO das Kapital in einen Geldmarktfonds einsetzt und nicht als Bargeld bei einem Kreditinstitut lagert.

Aktien-Broker DEGIRO bietet keinen Bonus

gebuehrenObwohl zahlreiche Online Broker ihren Neukunden Willkommensgeschenke in Form von Guthaben oder Sachprämien bereiten, bietet DEGIRO zumindest derzeit noch keine an. Der Anbieter verlässt sich bei der Neukundengewinnung ganz auf seine ungewöhnlich günstige Preisstruktur und tut dies zurecht, wie sich bei unserem DEGIRO Test herausgestellt hat.

 

JETZT AKTIENDEPOT BEIM TESTSIEGER ERÖFFNEN: www.degiro.de

Aktien Broker – DEGIRO im Test: Voller Komfort dank WebTrader

daumen_hochDEGIRO vertraut der webbasierten Plattform WebTrader und greift damit auf eine etablierte und vertrauenswürdige Lösung zurück. Ein Nachteil ist allerdings, dass Realtime-Kurse zu einem Teil kostenpflichtig angeboten werden. Dies ist bei dem engen Preisrahmen von DEGIRO allerdings wenig verwunderlich, da sich Börsen die Abrufe der Kurse teils teuer bezahlen lassen.
Die Handelsplattform bietet zudem die Möglichkeit, Orders in Euro anstatt in Stückzahl zu platzieren, die Oderbuchtiefe bis hin zu 5 Ebenen anzuzeigen, eine Favoritenliste und den Schnellzugriff auf Informationen oder Handelsmöglichkeiten. In Kürze will DEGIRO zudem die Möglichkeit einräumen, auch Teile von Wertpapieren zu erwerben und den Komfort durch die Kombinationsorder zu erhöhen.

  • WebTrader als erfolgreiche und etablierte Handelsplattform
  • Interessante Ordermöglichkeiten geplant
  • Realtime-Kurse nur teilweise kostenfrei

Erfahrungen mit dem Aktien Broker DEGIRO: Mobiler Handel per APP

VerbrauchertippsDEGIRO arbeitete lange an der Entwicklung einer App für den Webtrader. Sie soll es den Kunden erlauben, ihre Transaktionen auch per Smartphone zu beobachten und Positionen zu öffnen oder zu schließen. Mittlerweile gibt es eine iOS App im App Store, und Besitzer von Android-basierten Endgeräten können die App bereits in Googles PlayStore herunterladen. Die DEGIRO App hält zahlreiche nützliche Funktionen bereit. Über die neue Suchfunktion lassen sich Wertpapiere beispielsweise einfach finden, und beliebte Produkte können Trader in ihrer Favoritenliste speichern.

DEGIRO Broker Test zeigt: Kundenservice ist gut

SupportWer denkt, dass DEGIRO durch die geringen Odergebühren am Kundenservice sparen muss, irrt. Der kompetente und freundliche Support ist sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden per Telefon von Montag bis Freitags von 8:00 bis 22:00 erreichbar und kann auch per E-Mail kontaktiert werden.

Unabhängig davon bietet DEGIRO allerdings so umfang- und hilfreiche Informationen, dass sich Interessenten ein Großteil der möglichen Fragen schnell selbst beantworten können. Das übersichtliche Dokumentencenter und die ausführliche FAQ sind als Selbsthilfe optimal geeignet und ermöglichen durch ihre logische Struktur und eine schnelle Beantwortung der meisten Fragen.

  • Kundensupport per Telefon und E-Mail.
  • An Werktagen zwischen 08:00 und 22:00 Uhr erreichbar.
  • Ausführliche FAQ und Dokumentencenter mit allen relevanten Informationen

Zusatzangebote: DEGIRO leider ohne Demokonto

DEGIRO bietet Neukunden keine Möglichkeit, das Angebot des Online-Brokers unverbindlich mit Spielgeld zu testen. Für die Nutzung ist also eine Registrierung und die Eröffnung eines Handelskontos Voraussetzung. Allerdings nimmt dies nur rund 10 Minuten in Anspruch, wenn der Neukunde Sofortüberweisung als Identifizierungsmöglichkeit nutzt. Eine Einzahlung ist zum Erkunden der Plattform nicht erforderlich. Natürlich wäre es dennoch wünschenswert, würde das Unternehmen ein Demokonto bereitstellen, damit sich Kunden vom Angebot überzeugen können. Auch Weiterbildungsangebote fehlen zumindest derzeit.

  • Kein Demokonto nutzbar
  • Keine Weiterbildungsangebote

DEGIRO Steuern und Freistellungauftrag

Wer mit Aktien handelt, muss innerhalb Deutschlands Steuern zahlen. Dabei werden ausschließlich Gewinne versteuert. Insgesamt rund 30 % müssen Anleger auf die erzielte Rendite zahlen. Die Kapitalertragssteuer selbst liegt pauschal bei 25 %, hinzukommen Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag. Auf die ersten 801 Euro (Alleinstehende) bzw. 1.602 Euro (Ehepaare) müssen Anleger allerdings keine Steuern zahlen.

Für die Übermittlung der fälligen Kapitalertragssteuer an das Finanzamt ist der Trader immer selbst verantwortlich. Lediglich deutsche Banken und Broker ermöglichen es, die Steuer automatisch an das Finanzamt abführen zu lassen. Als niederländischer Broker kann DEGIRO deutschen Kunden diesen Service nicht anbieten. Alle Gewinne werden inklusive der Kapitalertragssteuer ausbezahlt. Anleger müssen daher in ihrer nächsten Einkommenssteuererklärung angeben, wie hoch die Erträge aus dem bei DEGIRO geführten Depot ausgefallen sind. Bequemerweise stellt der Broker dazu einen Jahressteuerbericht zum Download bereit. Hier wird genau aufgeführt, wie hoch die erzielte Rendite im Steuerjahr ausgefallen ist. Die Angaben kann der Trader nutzen, um die Steuererklärung bereits in wenigen Minuten auszufüllen.

Freistellungsaufträge können bei DEGIRO nicht eingereicht werden, weil der Broker wie erwähnt nicht automatisch für die Abführung der Kapitalertragssteuer sorgt.

Schnelle Ein- und Auszahlungen bei DEGIRO

Wer sich dazu entschließt, ein Konto bei DEGIRO zu eröffnen, muss anschließend Kapital auf sein Handelskonto einzahlen. Der Broker arbeitet dabei mit einem sogenannten Referenzkonto. Überweisungen auf das Handelskonto können nur von diesem spezifischen Girokonto aus getätigt werden. Selbiges gilt für Auszahlungen, die ebenfalls ausschließlich auf dieses Konto überwiesen werden. Das soll die Sicherheit der Kunden des Brokers erhöhen, haben unbefugte Dritte doch so keine Möglichkeit, Kapital vom Handelskonto zu entwenden.

Für die Einzahlung auf das Konto wird das moderne und bekannte System des Anbieters „SOFORT-Überweisung“ genutzt. Die entsprechende Option ermöglicht es, dass die Einzahlung direkt auf dem Handelskonto verfügbar ist. Allerdings kann SOFORT-Überweisung nur bei der Ersteinzahlung genutzt werden. Bei Folgeüberweisungen müssen Kunden das Kapital manuell auf ihren Trading-Account einzahlen. Die entsprechenden Kontodaten stellt DEGIRO auf seiner Homepage zur Verfügung. Bereits nach ein oder zwei Werktagen sollte das Kapital dann genutzt werden können.

Auszahlungen werden beim Broker ebenfalls zeitnah bearbeitet. Mehr als drei Tage nimmt das Prozedere in der Regel nicht in Anspruch. Sowohl für Auszahlungen als auch für Einzahlungen existieren dabei keinerlei Limits. Kosten oder Gebühren entstehen ebenfalls keine.

Testberichte zum Angebot von DEGIRO: Erfahrungen aus Presse & Internet

ZielgruppeDer Deutschlandstart von DEGIRO wurde von der Presse mit großem Interesse aufgenommen. Die ungewöhnlich günstige Preisstruktur des Online Brokers sorgte für viel Aufsehen. Das Angebot wird grundsätzlich willkommen geheißen und gilt als Gefahr für etablierte Broker mit einem schlechteren Preis-/Leistungsverhältnis.

DEGIRO konnte sein Angebot und die Seriosität bereits mehrfach in verschiedenen Vergleichen und Tests unter Beweis stellen und erhielt diverse Auszeichnungen, die somit ebenfalls für Qualität sprechen. So konnte sich der Anbieter im Frühjahr 2016 gegen die Konkurrenz durchsetzen und erlangte im Brokervergleich des Handelsblatts den ersten Platz und die Auszeichnung „Bester Online Broker". Im selben Jahr überzeugte DEGIRO im Brokervergleich von Finanztreff.de und konnte auch hier den ersten Platz erreichen. In der Broker-Wahl durch Brokertest.de schnitt der Finanzdienstleister mit dem zweiten Platz als Daytradebroker ebenfalls sehr gut ab. Die Euro am Sonntag zeichnete DEGIRO bereits 2015 mit dem 1. Platz für Aktive Trader aus.

DEGIRO im Test – die DEGIRO Bewertung : Was erwartet Sie mit diesem Broker?

Es ist nicht abzustreiten, dass bei DEGIRO vor allem das günstige und transparente Gebührenmodell für Aufsehen sorgt. Nachdem Flatex für ähnlich viel Aufsehen aufgrund der geringen Gebühren gesorgt hatte, werden diese von DEGIRO noch unterboten.

Lobenswert sind zudem die Transparenz bei der Berechnung und die weltweiten Handelsmöglichkeiten. DEGIRO scheint zudem bestrebt zu sein, das Angebot durch interessante Handelsarten und technische Weiterentwicklungen dauerhaft zu ergänzen und zu verbessern. Derzeit läuft bei dem Anbieter zwar noch nicht alles rund und manche Kunden mögen die Einlagensicherung per Fonds scheuen. Für Anleger, denen dies nichts ausmacht und die noch etwas Geduld mit dem Online-Broker mitbringe, ist DEGIRO jedoch bereits jetzt eine echte Alternative zu einem günstigen Preis.

JETZT AKTIENDEPOT BEIM TESTSIEGER ERÖFFNEN: www.degiro.de

Härtetest für den Aktien-Broker DEGIRO – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Die WebTrader-Plattform ermöglicht es, bevorzugte Produkte durch Schnellzugriff und Favoritenliste jederzeit im Blick zu haben.

Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

DEGIRO verlangt weder eine Mindesteinzahlung, noch sind für das Platzieren von Orders Minimumgrenzen festgesetzt. Da der Broker auch auf fixe Gebühren verzichtet, ist der Einstieg so leicht, wie es nur möglich ist.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

CFDs, Forex-Trading und binäre Optionen fehlen zumindest derzeit bei DEGIRO. Für risikofreudigere Anleger stehen allerdings Optionen und Futures zur Verfügung.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker

DEGIRO versteht sich als „Execution only“-Anbieter und kann vermutlich nur auf diese Weise die enge Preisstruktur bieten. Anlageberatung gehört also nicht zu den Dienstleistungen des Online Brokers. Der Kundensupport ist bei Fragen allerdings leicht zu erreichen, freundlich und kompetent.

Fazit: Broker mit sehr günstigen Handelskonditionen

Bei dem niederländischen Online-Broker DEGIRO können Trader zwischen Aktien, ETFs, Fonds, Futures, Optionen und Devisen wählen, von einer ungewöhnlich günstigen Preisstruktur profitieren und auf verschiedene Handelsplätze weltweit zugreifen. Zwar hat der Broker kein Demokonto oder Weiterbildungsmöglichkeiten im Angebot, aber dennoch zeigt sich DEGIRO kundenfreundlich und stellt Interessierten im Gegensatz zu manch anderen Anbietern sämtliche wichtige Dokumente übersichtlich, transparent und in verständlicher Sprache zur Verfügung, sodass sie sich umfassend informieren können. Die Kontoeröffnung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und der Handel erfolgt über die etablierte Handelsplattform WebTrader. Zwar ist die Depotübertragung mit Kosten verbunden, allerdings stehen Tradern nach der Registrierung bei DEGIRO teilweise kostenlose Realtimekurse zur Verfügung.

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu DEGIRO

erfahrungen_schreibenHaben Sie den Broker DEGIRO und eine sein schlankes Geschäftsmodell bereits testen können? Wie ist Ihre Meinung zum Angebot und den Serviceleistungen von DEGIRO? Schreiben Sie uns jetzt!

Unsere Bewertung
Broker:
DEGIRO
Bewertung:
51star1star1star1star1star

12 thoughts on “DEGIRO im Test 2017: Erfahren Sie, wie es zur optimalen 10/10 Punkte Bewertung kam & lesen Sie alle Erfahrungen im Testbericht

  1. Josef Glaser

    Positv: günstige Ordergebühren
    Negativ: Orderdesk ist Katastrophe
    Orders außerhalb der Börsenöffnungszeiten funktionieren oftmals nicht
    Keine Änderung von Orders außerhalb der Börsenöffnungszeiten möglich
    In der Orderanzeige wird die WKN/ISIN nicht angezeigt

    Trotz mehrmaliger Anfragen über das Hilfedesk keine Reaktion
    Ifos auf Hompage falsch, z.B. kann über den angezeigten Link die mobile App nicht heruntergeladen werden

    Insgesamt katastrophaler Kundenservice

    Reply
  2. Ortbauer Roland

    Guten Tag!

    Ist DEGIRO auch für Österreich verfügbar?

    Reply
    1. Depotvergleich.com Post author

      Hallo Roland,
      unseres Wissens nach ist DeGiro in den meisten EU-Ländern verfügbar. Es sollte also kein Problem sein, mit Wohnsitz in Österreich ein Konto zu eröffnen. Jedenfalls scheint Österreich im Anmeldeformular als Auswahloption auf. Sollte es wider Erwarten Probleme geben, freuen wir uns über eine kurze Info!

      Beste Grüße,
      Das Depotvergleich.com-Team

      Reply
  3. Tom West

    Hallo,

    ich bin seit einigen Monaten (Anf. Febr. 2015) DeGiro-Kunde und möchte meine bisherigen Erfahrungen kurz zusammenfassen:

    KONTOERÖFFNUNG:
    Schnell, easy und reibungslos. Identifikation via Sofortüberweisung, max EUR 250,-

    KUNDENSERVICE:
    Im Gegensatz zu Josef Glaser (s. oben) kann ich mich über die Erreichbarkeit des Kundenservice NICHT beschweren. Sowohl per eMail, als auch telefonisch habe ich immer rasch eine Reaktion auf meine Anfragen erhalten. Via Telefon bin ich noch nie in einer Warteschleife gelandet. Auf diesem Weg habe ich inzwischen zahlreiche kleine Verbesserungsvorschläge zum (verbesserungswürdigen !!!) Order-Desk gemacht. Jedes Mal wurde mir sehr freundlich gesagt, dass daran gearbeitet wird. Leider lassen (fast) alle Verbesserungen noch auf sich warten…

    ORDERDESK:
    Hier stellt DeGiro eine sehr „schlanke“ Lösung zur Verfügung! Vorteil: Übersichtlichkeit, Nachteil: wenig Informationsmöglichkeiten. Einige Beispiele: Das „Portfolio“ unterteilt sich in „offene“ und „geschlossene“ Positionen. Das ist GUT, anderenorts sind geschlossene Positionen nur schwer nachvollziehbar. Mir fehlt allerdings eine Prozentuale Angabe der Wertentwicklung jeder einzelnen Position! In der Spalte „Gesamterg. €“ werden (aus meiner Sicht: LEIDER) die Gewinne/Verluste historisch betrachtet., soll heißen wenn eine Position schon ein- oder mehrmals geschlossen war, dann werden hier auch die ALTEN Anlageergebnisse mit einbezogen. Wenn ich eine Position neu eröffnet habe, dann würde ICH das gerne auch neu bewertet sehen… „Neues Spiel, neues Glück“ 🙂
    Ich arbeite gerne mit dem Order-Typ „Stop-Loss“, leider ist der in vielen Märten (noch) nicht möglich, Außerdem werden (falls es überhaupt möglich war) die eingegebenen Stop-Loss-Kurse nicht im Orderbuch „Reiter „Orders“ angezeigt, im Dasboard oben aber sehr wohl, hier werden allerdings nur die vier jüngsten Orders angezeigt…
    Der XLS-Export ist eine feine Sache! Ich nutze ihn für die Kontodaten und das Portfolio. Beim „Portfolio“ würde ich mir aber wünschen, dass hier auch die geschlossenen Positionen mit übertragen werden!

    WEB APP:
    Also ich hatte (im Gegensatz zu Josef Glaser) keine Schwierigkeiten die App zu installieren. Das Vorgehen ist doch (für mich zumindest) ausreichend gut beschrieben gewesen. Dennoch habe ich zur App so einige kritische Anmerkungen: Es wirkt äußerst irritierend auf mich, wenn man (zur gleichen Zeit) in der App und im WEB-Order-Desk unterschiedliche Ergebnisse angezeigt bekommt! Ich vermute, dass die App-Daten häufiger aktualisiert werden (?). Dann wäre das allerdings ein Kritikpunkt, der eher zum Abschnitt „Order-Desk“ gehören würde… Ich finde es etwas umständlich, dass man beim Starten der App jedes Mal mühselig die kompletten Zugangsdaten auf der winzigen Bildschirmtastatur des Smartphones eingeben muss. Das könnte Absicht (aus Sicherheitsgründen?) sein, aber andere Apps (beispielsweise von Banken) sind da oft einfacher zu bedienen. Außerdem würde ich mir auch in der App die Anzeige des Gesamtergebnis je Position wünschen, um auch von unterwegs fundiertere Transaktionsentscheidungen treffen zu können…

    KONDITIONEN:
    DeGiro ist ungeschlagen günstig! Falls hier jemand einen günstigeren Online-Brooker kennt, bitte ich um einen
    Hinweis! 🙂

    MARGIN-KONTO:
    Super! Im Gegensatz zu meinem bisherigen Brooker, beim dem erst umständlich (auf dem Postweg) der Wertpapier-Kredit-Rahmen beantragt und ausgeweitet wurde, ist das DeGiro-Verfahren eine Wohltat!
    Und wo kann man anderenorts heutzutage schon noch so easy SHORT-POSITIONEN aufbauen?

    FAZIT:
    Ich bleibe (vorerst) bei DeGiro. Um die Nachteile des Order-Desks auszugleichen habe ich mir ein eigenes Excel-Tool gestrickt, weshalb ich auch auf den XLS-Export ein besonderes Augenmerk werfe…
    Die fehlenden WP-Informationen hole ich mir derweil einfach von meinem alten Brooker, bei dem ich noch einige Positionen halte und deshalb dort auch noch den vollen Kundenzugang habe.

    Viele Grüße, Tom

    Reply
  4. Heinz Schubert

    Anleger müssen daher in ihrer nächsten Einkommenssteuererklärung angeben, wie hoch die Erträge aus dem bei DEGIRO geführten Depot ausgefallen sind. Bequemerweise stellt der Broker dazu einen Jahressteuerbericht zum Download bereit. Hier wird genau aufgeführt, wie hoch die erzielte Rendite im Steuerjahr ausgefallen ist.

    Nur, dieser Jahressteuerbericht (für Deutsche Anleger) ist sehr erklärungsbedürftig und schwierig in die Anlage KAP zu übernehmen.
    Die Angaben zu den Dividenden und sonstigen Erträgen lassen es kaum zu, die zutreffende Abgeltungssteuer zu ermitteln. Es fehlen qualifizierte Angaben zu den Einzelwerten. Dies gilt auch für die Zuscheidung zu den Herkunftsländern der Dividenden.
    Rückfragen zu diesen Angaben werden teilweise sehr mangelhaft beantwortet (bisher nur von einem Mitarbeiter von Degiro eine zufriedenstellende Antwort erhalten).

    Reply
  5. T

    ist es nicht sehr gefährlich, ohne weitere tan trades tätigen zu können?

    Reply
  6. Volker

    Hallo,

    bin auch seit einer Woche bei DeGiro und nutze parallel noch meinen alten Broker Cortal Consors. Die Gebühren bei DeGiro sind teils wirklich sehr, sehr niedrig. Allerdings lauern auch Preisfallen, so kostet eine Kauforder über Xetra ca. 2 Euro, der Verkauf und andere Käufe über Frankfurt dann aber schon 7,50 Euro.

    Der Wertpapierkredit funktioniert einwandfrei und problemlos. Der Service ist schnell und gut.

    Einzelne Mängel in der Oberfläche kompensiere ich, indem ich mir die fehlenden Infos von Cortal Consors hole. Mein einziger echter Minuspunkt: Kein Tradegate!

    Reply
  7. D. Venz

    Ein großer Vorteil ist hier noch gar nicht erwähnt worden: Die Gutschrift nach dem Verkauf ist sofort wieder verfügbar bei DeGiro. Ich bin auch bei flatex und da dauert das oft mehrere Tage!

    Die Portfolio-Übersicht zeigt die Performance so ungenau, dass sie praktisch nicht zu gebrauchen ist. Dafür benutzte ich dann lieber das Musterdepot von Finanztreff.de

    Der Report für die deutsche Steuer könnte besser sein.

    Zweimal habe ich den Kundenservice angerufen und war beide Male sehr zufrieden mit der Antwort.

    FAZIT: So günstig und schnell, dass ich die Schwächen beim reporting verschmerzen kann.

    Reply
  8. Georg Ruf

    Bin erst seit gut 2 Monaten bei DeGiro und profitiere als Vieltrader von den kokurrenzlos niedrigen Gebühren. Vermisse manchmal aber den außerbörslichen Direkthandel und greife dann auf meinen alten Broker zurück.
    Sehr ärgerlich finde ich allerdings, daß ich keine Informationen darüber einholen kann, wie hoch meine Gewinne im
    Jahresverlauf sind. Da ich generell zum Jahresende meine größeren Verlustpositionen auflöse ( Verkauf der Aktien an mich selbst, trete also gleichzeitig als Käufer und Verkäufer auf ) um die Steuerbelastung deutlich zu reduzieren bzw.
    auf spätere Jahre zu verschieben, war ich deshalb gezwungen, über alle verkauften Positionen genau Buch zu führen um richtig informiert zu sein. Bei meinem alten Broker Onvista reichte da ein Blick auf den Menüpunkt Steuerdaten.
    Habe bei DeGiro vergeblich nach einem entsprechenden Menüpunkt gesucht.

    Reply
  9. Achim

    Ich persönlich habe mein Konto bei der Degiro wieder gekündigt.

    Folgende Gründe waren ausschlaggebend:
    1. Die Aktien liegen nicht bei Degiro, sondern werden an eine andere Bank ausgelagert. Sollte also diese Bank pleite gehen (die ich erst auf Anfrage genannt bekommen habe), sind die Aktien weg.
    2. Die nutzen die eigenen Aktien um damit Leergeschäfte usw. zu machen, und das ohne Zustimmung der Kunden. Dies halte ich für sehr dubios, wenn jemand mit meinem Eigentum „zockt“.
    3. Die Einlagesicherung liegt daher nur bei 20.000 €!
    4. Es gibt versteckte Kosten. So verlangt Degiro für den Deptumzug ca. 80 € pro Position (gilt beispielsweise für ETFs). In Deutschland gibt es ein Gesetz, was solche Depotumzugskosten verbieten, dies gilt aber nicht für die Degiro (rechtlich fragwürdig).

    Lieber ein paar Euro mehr zahlen, um dann aber auch mehr Sicherheit zu haben.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.