DEGIRO CFD Angebot: Ist das Trading dieser Finanzprodukte beidem Broker möglich? 10 wichtige Informationen für alle Trader

anbieterlogo_DEGIROCFDs erfreuen sich bei Tradern bereits seit den 1990er Jahren großer Beliebtheit, da sie als Hebelprodukte hohe Gewinne ermöglichen. Erfahrene Trader wissen allerdings auch, dass mit hohen Gewinnen stets auch ebenso hohe Verluste einhergehen, weshalb beim Handel von Differenzkontrakten, wie CFDs auch bezeichnet werden, stets Vorsicht geboten sein sollte. Auch bei DeGiro können Trader dem CFD-Handel nachgehen – was den Kunden beim CFD Trading über DeGiro erwartet, verraten wir hier!

Inhaltsverzeichnis

  • DeGiro CFD: Die wichtigsten Infos im Überblick
  • 1. CFD Gebühren: Spread, Kommissionen und Co.
  • 2. DeGiro CFD: Angebot und Services aus dem Test
  • 3. DeGiro CFDs im Demokonto kennen lernen?
  • 4. FAQ: Was müssen Sie über das DeGiro CFD Angebot wissen?
    • Wie hoch ist die Mindesteinlage von DeGiro?
    • Wie funktioniert die DeGiro Kontoeröffnung?
    • Ist DeGiro seriös?
    • Kann man auch über eine Mobile Trading App handeln?
    • Wer hilft bei Fragen und Problemen?
    • Weitere DeGiro Ratgeber:
  • 6. Fazit: Trader können bei DeGiro auch CFDs handeln

DeGiro CFD: Die wichtigsten Infos im Überblick

  • CFDs zeichnen sich als Hebelprodukte durch hohe Gewinnmöglichkeiten aus
  • Allerdings ist dabei auch das Verlustrisiko ebenso hoch
  • Um CFDs handeln zu können, müssen Trader für gewöhnlich Spreads und Kommissionen entrichten
  • Trader müssen beim Handel auch die Margin und den maximalen Hebel beachten
  • Trader können bei DeGiro CFD über eine benutzerfreundliche Online-Plattform handeln
  • Eine Mobile Trading App ist hierfür jedoch nicht verfügbar
  • Auch ein Bildungsangebot für Neukunden lässt das Unternehmen vermissen
  • Es ist auch nicht möglich, bei DeGiro CFD im Demokonto zu handeln
  • Dafür müssen Trader allerdings auch keine Depotführungsgebühren und keine Mindesteinlage beachten
  • Das CFD-Angebot ist jedoch bei DeGiro sehr überschaubar

CTA_DEGIRO

1. CFD Gebühren: Spread, Kommissionen und Co.

ChecklisteBei CFDs handelt es sich um Hebelprodukte, die hohe Gewinne und ebenso hohe Verluste ermöglichen. Hierbei hinterlegt der Trader eine Sicherheitsleistung auf seinem Handelskonto, die auch als Margin bezeichnet wird – daraufhin kann er Volumina handeln, die seine Einlage überschreiten. Das fehlende Kapital wird dem Trader dabei vom Broker zur Verfügung gestellt. Sollte die Sicherheitsleistung jedoch aufgebraucht bzw. angekratzt werden, wird der Margin Call ausgerufen und der Trader gerät in Nachschusspflicht.

Um die Handelsplattform eines Brokers für den CFD Handel nutzen zu können, muss der Trader spezielle Gebühren an das Unternehmen entrichten. In erster Linie gehört der Spread zu diesen Gebühren: Der Spread wird in Pips berechnet und wird pro Position vom Gewinn des Traders abgezogen. Beläuft sich der Spread beispielsweise auf 2 Pips, so startet der Trader seine Position 2 Pips über bzw. unter dem eigentlichen Einstiegspunkt – abhängig davon, ob eine Long- oder eine Short-Position eröffnet wurde.

Alternativ oder auch begleitend zum Spread berechnen viele Broker auch eine prozentuale Kommission. Diese fällt in der Regel recht überschaubar aus, kann jedoch bei Tradern, die besonders hohe Volumina handeln oder die häufig neue Positionen eröffnen, durchaus ins Geld gehen. Abgesehen davon werden teilweise auch noch andere Gebühren von Brokern berechnet – beispielsweise für die Zurverfügungstellung von Realtime-Kursen. Das Preis- und Leistungsverzeichnis oder im Zweifel auch die Kontaktaufnahme zum Kundensupport hilft dabei, sich genau mit den Konditionen des Brokers auseinanderzusetzen. Auch eine entsprechende DeGiro Preisliste ist leicht zugänglich auf der Webseite zu finden.

Trader, die CFDs handeln möchten, müssen hierfür in erster Linie die Margin auf ihrem Handelskonto hinterlegen. Diese dient als Sicherheitsleistung und ermöglicht den Handel mit Hebelwirkung. Die Kosten des Brokers werden indes durch den Spread und die Kommissionen gedeckt, die vom Händler pro Trade entrichtet werden müssen. Teilweise werden darüber hinaus auch andere Gebühren berechnet.
DeGiro CFD

Kunden von DeGiro können dem CFD Handel nachgehen

2. DeGiro CFD: Angebot und Services aus dem Test

Trader können auch bei DeGiro CFD handeln, allerdings fällt das Angebot hierfür recht überschaubar aus, da nur CFDs an der London Stock Exchange und der Euronext Derivatives Paris gehandelt werden können. Dabei können die Trader allerdings von allen Vorteilen profitieren, die der Broker bietet: Trading-Funktionen wie die Limit Hit Order, Limit Order, Join Order und die Market Order sowie die tagesgültige und die unbefristete Order können für den Handel von CFDs bei DeGiro genutzt werden. Hierfür steht dem Trader eine benutzerfreundliche Plattform zur Verfügung, die mit verschiedenen Tools und einer intuitiv bedienbaren Oberfläche einhergeht. Auf eine Mobile Trading App müssen die Kunden von DeGiro zwar verzichten, stattdessen können sie jedoch über die Webadresse m.degiro.nl über ihren mobilen Browser dem Trading von unterwegs aus nachgehen.

fazitUm ein ausreichend hohes Maß an Sicherheit gewährleisten zu können, wird DeGiro durch die niederländische Finanzmarktaufsicht reguliert – darüber hinaus ist auch eine Einlagegarantie von bis zu 20.000 Euro gewährleistet. Die Kontoeröffnung geht dabei schnell und einfach vonstatten – auf ein DeGiro Demokonto oder auf ein umfangreiches Bildungsangebot für Einsteiger müssen die Kunden von DeGiro allerdings leider verzichten.

Trader können bei DeGiro CFD an der London Stock Exchange und der Euronext Derivatives Paris über eine benutzerfreundliche Plattform handeln. Hierfür stehen ihnen zahlreiche Trading-Funktionen und Limit Orders zur Verfügung. Auch das Mobile Trading ist über den mobilen Browser möglich und durch die Regulierung durch die niederländische Finanzmarktaufsicht und die Einlagegarantie wird ein ausreichend hohes Maß an Sicherheit gewährleistet.

CTA_DEGIRO

3. DeGiro CFDs im Demokonto kennen lernen?

Ein Demokonto ist für Trader jeder Erfahrungsstufe von Vorteil. In erster Linie können selbstverständlich unerfahrene Einsteiger von einem Handelskonto mit virtuellem Kapital profitieren, das es ihnen ermöglicht, risikofrei und ohne echte Verluste erste Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel zu sammeln. Darüber hinaus kann ein virtuelles Handelskonto allerdings auch für fortgeschrittene Trader von Vorteil sein, die damit bestehende Handelsstrategien testen und neue Strategien entwickeln können, ohne reale Verluste fürchten zu müssen. Selbst Profis können ein Demokonto nutzen, um die Funktionen der Trading-Plattformen kennenzulernen und sich schließlich für die beste Plattform zu entscheiden.

Besonders vorteilhaft ist es dabei, wenn das Demokonto ohne Laufzeitbegrenzung und mit einem möglichst hohen wiederaufladbaren Kapital versehen ist. Wie wir im DeGiro Test festhalten mussten, bietet das niederländische Unternehmen seinen Kunden leider kein Demokonto an, das diese sich für einen risikofreien Handel zunutze machen können. Auch ein Bildungsangebot für Einsteiger und Fortgeschrittene lässt das Unternehmen vermissen, wodurch schnell deutlich wird, dass der Broker sein Angebot in erster Linie auf professionelle Trader ausgelegt hat.

Wie unser Test gezeigt hat, können Trader leider kein DeGiro Demokonto für den Handel von Wertpapieren oder CFDs nutzen. Dies ist nicht nur für Einsteiger, sondern auch für fortgeschrittene Trader und selbst für Profis negativ – auch ein Bildungsangebot für Einsteiger lässt der Broker vermissen, der den Schwerpunkt scheinbar in erster Linie auf Profi-Trader legt.
Das Kontoeröffnungsformular von DeGiro

Kunden von DeGiro können leider kein Demokonto eröffnen

4. FAQ: Was müssen Sie über das DeGiro CFD Angebot wissen?

Wie hoch ist die Mindesteinlage von DeGiro?

Im Test konnten wir besonders positiv bewerten, dass DeGiro keine Mindesteinlage für eine Kontoeröffnung voraussetzt. Trader können demnach schon mit 0,01 Euro bei DeGiro ein Handelskonto eröffnen.

Wie funktioniert die DeGiro Kontoeröffnung?

Um ein Trading-Konto bei DeGiro zu eröffnen, müssen Trader zunächst ein Online-Formular ausfüllen und daraufhin ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Im Anschluss daran kann direkt die Kontoeröffnung per Überweisung oder per Sofort-Überweisung vonstattengehen – die Verifizierung erfolgt dabei automatisch.

CTA_DEGIRO

Ist DeGiro seriös?

DeGiro wird durch die niederländische Finanzmarktaufsicht reguliert und bringt darüber hinaus eine Einlagegarantie mit, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 20.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert. Trader können demnach durchaus davon ausgehen, dass DeGiro seriös agiert.

Kann man auch über eine Mobile Trading App handeln?

Kunden von DeGiro können leider keine Mobile Trading App nutzen, wie man sie von anderen Online Brokern kennt. Stattdessen ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden jedoch den Handel über den mobilen Browser über eine optimierte Webadresse.

FAQsWer hilft bei Fragen und Problemen?

Bei Fragen und Problemen mit der Kontoeröffnung oder dem Handel können Trader sich entweder an das Help Center oder an den mehrsprachigen Kundensupport des Unternehmens wenden, der per E-Mail, Telefon und per Post erreichbar ist.

5. Weitere Infos zu DeGiro und Co. auf Depotvergleich.com

Wir können Ihnen verraten, wie DeGiro im Test abgeschnitten hat und welche Broker darüber hinaus im Depot Vergleich überzeugen konnten. Der Binäre Optionen Broker Vergleich und der Forex Broker Vergleich liefern indes empfehlenswerte Alternativen für Trader, die mit Wertpapieren nicht allzu viel anfangen können.

Unser DEGIRO Erfahrungsbericht in Videoform

6. Fazit: Trader können bei DeGiro auch CFDs handeln

Abschließend können wir festhalten, dass Trader bei DeGiro CFD handeln können – allerdings nur über die London Stock Exchange und die Euronext Derivatives Paris. Hierfür steht ihnen eine benutzerfreundliche Handelsplattform zur Verfügung, über die der Handel zu besonders attraktiven Konditionen vonstattengeht. Auf ein DeGiro Demokonto und auf ein umfangreiches Bildungsangebot müssen die Kunden dabei allerdings verzichten – was sie stattdessen bei DeGiro erwartet, verraten wir in unserem Testbericht!

CTA_DEGIRO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.