Flatex Depotübertrag: Lohnt sich ein Depotübertrag?

Flatex Depotübertrag Erfahrungen & TestIst man mit den Konditionen der aktuell depotführenden Bank nicht mehr einverstanden oder möchte man zu einem Anbieter mit kundenfreundlicherem Serviceangebot wechseln, steht in der Regel auch ein Depotübertrag an. Mittlerweile übernehmen hierbei die Banken die meisten Aufgaben, weshalb die Anleger die Unternehmen lediglich über ihre Absichten informieren müssen. Wenn auch Sie nun einen Flatex Depotübertrag vornehmen möchten, dann finden Sie hier die wichtigsten Informationen und wertvolle Tipps zum Thema vor.

Inhaltsverzeichnis

  • Wichtige Fakten zum Flatex Depotübertrag:
  • Depots bei Flatex: Konditionen & Angebote im Detail
  • Wie funktioniert der Flatex Depotübertrag?
  • Unsere 3 Tipps für einen reibungslosen Depotübertrag
    • Tipp Nr. 1: Lassen Sie sich Zeit!
    • Tipp Nr. 2: Bereiten Sie Ihr Portfolio auf den Übertrag vor!
    • Tipp Nr. 3: Nehmen Sie einen Anbieter-Vergleich vor!
  • FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen
    • Wann lohnt sich ein Depotübertrag?
    • Welche Risiken spielen dabei eine Rolle?
    • Ist das Flatex Depot kostenfrei verfügbar?
    • Können auch im Ausland gekaufte Wertpapiere zu Flatex übertragen werden?
    • An wen kann man sich bei Fragen und Problemen wenden?
  • Weitere Informationen im Überblick
  • Fazit: Das Flatex Depot überzeugt in weiten Teilen
    • Das könnte Sie auch interessieren:

Wichtige Fakten zum Flatex Depotübertrag:

  • Flatex bringt eine Flat von 5,90 Euro für den Direkthandel mit
  • Konten und Depots werden bei Flatex grundsätzlich kostenlos geführt
  • Trader können bei Flatex dem Wertpapierhandel nachgehen
  • Auch der Forex- und der CFD-Handel sind möglich
  • Genaue Informationen zu den Konditionen sind im Preis- und Leistungsverzeichnis zu finden
  • Der Flatex Depotübertrag geht schnell und einfach vonstatten
  • Es genügt bereits, ein Formular auszufüllen und beiden beteiligten Banken zukommen zu lassen

Depots bei Flatex: Konditionen & Angebote im Detail

gebuehrenFlatex gehört zu den wenigen deutschen Online Brokern, die ihren Kunden den Handel von Wertpapieren, CFDs und Währungen ermöglichen. Dabei arbeitet Flatex mit der biw Bank und mit der Commerzbank zusammen, die es dem deutschen Unternehmen ermöglichen, seinen Kunden ein umfangreiches Angebot an handelbaren Finanzprodukten zur Verfügung zu stellen. Allerdings profitieren Kunden von Flatex nicht nur von einer besonders großen Auswahl, sondern auch von attraktiven und unkomplizierten Konditionen: Wertpapiere werden bei Flatex per Direkthandel-Flat von 5,90 Euro gehandelt. Dabei bietet Flatex zahlreiche verschiedene Flat-Pakete an, die den Bedürfnissen verschiedener Trader entsprechen.

Börsengebühren bei Flatex

Die Börsengebühren bei Flatex im Überblick

Neben dem Wertpapier-, CFD- und Forex-Handel können Trader bei Flatex auch der Geldanlage nachgehen: Vom deutschen Unternehmen werden Sparpläne und ETFs angeboten, mit denen der Kunde sein Kapital vervielfältigen kann. Die Akademie mit den Webinaren und den Schulungsvideo sorgt indes dafür, dass sich die Kunden von Flatex bestmöglich zum Börsenhandel weiterbilden können, während auch der Service-Bereich des Unternehmens einige Vorteile bereithält. Dazu gehören neben topaktuellen News auch Werbeboni, Formulare, Newsletter und eine FAQ. Nicht zuletzt können auch die Kunden von Flatex sich an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden, der per Kontaktformular und von 8 Uhr bis 22 Uhr auch telefonisch erreichbar ist. Alles in allem muss sich der deutsche Broker mit seinem Angebot demnach nicht hinter der Konkurrenz verstecken, wie unser Test bewiesen hat.

Bei Flatex können Kunden Wertpapiere, CFDs und Währungen zu einer Flat von 5,90 Euro handeln. Neben unterschiedlichen Flat-Paketen für verschiedene Basiswerte stehen den Kunden des Unternehmens darüber hinaus im Akademie-Bereich Webinare und Videokurse zur Verfügung und auch ein umfangreiches Service-Angebot wird vom Unternehmen zur Verfügung gestellt.

zum Anbieter Flatex

Wie funktioniert der Flatex Depotübertrag?

vorlage_musterDer Flatex Depotübertrag geht generell sehr schnell und einfach vonstatten, da im Grunde alle nötigen Schritte von den beteiligten Banken vorgenommen werden. Der Trader muss die Banken lediglich über seinen Wunsch in Kenntnis setzen – der Rest wird von den Unternehmen erledigt. Wie der Flatex Depotübertrag vonstattengeht, verraten wir Ihnen hier in unserem Leitfaden:

  1. Wägen Sie zunächst ab, ob Sie Teile Ihres Bestandes im Wertpapierdepot vor den Übertrag verkaufen möchten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie während der Bearbeitungszeit keine unnötigen Verluste einfahren, die durch Produkte im Abwärtskurs oder auch durch plötzliche Marktnachrichten entstehen können.
  2. Füllen Sie daraufhin das Formular für den Depotübertrag aus, den Sie im Formularcenter des Brokers vorfinden. Hier werden alle Informationen festgehalten, die für den Flatex Depotübertrag relevant sind. Bei Fragen beim Ausfüllen des Formulars können Sie sich an den Kundensupport des Brokers wenden.
  3. Das ausgefüllte und unterschriebene Formular wird daraufhin der bisherigen Bank zugesendet. Diese wird die Bearbeitung des Übertrags vornehmen und den Anleger darüber in Kenntnis setzen, sobald der Übertrag abgeschlossen ist. Dies kann bis zu zwei Wochen dauern.
  4. Ist der Depotübertrag abgeschlossen, werden Sie von Flatex darüber informiert. Nun können Sie neue Wertpapiere kaufen und Ihre bestehenden Bestände verkaufen.
Der Flatex Depotübertrag erfordert nur wenig Aufwand. Nehmen Sie zunächst ggf. Verkäufe vor, um unnötige Verluste zu vermeiden. Daraufhin müssen Sie nur noch das Formular für den Depotübertrag ausfüllen, das Sie auf der Webseite des Brokers finden. Senden Sie dieses ausgefüllt und unterschrieben an Ihre bisherige Bank, die daraufhin die weiteren Schritte vornehmen wird. Sie müssen daraufhin nur noch auf die Rückmeldung von Flatex zum abgeschlossenen Umzug Ihres Depots warten, die teilweise auch bis zu zwei Wochen auf sich warten lassen kann.
Das Formular für den Depotübertrag bei Flatex

Anleger müssen ein Formular für den Depotübertrag ausfüllen

Unsere 3 Tipps für einen reibungslosen Depotübertrag

sicherheitDamit Ihr Flatex Depotübertrag möglichst schnell und problemlos vonstattengeht, haben wir hier die drei wichtigsten Tipps zum Depotübertrag für Sie zusammengefasst.

Tipp Nr. 1: Lassen Sie sich Zeit!

Lassen Sie sich mit Ihrem Depotübertrag genug Zeit und übereilen Sie nichts. Durch unnötige Eile passieren häufig vermeidbare Fehler und darüber hinaus können geduldige Trader nicht selten auch von einem attraktiven Bonus für Ihren Depotübertrag profitieren. Fragen Sie bei Interesse beim Kundensupport von Flatex nach, ob eventuell in absehbarer Zeit ein neuer Bonus angeboten wird.

Tipp Nr. 2: Bereiten Sie Ihr Portfolio auf den Übertrag vor!

Grundsätzlich ist es nicht nötig, den kompletten Bestand Ihres Depots zu verkaufen, da ein Depotübertrag mittlerweile zu den leichtesten Übungen der Broker gehört. Sichern Sie riskante oder volatile Positionen trotzdem besser durch Hedging ab oder verkaufen Sie die Produkte komplett, um keine negativen Überraschungen nach dem Depotübertrag zu erleben.

Tipp Nr. 3: Nehmen Sie einen Anbieter-Vergleich vor!

Stellen Sie sicher, dass Flatex für Ihre Bedürfnisse der richtige Broker ist, indem Sie im Vorfeld einen umfassenden Anbietervergleich vornehmen. Achten Sie dabei auf Konditionen, Angebot und Service, um sich für den besten Broker zu entscheiden.

Damit Ihr Flatex Depotübertrag schnell und problemlos vonstattengeht, sollten Sie unsere Tipps beachten und sich in erster Linie Zeit lassen, um sich nach besonderen Bonus-Angeboten zu informieren. Bereiten Sie auch Ihr Depot auf den Übertrag vor, um negative Überraschungen zu vermeiden und vergessen Sie zudem nicht, auch einen Anbieter-Vergleich durchzuführen, um sich schließlich für den besten Broker für Ihre Zwecke zu entscheiden.

FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen

ChecklisteWann lohnt sich ein Depotübertrag?

Ein Depotübertrag lohnt sich, sobald ein anderer Anbieter bessere Konditionen, Services oder ein umfangreicheres Angebot für ein gleichwertiges Depot anbietet. Bonusangebote können darüber hinaus auch der Grund für einen Wechsel sein – ein Bonus allein sollte Anleger allerdings noch nicht zu einem Depotübertrag bewegen.

Welche Risiken spielen dabei eine Rolle?

Das größte Risiko beim Depotübertrag sind eventuelle Verluste, die entstehen können, wenn Sie gerade keinen Zugriff auf Ihr Depot haben. Sichern Sie fragliche Positionen deshalb im Vorfeld ab oder verkaufen Sie die entsprechenden Produkte.

Ist das Flatex Depot kostenfrei verfügbar?

Das Flatex Depot kann grundsätzlich kostenfrei genutzt werden. Allerdings müssen Trader beim Handel selbstverständlich die Transaktionsgebühren beachten, die dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnommen werden können.

Infos aus der FAQ von Flatex

In der FAQ des Unternehmens erwarten den Kunden weitere Informationen

Können auch im Ausland gekaufte Wertpapiere zu Flatex übertragen werden?

Auch Wertpapiere, die im Ausland gekauft wurden, können auf ein Depot bei Flatex übertragen werden. Solche Wertpapiere werden letztendlich auf eine inländische Lagerstelle übertragen – sollen sie hingegen weiterhin im Ausland verwaltet werden, müssen Anleger einen Lagerstellenwechsel beantragen, der eventuell mit zusätzlichen Gebühren einhergehen kann.

An wen kann man sich bei Fragen und Problemen wenden?

Bei Fragen oder Problemen können sich Neu- oder Bestandskunden von Flatex an den deutschsprachigen Support des Unternehmens wenden. Dieser ist per Kontaktformular und per Telefon zwischen 8 Uhr und 22 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen im Überblick

SupportNeben unseren Flatex Erfahrungen erwarten Sie hier auf Depotvergleich.com die kompletten Vergleiche der besten Anbieter für Wertpapiere, CFDs, Social Trading und Währungen. Auch die Broker Ratgeber und die Broker Testberichte können Ihnen eventuell ebenso von Nutzen sein wie unser Wiki mit den wichtigsten Informationen über den Wertpapierhandel.

Fazit: Das Flatex Depot überzeugt in weiten Teilen

fazitAbschließend können wir festhalten, dass es keinen großen Aufwand erfordert, ein Depot zu Flatex zu übertragen. Neukunden müssen lediglich ein Formular ausfüllen und dort die wichtigsten Informationen zum Depot angeben und dieses an das Unternehmen weitergeben. Ist das geschehen, wird der Depotübertrag innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen. Der Kunde wird daraufhin informiert, sobald der Übertrag abgeschlossen ist.

zum Anbieter Flatex

Das könnte Sie auch interessieren:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.