Flatex Fondssparplan: Produkte und Konditionen im Detail

Flatex Fondssparplan Erfahrungen & TestNicht nur Währungen, CFDs oder Binäre Optionen stehen Tradern zur Verfügung. Alternativ dazu ermöglichen Broker wie flatex es ihren Kunden nämlich auch, Fondssparpläne zu eröffnen und so über einen längeren Zeitraum hinweg Geld anzusparen. Wir verraten Ihnen hier, was ein Fondssparplan überhaupt ist, wie Sie mit dem flatex Fondssparplan ihr Kapital vergrößern können und welche Tipps Sie bei der Verwendung Ihres Sparplans beachten sollten.

Inhaltsverzeichnis

  • Wichtige Fakten zum flatex Fondssparplan:
  • Was ist ein Fondssparplan eigentlich?
  • Der flatex Fondssparplan im Detail
  • flatex Fondssparplan nutzen: Unsere Tipps
  • FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen
    • Was sind die Vorteile eines Fondssparplans?
    • Warum sollte man besser in ETFs investieren?
    • Gibt es bei flatex versteckte Kosten?
    • An wen wendet man sich bei Fragen und Problemen?
    • Worauf muss man bei der Geldanlage in Fondssparpläne achten?
  • Weitere Informationen im Überblick
  • Fazit: Der flatex Fondssparplan ist ab 25 Euro im Monat verfügbar
    • Das könnte Sie auch interessieren:

Wichtige Fakten zum flatex Fondssparplan:

  • In einen Fondssparplan wird eine monatliche Sparrate investiert
  • Diese Sparrate fließt über den Fonds in verschiedene Finanzprodukte
  • Es existieren zahlreiche verschiedene Arten von Fondssparplänen
  • Dazu gehören beispielsweise Aktien- oder Indexfonds
  • Auch bei flatex können Trader in einen Fondssparplan investieren
  • Hierfür stehen den Tradern zahlreiche ETFs und Fonds zur Verfügung
  • Die Mindestsparrate liegt hierfür bei 25 Euro

Was ist ein Fondssparplan eigentlich?

gebuehrenAnleger können einen Fondssparplan nutzen, um dauerhaft kleinere Geldbeträge anzusparen, die daraufhin in den Handel verschiedener Basiswerte fließen. Bei Abschluss des Fondssparplans legt der Anleger hierfür zunächst die Höhe seiner Sparrate und die Basiswerte fest, in die er investieren möchte. Dabei ist Fondssparplan nicht automatisch gleich Fondssparplan, denn die Händler haben die Wahl zwischen folgenden Optionen:

  • Rentenfonds
  • Mischfonds
  • Dachfonds
  • Indexfonds
  • Garantiefonds
Die Konditionen für den Fondshandel bei Flatex

Der Flatex Fondssparplan geht mit einer Gebühr von 0,90 Euro pro Ausführung einher

Jeder dieser Fondssparpläne zeichnet sich durch unterschiedliche Vor- und Nachteile aus, die der Anleger im Vorfeld kennenlernen sollte. Zu den allgemeinen Vorteilen von Fondssparplänen gehört dabei, dass der Anleger die komplette Kontrolle darüber behält, in welche Fonds er sein Geld investiert. Darüber hinaus können die Sparpläne jederzeit beendet oder pausiert werden – und das ohne zusätzliche Kosten. Entscheidet man sich stattdessen dafür, den Fondssparplan dauerhaft zu nutzen, kann man bei einigen Banken und Fondsgesellschaften von Nachlässen auf die Ausgabeaufschläge profitieren. Schließlich zeichnen sich Fondssparpläne im Vergleich zu Tagesgeld- oder Festgeldkonten durch eine höhere Rendite aus – allerdings auch durch ein höheres Verlustrisiko, das auf keinen Fall unbeachtet bleiben sollte. Nicht nur deshalb ist ein umfangreiches Hintergrundwissen zum Handelsgeschehen auch bei der Investition in einen Fondssparplan unbedingt nötig.

Mit einem Fondssparplan investieren Anleger monatlich einen geringen Geldbetrag in den Handel von Finanzprodukten. Diese werden in Renten-, Misch-, Index- oder auch in Dachfonds zusammengefasst und zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile aus. Allerdings sollten Trader auch bei der Investition in einen Fondssparplan ein möglichst umfangreiches Hintergrundwissen zum Handelsgeschehen mitbringen, um gute und sinnvolle Entscheidungen zu treffen.

zum Anbieter Flatex

Der flatex Fondssparplan im Detail

vorlage_musterAuch bei flatex können Händler einen Fondssparplan eröffnen. Dieser geht mit einer Mindestsparrate von 25 Euro einher. Hierfür stehen den Tradern zahlreiche Fonds und ETFs zur Verfügung, in die der Trader zu einer Gebühr von 0,90 Euro pro Ausführung investieren kann.

Die Sparrate für den flatex Fondssparplan wird dabei entweder direkt vom flatex Cash Konto oder von einem Referenzkonto abgebucht, das bei der Eröffnung des Sparplans mit angegeben werden muss. Die Voraussetzung hierfür ist ein Bankkonto bei einem Kreditinstitut mit deutscher Bankleitzahl und das aufgefüllte und unterschriebene Formular „Einzugsermächtigung für Lastschriften“ im Original. Sollte man stattdessen für die Besparung das Cash Konto des Unternehmens nutzen wollen, muss man selbstverständlich stets für eine ausreichende Deckung des Kontos sorgen. Sollte die Rate aufgrund mangelnder Deckung einmal nicht vom Konto abgezogen werden können, so wird die Besparung für einen Monat ausgesetzt und im Folgemonat wieder aufgenommen.

Das Preis- und Leistungsverzeichnis von Flatex

Nähere Informationen zu den Konditionen sind im Preis- und Leistungsverzeichnis zu finden

In diesem Fall werden keine zusätzlichen Kosten vom Broker berechnet. Auch die generelle Eröffnung und die Führung eines Sparplans sind beim deutschen Broker kostenfrei möglich. Lediglich bei der Ausführung des Sparplans fällt eine Gebühr in Höhe von 0,90 Euro an – handelt man darüber hinaus ETFs außerhalb eines Sparplans, muss man mit einer Gebühr von 5,90 Euro rechnen. Sofern man den Fondssparplan mit dem Cash-Konto verknüpfen möchte, kann man auch dieses kostenfrei nutzen – auch ohne Fondssparplan.

Bei flatex können Anleger ihren Fondssparplan mit einer monatlichen Sparrate ab 25 Euro nutzen. Grundsätzlich ist der Fondssparplan dabei kostenfrei verfügbar – nur bei Ausführung fällt eine Gebühr in Höhe von 0,90 Euro an. Die Sparrate wird dabei automatisch monatlich vom flatex Cash Konto oder von einem Referenzkonto bei einer anderen deutschen Bank abgezogen.

flatex Fondssparplan nutzen: Unsere Tipps

sicherheitDamit Sie möglichst viel aus Ihrem flatex Fondssparplan herausholen können, sollten Sie sich unsere Tipps zunutze machen, die wir hier für Sie zusammengefasst haben:

  1. Achten Sie unbedingt auf die Transaktionskosten
    Um dauerhaft gewinnbringend Geld anzulegen, sollten Sie darauf achten, dass die anfallenden Transaktionskosten ihre Rendite nicht übersteigen. Stellen Sie deshalb sicher, dass sich die Gebühren für Ihren Fondssparplan in Grenzen halten – 0,90 Euro pro Ausführung beim flatex Fondssparplan sind dabei vorbildliche Konditionen.
  2. Erhöhen Sie Ihre Sparrate
    Um darüber hinaus noch weitere Kosten einzusparen und dabei Ihre Rendite zu optimieren, können Sie die Sparrate und die Zahlungsintervalle erhöhen. Sparen Sie beispielsweise statt 50 Euro monatlich 150 Euro im Vierteljahr, haben Sie grundsätzlich denselben Betrag gespart – allerdings haben Sie dabei nur einmal die Ausführungsgebühr an den Broker entrichtet.
  3. Entscheiden Sie sich besser für ETFs
    ETFs zeichnen sich im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds durch zahlreiche Vorteile aus, zu denen nicht zuletzt geringere Kosten gehören. Entscheiden Sie sich deshalb nach Möglichkeit besser für einen der zahlreichen verfügbaren ETFs bei Brokern wie flatex und meiden Sie die aktiv gemanagten Fonds, die als komfortabler gelten, dafür aber mit hohen Gebühren verbunden sind.
Zu guter Letzt möchten wir Sie gerne an unseren Tipps teilhaben lassen, welche die Investition in einen flatex Fondssparplan attraktiver und rentabler gestalten sollen. Achten Sie dementsprechend genau auf die (versteckten) Transaktionskosten und ziehen Sie eine hohe Sparrate mit längeren Zahlungsintervallen vor. Auch ETFs gelten besonders im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds als rentabler.

FAQ: Unsere Antworten auf Ihre Fragen

ChecklisteWas sind die Vorteile eines Fondssparplans?

Trader investieren monatlich einen geringen Betrag in einen Fondssparplan und können dabei von höheren Renditen profitieren. Obwohl dabei auch das Verlustrisiko eine Rolle spielt, gelten Fondssparpläne im Allgemeinen als sehr benutzerfreundlich.

Warum sollte man besser in ETFs investieren?

ETFs zeichnen sich in erster Linie durch eine hohe Risikostreuung aus, da Trader bei der Investition in ETFs ihr Geld teilweise in mehrere 1.000 Produkte anlegen. Darüber hinaus überzeugen ETFs durch niedrige Kosten, da sie nicht vom Unternehmen selbst verwaltet werden.

Informationen zum Sparplan aus der FAQ

In der FAQ des Unternehmens sind nähere Informationen zum Sparplan zu finden

Gibt es bei flatex versteckte Kosten?

Versteckte Kosten existieren bei flatex nicht. Im Preis- und Leistungsverzeichnis des Unternehmens finden Anleger alle Informationen vor, die in Bezug auf die anfallenden Kosten wichtig sind. Und bei weiteren Fragen zu den Kosten können Trader sich selbstverständlich auch an den Kundensupport wenden.

An wen wendet man sich bei Fragen und Problemen?

Bei Fragen und Problemen sind bei flatex deutschsprachige Ansprechpartner per Kontaktformular und per Telefon zwischen 8 Uhr und 22 Uhr erreichbar.

Worauf muss man bei der Geldanlage in Fondssparpläne achten?

Um möglichst viel aus den Fondssparplänen herauszuholen, sollten Trader nicht nur auf geringe Kosten, sondern auch auf eine breite Risikostreuung achten. Somit verringern sie ihr Verlustrisiko und generieren gleichzeitig eine hohe Rendite.

Weitere Informationen im Überblick

SupportNeben unseren flatex Erfahrungen können Sie sich hier auch unsere Anbietervergleiche zu den Themen Aktiendepot, Forex, CFD und Social Trading zunutze machen. Darüber hinaus erwarten Sie hier auch informative Broker Ratgeber und Testberichte sowie ein umfangreiches Wiki, das die wichtigsten Begriffe rund um den Börsenhandel erklärt.

Fazit: Der flatex Fondssparplan ist ab 25 Euro im Monat verfügbar

fazitDer flatex Fondssparplan kann ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro in Anspruch genommen werden. Eine maximal Summe die bespart werden kann gibt es nicht– hierfür stehen den Kunden des Unternehmens zahlreiche Fonds und ETFs zur Verfügung. Im Preis- und Leistungsverzeichnis finden Trader die wichtigsten Informationen zu den Konditionen des Brokers vor und bei weiteren Fragen kann der deutschsprachige Kundensupport des Brokers behilflich sein.

zum Anbieter Flatex

Das könnte Sie auch interessieren:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.