Plus500 Test – Jetzt Erfahrungen lesen

Plus500 Testergebnis Plus500 ist ein in Großbritannien, gegündeter FOREX- und CFD-Broker, der im Jahr 2008 von fünf ehemaligen Studenten des Technion Israel Institute of Technology gegründet wurde. Als Anbieter von Online-Dienstleistungen für Privatkunden, die auf einer Reihe von Finanzmärkten mit Differenzgeschäften handeln wollen, ist Plus500 zusätzlich seit 2013 an der Börse notiert. Zu Beginn handelte es sich bei den bereitgestellten Dienstleistungen lediglich um ein computergestütztes Handelssystem, 2010 wurden dann aber Browser-Versionen für Mac OS- und Linux-Anwender eingeführt sowie die ersten Apps platziert.

Aktuell bietet das Unternehmen eine Palette von mehr als 1.000 Finanzinstrumenten und hat nach eigenen Angaben mehr als eine Millionen Kunden, was es zu einem der am schnellsten wachsenden CFD-Anbieter in Europa und Asien macht. Die Webseite und die Plattformen sind in 31 verschiedenen Sprachen auf mehreren verschiedenen Domains verfügbar. 500Plus UK Ltd ist reguliert durch die britische Finanzbehörde FCA sowie von der Australischen Wertpapieraufsichtsbehörde. Im Folgenden finden Sie den vollständigen Plus500-Test von Depotvergleich.com: Wir berichten Ihnen von guten und schlechten Erfahrungen mit Plus500!

Detailinformationen
Sitz und RegulierungGebühren/Spread (am Beispiel DAX-CFD)Hebel (DAX-CFD)Handelsmodell (z.B. DMA-CFDs/Market Maker)Handelsplattform(en)Mobile Trading & AppsDemokontoBasiswerteMindesteinzahlungService und besondere Angebote
Plus500
London, FCASpread 0,01%294Market MakerWebtrader, eigene Handelsplattform Plus500 TraderiOS, Android und Windows PhoneJa, kostenlosAktien, Rohstoffe, Forex, Indizes, Optionen100,00 €25 Euro Bonus ohne Einzahlung, Bonus auf erste Einzahlung ab 100,00 € (30,00 €), Es gelten die AGB, Demokonto, Risikosteuerungs-Tool, Akademie, deutschsprachiger E-Mail-Support


zum Anbieter Plus500

Plus500 Test und Erfahrungen im Video (© forexhandel.org)

Inhaltsverzeichnis

  • Plus500 im Test: Pro und Contra auf einen Blick
    • PRO
    • CON
  • Im Überblick: Angebot von Plus500
  • Regulierung / Einlagensicherung bei Plus500
  • Die Konditionen von Plus500: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis
    • Plus 500-Konto
    • CFD-Handel
    • Aktionen
    • Service
    • Schulung und Bildung
    • Kosten für den Handel
  • Die Handelsplattform des Brokers im Praxistest
  • Plus500 Demokonto – den Broker selbst testen
  • Kontoeröffnung und Bonus bei Plus500
  • Plus500: Einzahlung und Auszahlung sehr unkompliziert
  • Testberichte zum Angebot von Plus500: Erfahrungen aus Presse & Internet
  • Härtetest für Plus500 – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?
  • Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Plus500

Plus500 im Test: Pro und Contra auf einen Blick

PRO

  • kostenloses CFD-Konto
  • keine Provision für Transaktionen, nur Spread
  • keine Mindesteinlage erforderlich
  • übersichtliches Boni-Programm
  • hilfreiche Informationsseiten mit Demo-Konto

CON

  • nur Handel mit risikoreichen CFDs
  • nur E-Mail-Kontakt möglich

gebuehrenDer FOREX- und CFD-Broker Plus500 bietet seinen Kunden ein kostenloses CFD-Konto, bei dem keine Mindesteinlage erforderlich ist und ausschließlich mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und ETFs gehandelt werden kann. Abhängig von der Höhe der Ersteinzahlung bekommt der Kunde einen Bonus (innerhalb des Bonus-Programms), so dass sich eine höhere Einzahlungssumme durchaus lohnen kann. Für die Orders fallen keine Provisionen an, der Broker verdient allein an den Spreads. Äußerst hilfreich sind die Informationsseiten, die jeweils mit Trading-Beispielen genau die Vorteile und Risiken des CFD-Handels beleuchten. Auch ein Demo-Konto, um den CFD-Handel zunächst ohne den Einsatz von eigenem Geld zu testen, steht zur Verfügung. Einziges Manko ist, dass Plus500 nur per E-Mail kontaktiert werden kann.

Deutsche Aktien ohne Provisionen

Deutsche Aktien ohne Provisionen

Im Überblick: Angebot von Plus500

  • CFD-Konto: kostenlos, nach 3 Monaten Inaktivität Aufwandsentschädigung von 5 USD
  • Provision: keine, nur Spread
  • Mindesteinlage: keine
  • Software: Web-Trader, kein Download erforderlich
  • Service: E-Mail, kostenloses Demo-Konto, Trading-Beispiel, Risikowarnung

Regulierung / Einlagensicherung bei Plus500

EinlagensicherungPlus500UK Ltd wird durch die Finanzaufsichtsbehörde Großbritanniens (FCA) beaufsichtigt, durch diese zugelassen und ist auch von ihr bevollmächtigt, Contracts For Difference (CFDs) anzubieten.

 

 

 

Plus500 Regulierung

 

zum Anbieter Plus500

Die Konditionen von Plus500: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Plus 500-Konto

Das Konto bei Plus500 ist kostenlos und eine Mindesteinlage ist auch nicht erforderlich, nach 3 Monaten Inaktivität fällt aber eine Aufwandsentschädigung von 5 USD an. Mit dem Web-Trader kann das Konto von überall aus bedient und gehandelt werden, der Download einer Software ist nicht erforderlich.

Plus500 überzeugt mit Spreads ab 2,0 Pips

CFD-Handel

ChecklistePlus500 bietet seinen Kunden als reiner CFD-Broker den Handel mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe und ETFs und zusätzlich den FOREX-Handel an. Dabei stehen aktuell viele Aktien aus Deutschland, Europa und ausgewählten Ländern der Welt zur Verfügung (25 EUR gibt es hier für den Handel gratis). Insgesamt gibt es bei Plus500 mehr als 1.000 Basiswerte. Dazu zählen auch 60 aus dem Bereich Forex (Hebel bis zu 1:200 möglich), mehr als 20 Indize-CFDs (Hebel bis zu 1:100), ca. 15 Rohstoff-CFDs (Hebel bis zu 1:100), und fast 80 CFDs auf ETFs (Hebel bis zu 1:30). Dank der modernen Handelsplattform kann der Kunde nach Bedarf und auf Wunsch ein Stop-Loss, ein Profit-Limit oder einen Trailing Stop platzieren.

DasWichtigsteZuCFDs

Aktionen

Plus500 bietet Bonus-Aktionen, bei denen sowohl Neueinsteiger, als auch fleißige Trader belohnt werden. Die Boni sind abhängig von der Mindesteinzahlung auf das Konto und liegen zwischen 30 EUR (für eine Mindesteinzahlung von 100 EUR bzw. 50 Trader-Points) bis zu 7.000 EUR (Mindesteinzahlung von 50.000 EUR bzw. 10.000 Trader-Points). Vor Inanspruchnahme eines Bonus sollten sich Trader auf der Brokerwebsite über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren.

Bei Plus500 anmelden und einen Bonus von 25€ sichern

Bei Plus500 anmelden und einen Bonus von 25€ sichern – es gelten die Bonusbedingungen, die der Broker Website zu entnehmen sind.

Service

Grundsätzlich wird mit Kunden per Mail verkehrt. Aletarnativ kann seit einigen Monaten auch ein Livechat genutzt werden, der rund um die Uhr zur Verfügung steht. Die Mitarbeiter antworten auf Anfragen immer in deutscher Sprache und sind sehr hilfsbereit. Probleme und Anliegen lassen sich so erfahrungsgemäß schon nach wenigen Minuten klären. Zusätzlich gibt es einen ausführlichen Informationsbereich mit vielen Trading-Beispielen, einem kostenlosen Demo-Konto. Der Kunde wird auch überall, nicht nur in Kleingedruckten, auf das Risiko beim CFD-Handel hingewiesen, da es sich hierbei um ein hochspekulatives Derivat handelt und das eingesetzte Kapital verlorengehen kann.

Schulung und Bildung

Der CySEC-regulierte Broker Plus500 richtet sich primär an Trader, die eigenverantwortlich handeln möchten. Ein echtes Schulungsangebot besteht daher nicht wirklich. Vielmehr setzt der Broker darauf, dass sich Trader über externe Quellen mit dem Handel an sich vertraut machen. Lediglich der umfangreiche FAQ-Bereich klärt einige Fragen, wobei es hier eher um das Angebot des Brokers und nicht den Handel an sich geht.

Kosten für den Handel

Plus500 zeichnet sich vor allem auch dadurch aus, dass der Broker ein transparentes Kostenmodell nutzt. Für die bloße Eröffnung und Führung des Depots werden natürlich keine Gebühren erhoben. Bezahlt werden muss nur, wenn wirklich eine Handelsposition eröffnet wird. Die Kosten werden direkt über den sogenannten Spread, also die Spanne aus An- und Verkaufskurs abgerechnet. Sie beginnen schon ab günstigen 0,5 Pips, was im Branchenvergleich ein absoluter Spitzenwert ist. Abhängig ist die genaue Höhe der Kosten aber auch immer von den Handelszeiten. Tagsüber ist der Handel – wie bei anderen Brokern auch – günstiger als in der Nacht oder am frühen Morgen.

Zudem weichen die Kosten natürlich von Basiswert zu Basiswert ab. Festpreismodell gibt es im CFD-Bereich ohnehin nicht und sie wären auch nicht sinnvoll. Plus500 kann so für alle Assets immer den bestmöglichen Preis liefern. Natürlich informiert der Broker seine Kunden vor der Eröffnung einer Position immer detailliert über den Spread, der hierfür entsteht.

zum Anbieter Plus500

Die Handelsplattform des Brokers im Praxistest

Vor der Eröffnung eines Handelskontos sollten sich Trader genau darüber informieren, welche Handelsplattform der jeweilige Konzern einsetzt. Schließlich dient die Software als Basis für alle weiteren Handelsaktivitäten. Bei Plus500 können sich Trader auf eine absolut hochwertige und selbstentwickelte Plattform verlassen. Der Broker nutzt hier seine ganze Finanzkraft und das Know-how, um Tradern den bestmöglichen Service zu bieten. Die Features im Überblick:

  • Professionelle Charts
  • Wichtige Orderzusätze nutzbar
  • Intuitive Bedienbarkeit

Über Orderzusätze wie etwa Stop Loss oder Take Profit ist es möglich, hocheffizientes Risikomanagement zu betreiben. Das ist beim CFD-Handel aufgrund der Hebelwirkung des Finanzprodukts unerlässlich. Positiv bei der Nutzung der Plattform fällt zudem auf, dass der Broker an vielen Stellen Hilfestellungen integriert hat. Diese können per einfachem Mausklick aufgerufen werden und erläutern wichtige Funktionen der Software. Davon profitieren vor allem Anfänger, aber selbst fortgeschrittene Trader werden an der ein oder anderen Stelle auf die Hilfe zurückgreifen.

Ein weiterer Bonus ist der Live-Newsticker. Er publiziert Neuigkeiten aus dem Markt, so dass Trader direkt auf entsprechende Entwicklungen reagieren können. Wenn die EZB etwa Änderungen der Zinspolitik bekannt gibt, erfahren Trader das bei Plus500 als Erstes.

Die komplette Software ist nicht nur für den PC, sondern auch für gängige Smartphones verfügbar. In den Stores von Android- bzw. Apple-Smartphones können die Anwendungen kostenlos gedownloadet werden. Sie überzeugen dabei ebenfalls durch eine intuitive Bedienbarkeit und schnelle Orderausführung.

Plus500 Demokonto – den Broker selbst testen

Anders als viele Konkurrenten ermöglicht es Plus500, den kompletten Service erst unverbindlich kennenzulernen. Möglich ist das über ein Demokonto, das unbegrenzt zur Verfügung steht. Die Registrierung ist dabei bewusst einfach und kurz gehalten. Trader benötigten lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und rund fünf Minuten ihrer Zeit – danach kann das Konto bereits vollständig genutzt werden.

Plus500 drängt zu keiner Zeit darauf, tatsächlich auch ein Livekonto anzumelden. Das ist in der Branche durchaus anders, wo über Demokonten häufig nur versucht wird, neue Trader zu ködern. Das Plus500 Demokonto stellt Tradern insgesamt ein Kapital von 25.000 Euro an virtueller Währung zum Handel zur Verfügung. Das ist ausreichend Geld, um den Broker vollständig kennenzulernen. Das Besondere: Sobald das Kapital auf einen Wert unter 200 Euro sink, füllt Plus500 das Konto wieder auf den ursprünglichen Betrag auf.

Handelbar sind alle Basiswerte, die auch im Livekonto zur Verfügung stehen. Der Broker nutzt für das Demokonto exakt die Plattform, die auch im Echtgeldaccount Verwendung findet. So können Trader vollständig unter realistischen Bedingungen handeln – mit Ausnahme des Verlustrisikos, das im Demokonto natürlich nicht entsteht. Davon profitieren vor allem Anfänger, die den Handel mit CFD zunächst noch erleneren müssen. Sie können wichtige Erfahrung sammeln und diese nutzen, um später im Echtgeldkonto direkt erfolgreich zu traden.

Kontoeröffnung und Bonus bei Plus500

Bereits kurz angesprochen wurde der Bonus, den Neukunden bei Plus500 erhalten können. Dieser ist so groß und vorteilhaft, dass er im Folgenden nochmal kurz vorgestellt werden soll. Generell erhalten alle Trader – unabhängig von der Einzahlung – ein Willkommensgeschenk von 25 Euro. Dafür ist nicht mal die Einzahlung von echtem Geld notwendig, mit dem Kapital können direkt erste Trades durchgeführt werden. Zur Auszahlung muss der Bonus allerdings erst 30-mal umgesetzt werden.

Etwas komplexer ist das Bonussystem für die Ersteinzahlung. Hier gewährt der Broker Bonuszahlungen, die von der Höhe abhängig sind. Für die Auszahlung der Beträge ist es notwendig, eine bestimmt Anzahl an TPoints zu erhalten. Diese gewährt Plus500 für die Eröffnung von Handelspositionen. Je nach Basiswert gibt es zwischen 0,2 und 50 TPoints pro 1.000 Euro. Die genaue Auflistung anbei in einer Tabelle:

Ersteinzahlung Bonus Benötigte Händlerpunkte
100 Euro 30 Euro 50
500 Euro 150 Euro 150
1.000 Euro 200 Euro 200
5.000 Euro 1.000 Euro 1.000
10.000 Euro 1.500 Euro 2.500
50.000 Euro 7.000 Euro 10.000

Um diesen Bonus zu erhalten, ist natürlich die Eröffnung eines Kontos notwendig, die bei Plus500 überraschend schnell vollzogen ist:

  1. Trader rufen die Homepage des Unternehmens auf, wo sie direkt ein entsprechendes Anmeldeformular finden.
  2. Das Formular muss natürlich wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Abgefragt werden bei Plus500 aber bewusst nut wenige Daten, um die Anmeldung so schnell wie möglich abschließen zu können. Anschließend werden alle Informationen nochmal überprüft und per einfachem Mausklick an den Broker übermittelt.
  3. Plus500 schickt automatisch eine E-Mail an die hiterlegte Adresse. Hierin findet sich ein Bestätigungs-Link, über den das Konto aktiviert wird.
  4. Bis mit dem Handel begonnen werden kann, muss noch auf den Eingang der Einzahlung gewartet werden.

Eine Legitimierung wird bei Plus500 erst fällig, wenn zum ersten Mal Geld vom Konto abgehoben wird. Das spart beim Anmeldeprozess viel Zeit. Die Legitimierung selbst ist aber ebenfalls innerhalb von 5 Minuten abgeschlossen. Trader müssen hierzu lediglich ein gültiges Ausweisdokument sowie den Nachweis über den aktuellen Wohnsitz hochladen.

zum Anbieter Plus500

Plus500: Einzahlung und Auszahlung sehr unkompliziert

Plus500 verlangt für Einzahlungen auf das Handelskonto natürlich keinerlei Gebühren. Kosten werden nur fällig, wenn diese vom Zahlungsanbieter selbst erhoben werden. Bei Kreditkarten oder Online-Bezahldiensten kann das vorkommen, wird Tradern aber vor jeder Transaktion angezeigt. Die Einzahlung auf ein Konto muss bei der Eröffnung wie erwähnt mindestens 100 Euro betragen und kann über die folgenden Zahlungsmittel durchgeführt werden:

  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Kreditkarte (Visa, MasterCard)
  • Skrill
  • Griopay
  • Online Bank Transfer

Die Bearbeitung einer Banküberweisung nimmt zwischen einem und drei Werktagen in Anspruch. Mit PayPal oder Skrill geht es in der Regel deutlich schneller, meist ist das Geld sogar unmittelbar auf dem Konto.

Für Auszahlungen können ebenfalls die aufgeführten Zahlungsmittel verwendet werden. Die Dauer beträgt zwischen 3 und 7 Tagen. An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass vor der ersten Auszahlung eine Legitimation durchgeführt werden muss. Kosten fallen für Auszahlungen selbstverständlich nicht an, es existieren jedoch bei einigen Zahlungsmitteln geringe Mindestgrenzen im zweistelligen Euro-Bereich.

Testberichte zum Angebot von Plus500: Erfahrungen aus Presse & Internet

FAQsTestberichte von verlässlichen Zeitschriften gibt es zwar einige, aber möglicherweise ist Plus500 noch zu unbekannt, um darin aufzutauchen. Umso mehr gibt es zum Teil relativ unseriöse Tests auf den verschiedenen Internet-Plattformen mit Broker-Informationen. Selbst nützliche Artikel lassen sich nicht immer finden, so leider auch im Fall von Plus500.

Härtetest für Plus500 – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Die Informationen auf der Webseite von Plus500 sind sehr gut verständlich zusammen gefasst, die Trading-Beispiele helfen zu verdeutlichen, wie genau der CFD-Handel funktioniert. Sie sollten sich als Einsteiger aber nicht nur hierfür, sondern vor allem auch für das Demo-Konto Zeit nehmen und dann darüber entscheiden, ob Sie mit dem CFD-Handel beginnen.

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

Bei Plus500 benötigen Sie keine Mindesteinlage, allerdings natürlich Kapital um in den Handel mit CFDs einzusteigen. Bevor Sie das Konto eröffnen, sollten Sie sich genau über das Bonus-Programm informieren, denn möglicherweise können Sie von diesem profitieren.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Aktiendepot?

Grundsätzlich kann die Rendite bei einem CFD-Konto sehr hoch sein, da der Handel mit Produkten mit Hebelwirkung beinhaltet, dass große Gewinne möglich sind. Allerdings sollten die zugehörigen Risiken nicht aus den Augen verloren werden.

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

CFDs sind per se risikoreiche Produkte, da die Hebel zwar hohe Renditen, aber eben auch ein hohes Risiko des Verlustes mit sich bringen. Auf der Webseite von Plus500 wird vor diesem Risiko immer wieder gewarnt und Sie sollten sich bevor Sie in den Handel mit CFDs einsteigen, ebenfalls im Klaren darüber sein, welche Art von Finanzinstrument Sie da benutzen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Bei Plus500 können Sie ausschließlich per E-Mail Kontakt zum Broker aufnehmen. Wenn Ihnen das zu wenig ist und Sie sich nicht vorstellen können, wie es ohne Telefon-Support gehen soll, ist Plus500 für Sie nicht der richtige Ansprechpartner.

zum Anbieter Plus500

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Plus500

Erfahrungen schreibenKonnten Sie schon Erfahrungen mit dem FOREX- und CFD-Broker Plus500 sammeln? Schreiben Sie uns noch heute Ihre Meinung und helfen Sie damit den Lesern von Depotvergleich.com weiter!

Unsere Bewertung
Broker:
Plus500
Bewertung:
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.